Welches Motorenöl für den VR6?

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
Benutzeravatar
stonebrook
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 98
Registriert: 09.11.2011, 08:39

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von stonebrook » 10.08.2014, 09:40

Moin,

ich bin gerade mal wieder auf dem Weg zum nächsten Ölwechsel. Nachdem ich nun ein 10W40 (Modul 6100) drin hatte und der Motor im Winter Kurzstreckenbetrieb nach kurzer Zeit diesen gelben Rotz im Öldeckel hatte (im Sommer ist das nicht mehr der Fall) wurde der Motor auch wieder "klöterig". Nun die Frage, ob ein 5W50 besser wäre. Viele schwören ja auf das Mobil Peak Life 5W50. Gibt es schon Langzeiterfahrungen mit dem Fuchs SuperSyn 5W50? Es hat ja keine Freigabe von VW und wird als ACI A3 "empfohlen".

Grüße Stonebrook

Benutzeravatar
VRKALLE
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2870
Registriert: 18.11.2007, 19:54

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von VRKALLE » 10.08.2014, 10:16

Auf Kurzstrecke wirst du egal mit welchem Öl diese "Probleme" haben- is ja kein VR spezifisches :braver:
Weis ja nicht wieviel du fährst übers Winterhalbjahr - aber evtl. im Herbst ein Ölwechsel & dann gleich im Frühjahr wieder - das ist das beste was du machen kannst grade wenn er nicht immer warm wird :braver:
bei 5er Visko würde ich auf jedenfall unabhängig von der Marke bleiben auch wegen Winterbetrieb. 5W50 kannst bedenkenlos fahren - auch das Fuchs.

Benutzeravatar
stonebrook
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 98
Registriert: 09.11.2011, 08:39

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von stonebrook » 10.08.2014, 11:46

Moin,

ok , danke für die Einschätzung. Mein Problem ist halt, dass sobald ich frisches Öl drinnen hab, der Motor leise und ohne geklöter läuft. Sobald der Öl-Wasserschlamm entsteht, wird er laut. Ich möchte im Winter aber eigentlich nicht alle 2000KM das Öl wechseln müssen…Ich dachte ja, dass mit Warmfahren das Ganze wieder zu resetten sei, half aber nicht - selbst nachdem der Schnodder wieder verschwunden war. Es scheint nur neues Öl zu helfen, was aber sehr ins Geld geht :baeh:

Grüße Stonebrook

Benutzeravatar
mrc
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 46
Registriert: 02.10.2012, 18:26

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von mrc » 10.08.2014, 20:44

Dann fährste ihn wohl nich warm genug, einfach mal ne längere Zeit über die Autobahn bei mittleren Drehzahlen sollte da schon helfen.

MFG CP

Benutzeravatar
VRKALLE
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2870
Registriert: 18.11.2007, 19:54

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von VRKALLE » 11.08.2014, 06:13

stonebrook hat geschrieben:Ich möchte im Winter aber eigentlich nicht alle 2000KM das Öl wechseln , was aber sehr ins Geld geht  :baeh:
Grüße Stonebrook
mußt du ja auch nicht aber eben mal anständig warmfahren sonst machst dir auf Dauer mehr kaputt :buch: das is kein Motor um ständig nur zum Bäcker zu fahren ,andererseits kosten selbst die besten Öle nur ca. 8€ der Liter was etwa 55€ fürn Ölwechsel macht-da kannste dir aussuchen ob de nun ne Runde fährst und den Sprit bezahlst oder mal die Brühe rauslässt... ;)
wenn du günstigeres nimmst bist auch mit 10€ fürn Kanister dabei - also en Kostenfaktor is es ja nicht wirklich

Benutzeravatar
stonebrook
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 98
Registriert: 09.11.2011, 08:39

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von stonebrook » 11.08.2014, 08:23

Moin,

@VRKALLE: Nun ja, ist wohl so wie du sagst - da muss ich wohl durch.
Meine tägliche Strecke liegt bei 12 Km mit einem Stop und die Kleinen am KiGa abzuladen - das reicht nicht. Nur hab ich auch Touren von 650 Km bei 3300 U/min auf der AB gemacht. Die Majo aus dem Deckel ist dann weg, aber das geklöter bleibt. Ich vermute, dass die Additive nicht redispergierbar sind.
Ich habe gerade mal mit dem Gedanken gespielt die Öl-Restmengen (ca. 5l aus verschiedenen Gebinden) mal als kurzes Spülöl vor dem nächsten Wechsel für 3-5 Km rein zu kippen und dann Filter und das finale Öl aufzuziehen - kritisch oder bedenkenlos?

Grüße Stonebrook

Benutzeravatar
a3quattro
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 75
Registriert: 04.02.2013, 20:16

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von a3quattro » 11.08.2014, 08:30

Nimm den Oil Primer und dazu das Addinol 5W40, dann solltest du etwas Ruhe bekommen.
BTS-Racing Turbo Individual Stage X

Benutzeravatar
VRKALLE
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2870
Registriert: 18.11.2007, 19:54

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von VRKALLE » 11.08.2014, 08:40

@stonebrook

du hast Pn ;)

Benutzeravatar
stonebrook
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 98
Registriert: 09.11.2011, 08:39

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von stonebrook » 11.08.2014, 17:53

Moin,

hier mal eine kleine Liste der üblichen Kennwerte von Motorölen:

Hersteller Bezeichnung
nom. Viskosität
Viskos bei 40 °C [mm2/s]
Viskos bei 100 °C[mm2/s]
HTHS 150 °C [mPa/s]
ViskoIndex
Flammpunkt [°C]
- Mobile 1 peak life 5W50 108 17,5 4,4 180 235
- Fuchs Titan SuperSyn 5W50 111,5 18,1 >3,7 -- 225
- Addinol super racing 5W50 -- 18 >3,5 180 225

- Mobile super 3000 5W40 84 14 3,7 -- 222
- Motul8100 x-clean 5W40 84,7 14,1 3,7 172 234
- LiquidMoly High Tech 5W40 86 14,1 -- 170 222

- Mobile super 2000 10W40 97 14,4 3,65 -- 230
- Motul6100 synergie+ 10W40 102,5 15 3,7 157 228
- LiquidMoly Leichtlauf 10W40 91,1 13,7 -- 152 228 (mineralisch)

Vielleicht hilft das ja bei der Entscheidung. Stand ist aus den Datenblättern und auf Nachfrage bei den Herstellern 2013 und 2014

Grüße Stonebrook

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6896
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von wasmachen » 11.08.2014, 18:19

...nach 12Km nicht warm?
Check mal dein Thermostat...
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
stonebrook
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 98
Registriert: 09.11.2011, 08:39

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von stonebrook » 11.08.2014, 18:26

Moin,

das Wasser hat Temperatur, so ca. nach 3 Km. Aber das Öl braucht dann vermutlich noch etwas länger um die 110°C zu knacken…hab keine Öltemp.anzeige.

Grüße Stonebrook

VR6 Fan
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 370
Registriert: 07.03.2011, 13:27

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von VR6 Fan » 26.07.2016, 16:51

Gönnt ihr euren Vr6 jedes Jahr einen neuen Ölwechsel oder nur jede 2. Saison so wie ich es mache?

Ich habe das 5w50 von Mobil und werde mein ganzes Leben lang dabei bleiben..Beste Öl mMn.

Ich fahre maximal 8000km pro Saison deshalb jede 2.Saison Ölwechsel...

Jedes Jahr wäre nicht nötig oder wie seht ihr das? Will sicherlich nur das beste für den Motor...Aber weil ich eben so wenig Kilometer im Jahr fahre frage ich..

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6896
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von wasmachen » 26.07.2016, 19:12

...für die KM brauch ich Jahre :shock:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
Marcel86
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 912
Registriert: 31.03.2011, 20:03

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von Marcel86 » 26.07.2016, 19:24

2 Mal jährlich bzw alle 10-15.000km.

@wasmachen:

warum Jahre, der Turbo ist doch trotz der Aufladung recht zuverlässig :)
Tuuuuuuuurbo :)

VR6 Fan
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 370
Registriert: 07.03.2011, 13:27

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von VR6 Fan » 26.07.2016, 20:22

@was machen

Letzte Saison waren es glaube auch nur knapp 7000Km...Über 8000km komme ich nie...Und dafür brauchst du Jahre? Was hast du fürn Auto...Nur ein Monat angemeldet im Jahr? :D



@ Marcel86

alle 10-15.000km lieg ich ja auch drin bei jede 2.Saison Wechsel.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: VigLink [Bot] und 2 Gäste