Welches Motorenöl für den VR6?

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
MaxPayne
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 19
Registriert: 17.10.2017, 11:48

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von MaxPayne » 23.11.2018, 20:09

Da hast du natürlich recht.
Bei meinem R32 (Sauger),lese ich jedes Jahr seit Umstieg von Addinol auf Mannol meine Kettenwerte aus.
Das sind jetzt gute sechs Jahre und Ölwechsel wird konsequent jedes Jahr gemacht.
Reparaturen hatte ich bis auf Verschleiß keine und die Kettenwerte sind seit über sechs Jahren unverändert bei 1 und 2.
Auch das NWT wurde vor drei Jahren gemacht bei Zoran und die Eingangs Messung auf dem Prüfstand war mit guten 250 PS weit über dem Durchschnitt.
Das alles hat mich überzeugt von dem Mannol 5w40 Elite,weshalb ich dieses bis heute ohne Reue verwende.

Auf Mannol bin ich gestoßen als es in einem Test in der Viskosität 5w30 Öle wie Castrol ziemlich alt ausgesehen lassen hat.
Ich persönlich halte sowieso nichts von Castrol als alter R32 Hase,aber für viele ist es sicherlich noch immer der Heilige Gral.

Öle wie von Motul,Addinol,Shell,Mobil und auch Valvoline haben sicherlich eines gemeinsam.Es sind mit Sicherheit alles sehr gute Öle mit denen man bestimmt nichts falsch macht.

VR6 Fan
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 414
Registriert: 07.03.2011, 13:27

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von VR6 Fan » 23.11.2018, 20:18

Sehr schöner Post :up: ,

immer her mit euren Erfahrungsberichten.

Benutzt jemand überhaupt noch das 5w50 von Mobil?

Benutzeravatar
Hobby Golfer
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 155
Registriert: 10.10.2013, 19:30

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von Hobby Golfer » 25.11.2018, 18:55

Habe nach einer Grundrevision meines VR6 in 2008 von Anfang an Mobil 1 0W40 benutzt. Öl wechsele ich jährlich. Letztes Jahr habe ich auf 5W50 umgestellt und auch dieses Jahr wieder darauf zurück gegriffen. In 1 Liter Flaschen da es wohl, gerade bei den 4 Liter Gebinde, viele Fälschungen gibt/gab.

Bin mit beiden Ölen zufrieden.

Ich weiß übrigens von einem Porsche Zentrum, dass dort das 0W40 Mobil 1 in alle Benziner kommt. Ob 914 oder GT 2 RS. Heißt jetzt nicht, dass das optimal ist. Aber funktioniert wohl, auch bei verschiedenen Einsatzzwecken ;)
Golf 3 VR6 Bj. 95 ABV Syncro in LC5L

MaxPayne
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 19
Registriert: 17.10.2017, 11:48

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von MaxPayne » 25.11.2018, 21:12

Das 0w40/Mobil ist auch ein Top Öl.
Wurde früher unter dem Namen New Life(andere Charge) in fast jedem R32 gefahren.
Dann wurde das New Life abgeändert und man ist auf das Addinol umgestiegen.Zumindest war das bei gut 80% der R32 Fahrer so die mir bekannt sind.
Kann mich noch gut an viele Erfahrungsberichte aus dem A3 Forum erinnern.

Wolfgang1981
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 5
Registriert: 18.11.2018, 15:20

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von Wolfgang1981 » 26.11.2018, 16:31

Hobby Golfer hat geschrieben:
25.11.2018, 18:55
Habe nach einer Grundrevision meines VR6 in 2008 von Anfang an Mobil 1 0W40 benutzt. Öl wechsele ich jährlich. Letztes Jahr habe ich auf 5W50 umgestellt und auch dieses Jahr wieder darauf zurück gegriffen. In 1 Liter Flaschen da es wohl, gerade bei den 4 Liter Gebinde, viele Fälschungen gibt/gab.

Bin mit beiden Ölen zufrieden.

Ich weiß übrigens von einem Porsche Zentrum, dass dort das 0W40 Mobil 1 in alle Benziner kommt. Ob 914 oder GT 2 RS. Heißt jetzt nicht, dass das optimal ist. Aber funktioniert wohl, auch bei verschiedenen Einsatzzwecken ;)
Die 1Liter Flaschen kann man ohne bedenken kaufen?

VR6 Fan
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 414
Registriert: 07.03.2011, 13:27

Re: Welches Motorenöl für den VR6?

Beitrag von VR6 Fan » 26.11.2018, 19:43

Wolfgang1981 hat geschrieben:
26.11.2018, 16:31
Hobby Golfer hat geschrieben:
25.11.2018, 18:55
Habe nach einer Grundrevision meines VR6 in 2008 von Anfang an Mobil 1 0W40 benutzt. Öl wechsele ich jährlich. Letztes Jahr habe ich auf 5W50 umgestellt und auch dieses Jahr wieder darauf zurück gegriffen. In 1 Liter Flaschen da es wohl, gerade bei den 4 Liter Gebinde, viele Fälschungen gibt/gab.

Bin mit beiden Ölen zufrieden.

Ich weiß übrigens von einem Porsche Zentrum, dass dort das 0W40 Mobil 1 in alle Benziner kommt. Ob 914 oder GT 2 RS. Heißt jetzt nicht, dass das optimal ist. Aber funktioniert wohl, auch bei verschiedenen Einsatzzwecken ;)
Die 1Liter Flaschen kann man ohne bedenken kaufen?

Ja sofern es da auch nicht noch Unterschiede gibt was mir aber nicht bekannt ist.

Antworten