Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige :)

Witze und sonstige Sachen.
Antworten
Benutzeravatar
bofh
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 54
Registriert: 04.05.2010, 10:33

Re: AW: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anze

Beitrag von bofh » 26.01.2013, 14:23

Und das passt auf 2er oder 3er Lenksäule?

Wir denken wegen einer anderen Sache eh grad über CAN Bus Unterstützung nach. :D

Benutzeravatar
DieKanteMußSein
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2290
Registriert: 11.01.2007, 11:45

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von DieKanteMußSein » 26.01.2013, 21:02

Jawohl! Verzahnung the Same!

Wg canbus!!!

Bitte bitte bitte!!!
Endlich machen mit dem Auto was man will ;-)

Benutzeravatar
bofh
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 54
Registriert: 04.05.2010, 10:33

Re: AW: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anze

Beitrag von bofh » 27.01.2013, 19:01

Ab welchem Baujahr passt denn die Verzahnung wieder? Bzw welche Lenkräder passen? Ist das Steuergerät im Lenkrad selbst oder extern im A-Brett?

Benutzeravatar
DieKanteMußSein
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2290
Registriert: 11.01.2007, 11:45

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von DieKanteMußSein » 27.01.2013, 19:18

Wenn du zb einen 84er Golf hast dann hast du die kleine Verzahnung!

Ab 89/90 gibt's ja in allen Modellen die feinverzahnung! Wenn du mal zündanlass Schalter gewechselt hast weißt was ich jetzt mit Adapter meine!
Diese Hülse ist außen für alle vag Lenkräder gleich!
Montage erfolgt aber nichtmehr mit einer Mutter und aussengewinde!
Sondern ne imbus Schraube mit kleinerem Gewinde ( mittig innen Gewinde ).

Das stg sitzt unten an der Lenksäule
Die Kabel in der Lenkspule sind quasi can!!!!

VR-Schumi
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 01.12.2011, 05:13

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von VR-Schumi » 28.05.2013, 10:21

hallo zusammen, ich grab das thema mal aus ...

ich hab mir das jetzt alles hier durchgelesen :crazy: und versteh davon zwar eh nur einen bruchteil ...

erstmal muss ich sagen das ich das ding todes geil finde .

jetzt meine frage, kann mir jemand zufällig son ding bauen, aber in ner abgespeckten version,

brauche nur breitbandlambda und dampfrad, da das ETP dampfrad bei mir is immer wieder nachgeregelt werden muss ....

währe ne echt geile sache wenn sich jemand opfern würde da ich von so elektroniksachen absolut keinen plan hab ...

Gruss
legal?? illegal? scheissegal!! wozu gibts rote nummern ^^

hubraum is durch nichts zu ersetzten ausser durch mehr hubraum und ladedruck

im aufbau:
golf MKII
3,0 VR6 Turbo

Faucher
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 295
Registriert: 13.10.2010, 21:05

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von Faucher » 31.08.2013, 19:53

Ist das Teil überhault noch erhältlich?

Mich würde ein Display mit folgenden überwachten anzeigen Interessieren:

Lambda,Abgastemp,Öldruck.. eventuell noch Ladeluft vor und nach dem Kühler.

Wie kann man da ran kommen?
Power is nothing without control!!!

Benutzeravatar
bofh
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 54
Registriert: 04.05.2010, 10:33

Re: AW: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anze

Beitrag von bofh » 31.08.2013, 21:23

Na klar gibts das noch. Ich lasse gerade wieder Platinen fertigen. :)

Meldest dich bei mir wenn du nen Satz haben willst

Benutzeravatar
bofh
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 54
Registriert: 04.05.2010, 10:33

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von bofh » 04.09.2013, 14:23

Hier mal die aktuelle Feature-Liste. Ich hoff mal ich hab nix vergessen... das Teil kann mittlerweile schon viel. Fehlt eigentlich nur noch n Haldex-Controller.... :lol:
Ein Opensource Datenlogger, Boostcontroller und Display für Autos
Features:

vorbereitet für den Anschluss eines 3.3 V Bluetooth Modules
robuster 12V Eingang für automotive Umgebung
20x4 LCD Display
Seeeduino Mega mit ATmega1280/2560 MCU
Geschwindigkeitseingang
Gang-Berechnung
Gang- und Drehzahlabhängige Ladedruckregelung
8 Typ K Thermoelemente für Abgastemperaturmessungen.
Motordrehzahl-Eingang.
RGB Warn LED (z.B. für zu hohe AGT).
8 VDO Sensoren, Druck oder Temperatur.
Lamba Eingang für Sprungsonde oder Breitbandsignal eines Lambda-Controllers wie z.B. PLX SM-AFR
Drosselklappen-Stellung
LMM
Ladedruck
Mitloggen und Visualisieren der Daten per USB oder Bluetooth an einen PC / Smartphone
Loggen von Events wie maximaler Ladedruck etc
BorgWarner EFR speed sensor auslesen
K-line Verbindung zu Bosch Digifant-1 Ecu (Spezial-Chip für Digifant-I von http://digifant-onlineabstimmung.de/ nötig)
PC software zum Loggen und Analysieren der Daten
Smartphone App für Nokia N900 verfügbar; Android App ist in der Entwicklung
Die Nokia N900 app mit der man Daten mitloggen / visualisierend und das md konfigurieren kann (z.B. die Ladedruck-Kennfelder):
[youtube]aWx3jh0Cg2A[/youtube]

Benutzeravatar
Metz
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6138
Registriert: 29.12.2009, 21:30

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von Metz » 04.09.2013, 19:12

An dieser Stelle, des soll ned grosskotzig klingen, ich hab von der Sache eh kaum Ahnung:

Keine Anfragen mehr wegen evtl nötigen Lötarbeiten und Bitte um Komplettpakete, sowie Hilfe bei der Softwaregeschichte.
Wird nicht beantwortet.
Mich gibts was das Thema angeht nicht.
Ich bin da nicht mehr auf m laufenden und die 2 Sets die ich hab, sind nur mehr für den Eigengebrauch.

Sollte ich wieder was anbieten, findet sich das im MP mit FP wieder.
Bild
Nehmt euch vor dem Grinch in acht!
Bild

Faucher
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 295
Registriert: 13.10.2010, 21:05

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von Faucher » 05.09.2013, 06:05

@ bofh, Danke für die Auflistung.

Euer Kit gibt es nur als Platine zum selber Löten? Ist dann alles dabei was man braucht wiederstände usw.oder wie wird ein Set verschickt?

In deinem Vid ist ja ein Farbdisplay angeschlossen das hatte ich Dich ja über PN gefragt..also ist es möglich ein grösseres Display anzuschliessen.

Wieviel kostet so ein eine Platine mit dem zubehör? Sensoren musste man sich selbst besorgen hatte ich glaube gelesen...
Power is nothing without control!!!

Benutzeravatar
bofh
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 54
Registriert: 04.05.2010, 10:33

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von bofh » 13.09.2013, 14:33

Das Video zeigt ein Nokia N900 Smartphone das per Bluetooth Daten vom multidisplay empfängt.

Von uns gibts nur die Platinen; die Bauteile muss sich jeder selbst bestellen bei den üblichen verdächtigen Elektronik-Grosshändlern wie Reichelt, Mouser, Conrad etc.

Mit allen Bauteilen liegt man knapp unter 300€ Materialkosten. Jeweils abhängig wo man die Bauteile einkauft.

Benutzeravatar
Marcel86
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 911
Registriert: 31.03.2011, 20:03

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von Marcel86 » 31.12.2013, 12:12

Hi!

Hab ich das richtig verstanden, dass ihr vom Arduino aufs Seeduino umgestigene seit?

Wenn ja, wieso?

Habe leide rnichts konkretes finden können, oder ich bin zu blöd zum suchen :daumendreh:

mfg
Tuuuuuuuurbo :)

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4300
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von designer2k2 » 31.12.2013, 13:02

wir haben auf dem ATmega328 zu wenig Speicher, deswegen wollten wir eigentlich auf den Arduino Mega (ATmega1280) wechseln, der ist aber rießig.
Der Seeeduino hat ebenfalls den ATmega1280, jetzt schon den ATmega2560, ist aber weiterhin so klein wie der Arduino Duemillanove :)

Es waren also nur Platzprobleme :)

Programmiertechnisch ist der Seeeduino ident zum Arduino, gleiche Arduino IDE wird verwendet...
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Benutzeravatar
bofh
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 54
Registriert: 04.05.2010, 10:33

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von bofh » 31.12.2013, 19:34

Jep die ATmega 1280 und 2560 haben mehr Flashspeicher, mehr IO Ports und mehrere USARTS.
Damit sind deutlich mehr Features möglich.

Passatfetzer
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 214
Registriert: 22.03.2008, 15:06

Re: Multidisplay, eine Open Source "Alles mögliche" Anzeige

Beitrag von Passatfetzer » 01.01.2014, 23:22

Hi,
ich hab den Arduino NG geschenkt bekommen, mein Bruder sagte, wenn der Speicherplatz darauf nicht reicht, dann kann er mir noch einen anderen Chip dafür mit mehr Platz darauf geben. Wenn der getauscht ist, kann ich den dann auch für das Multidisplay V2 verwenden?

Gruß
Andreas

Antworten