VAG Neuling wagt sich

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
Rustleer
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 28.08.2017, 00:16

VAG Neuling wagt sich

Beitrag von Rustleer » 28.08.2017, 00:47

Hey Leute

Ich komme aus der Japaner Szene - GTR-Szene um genau zu sein. Nun möcht ich ein neues Projekt wagen, und fange hier mal an um Informationen zu suchen. Wenn es um den Golf geht, gibt es massig an Input - was ich durchs überfliegen schon mitbekommen habe.

Nun habe ich einige Fragen zu meinem bevorstehendem Projekt, jedoch fange ich mal mit dem Plan an.

Geplant wurde ein Golf 2 4Motion Vr6T mit gut anstehenden 850-950PS

Da es nicht auf die schnelle passieren soll, lasse ich mir noch Zeit was die Informationsbeschaffenheit angeht. Nun beginne ich einfach mal (versuche mir die fragen so gut es geht auch selbst durch das Forum zu beantworten)

1. Die Wahl des Tuners?
Anders wie in der Japaner-Szene gibt es ja einige Tuner, die einem solche Umbauten anbieten. Turbo-Gockel,X-Parts - Welche würdet ihr empfehlen?

2. TÜV?
Was sagt der TÜV zu einem VR6 Umbau im 2er Golf. Ist es noch ohne Probleme möglich ihn eintragen zu lassen, oder müsste ich mich mit nem originalem 3er VR6 anfreunden?

3. Grundsubstanz
Würdet ihr empfehlen die Karosse von Grund auf zu restaurieren? Sprich komplett nachschweißen, Rost entfernen, grundieren etc..

4. Teilebeschaffung
Was sind gängige Tuning-Marken, die im Vergleich hochwertige Qualität und Zuverlässigkeit bieten? Mit HKS, Apexi,Nismo etc. komm ich hier wohl nicht arg weit :P

5. Aufbau
Womit sollt ich mich noch beschäfigen, abgesehen vom Motor. Welche Schwachstellen sind am Fahrzeug bekannt die man beheben kann, gerade in so einem Leistungsbereich? Und welche Schwachstellen sind am Motor bekannt in diesem Bereich?

Das wäre es mal für's erste. Versuche noch so gut wie möglich Kontakt zu dennen aufzubauen, die solche Umbauten hinter sich haben. Habt ihr mir dafür Anlaufstellen bei privat Leuten ?

MFG rustleer

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6896
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von wasmachen » 28.08.2017, 06:19

Vll solltest auch mal die Suche bemühen....

Und wenns n Tuner machen soll, muss der dir einen großteil der Fragen beantworten, Sorry :braver:

Gibts ne präzisere Vorstellung deinerseits? :)
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Rustleer
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 28.08.2017, 00:16

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von Rustleer » 28.08.2017, 07:10

Gut da magst du wohl recht haben, jedoch möcht ich dem Tuner nicht das Geld auf den Tisch knallen und sagen mach ma :)

Den Großteil, was mir in meiner Garage möglich ist möchte ich selbst am Fahrzeug machen. Sprich Schweissarbeiten, die Elektrik und das Fahrwerk.

Daher wären mir die Fragen vorab wichtig zu klären, bevor ich mich für einen entscheide, der letztendlich den Motor aufbaut.

Keine Frage, lese mir schon fleißig die Umbaustory's hier ausm Forum durch :D

MULLE123
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1191
Registriert: 04.12.2008, 23:29

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von MULLE123 » 28.08.2017, 10:00

Willkommen,

hier im Forum bauen die meisten selbst. Dementsprechend findest du sehr detaillierte und technische Informationen. Alle deine Fragen kannst du dir damit selbst beantworten.

Weiterhin sind hier im Forum auch Leute vertreten, die dir einen Motor nach deinen Wünschen bauen können.

Rustleer
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 28.08.2017, 00:16

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von Rustleer » 28.08.2017, 14:52

Besten Dank

Laut neuem Stand nach einem Telefonat, gäbe es wohl keine Probleme mehr - den VR6 im 2er eintragen zu lassen.

+ das mein Fahrzeug wohl nen Syncro sein soll, macht man sich den Umbau auf 4Motion leichter? :?: Gut weis noch nicht viel darüber, mache mich mal schlau :up:

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6896
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von wasmachen » 28.08.2017, 21:11

Die Karo würd dann schon passen...
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Rustleer
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 28.08.2017, 00:16

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von Rustleer » 28.08.2017, 22:32

Schonmal nen Schritt weiter, wie sieht es denn gerade mit dem 12V vs. 24V aus? Konnte eine Aussage dazu herauskramen, in der gesagt wird dass gerade der 24V nen stärkeren Drehmomentverlauf bringen soll - der Thread ist jedoch ne weile her. Gibt es denn schon neueres zu diesem Thema?

- Und worin unterscheiden sich diese Motoren, in Bezug auf Standfestigkeit, Beschaffenheit oder sogar Material ?

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4186
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von designer2k2 » 31.08.2017, 07:10

Deinen PS Wunsch schaffen 12V und 24V. Drehmomentverlauf hängt von mehr ab als der Ventilzahl (Nockenwellen, Turbolader)

Standfestigkeit wird eher das Getriebe treffen, n ordentlich gebauten VR6 killst nicht so leicht wie die Getriebe :daumendreh:

Wenn so einen Starken Motor baust, sollte doch die Karosserie dazu passen ;) Also mal zumindest alles Rostfrei machen und eventuell einen Käfig rein?
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1339
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von xander » 31.08.2017, 07:14

Für ein wirklich standfestes Getriebe bei der Leistung kannst 8 bis 9€ rechnen nur Getriebe ohne kupplung

Gesendet von Raumschiff ERDE


garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Rustleer
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 28.08.2017, 00:16

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von Rustleer » 31.08.2017, 22:33

Danke erstmal für die Antworten,

Ja das mit dem Getriebe konnte ich nun schon öfters herauslesen.. habe noch ein OS88 seq. liegen, bringt mir jedoch leider nicht viel im Golf.

Klar - der Käfig ist ein muss. Den würde ich von einer Firma aus der nähe anfertigen lassen, da ich daher auch die Eintragung bekomme.

Ich muss ehrlich sagen, zum Thema Aufbau finde ich einiges, allerdings interessante Beiträge sind schon ein paar Jahre her.. Krümmer, Motorinnereien, Spritversorgung, Ladeluft und sämtliche Bauteile die mit dem Öl zu tun haben.

Was wären denn Up-to-date, gute Hersteller in Bezug auf Motoraufbau beim VR6? In Sachen Turbokrümmer, Benzinpumpe, LLK etc. - bin gerade an einer Liste dran um mir mal grob alles aufzuschreiben, was sinnvoll/ weniger sinnvoll wäre..

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1339
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von xander » 31.08.2017, 22:36

Krümmer selbst bauen y Stück
Der motor ist ja schon alt da gelten die Sachen immer noch

Gesendet von Raumschiff ERDE

garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Rustleer
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 28.08.2017, 00:16

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von Rustleer » 31.08.2017, 22:46

Empfiehlst du mir den Y-Krümmer nach eigenen Erfahrungen? Ich bevorzuge normalerweise ne Stoßaufladunf, allerdings hab ich hier schon ein paar negative Berichte gelesen - dass er am Flansch reißen würde etc.

Wie sieht es mit dem Turbokrümmer vom Turbo-Gockel aus, oder bspw. Donkey Tec?

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1339
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von xander » 31.08.2017, 22:49

Lies mal des vom 20vturbo durch

Gesendet von Raumschiff ERDE

garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Rustleer
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 28.08.2017, 00:16

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von Rustleer » 31.08.2017, 23:34

Habe ihn mir durchgelesen, allerdings gibt er leider nicht arg viel Preis, abgesehen von Wiseco Kolben und dem Don Octane Saugrohr :)

Allerdings finde ich es nicht schlecht dass er knappe 45min. von mir entfernt wohnt.

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 603
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: VAG Neuling wagt sich

Beitrag von Pistons » 01.09.2017, 23:35

Rustleer hat geschrieben:
31.08.2017, 22:46
Empfiehlst du mir den Y-Krümmer nach eigenen Erfahrungen? Ich bevorzuge normalerweise ne Stoßaufladunf, allerdings hab ich hier schon ein paar negative Berichte gelesen - dass er am Flansch reißen würde etc.
Kann es sein, dass du gerade evtl ein zwei Sachen durcheinander wirfst?
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste