Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
Antworten
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8586
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von SubZeroXXL » 14.04.2018, 13:02

Moin Leute.

Der neue Zweier VR6T springt nicht an. Anlasser und Motor drehen schön durch. Zündfunke ist da. Benzindruck ist über 4 Bar. Einspritzventile Audi S2. Abstimmung vom Dödel.

Momentan sieht alles danach aus, dass die ESV nicht öffnen. Zündkerzen sind furztrocken und es riecht hinten auch kein bisschen nach Sprit. Masseverbindungen haben wir schon geprüft. Ins STG kommen wir problemlos rein. Zeigt bis auf den G28 auch nichts an. Und selbst den haben wir schon geprüft. Batterie ist geladen.

Hat noch jemand ne Idee für einen klassischen Fehler, den man bei einem Neubau machen kann? Kabelbäume sind alle aus meinem alten Zweier, da haben sie funktioniert. Hatten zwischendurch auch alle schon einmal abisoliert und neu gewickelt. :denk:


SubZeroXXL

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6925
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von wasmachen » 14.04.2018, 13:12

Edit...
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
mj2008
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 334
Registriert: 09.04.2009, 23:05

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von mj2008 » 14.04.2018, 13:55

Moin

Mag es normal nicht schreiben , da ich denke das dir so was nicht passiert , aber vielleicht Vor und Rücklauf vertauscht.


mfg
Golf 3 vr6t , Gt3076r 82a/r, 393 ps und 515 Nm bei 1,4 Bar.

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8586
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von SubZeroXXL » 14.04.2018, 14:33

Doch passiert uns auch! Aber nicht in diesem Fall. Vorlauf extra vorne und hinten markiert. :)

Wie es aktuell aussieht, sind die Ventile fest. Wenn wir sie direkt mit 12V antakten, hört man gar nichts. Also entweder sind die vergammelt oder komplett verharzt. Alles sechs!!! :aspirin:

Lohnt da eine professionelle Reinigung überhaupt noch oder lieber gleich Ersatz besorgen? Bekommt man die wieder frei gespühlt? Kostet ja auch rund 200 Euro. :denk:


SubZeroXXL

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6925
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von wasmachen » 14.04.2018, 15:48

Kalle macht nix mehr?
Hat nicht dannach nochmal jemand anders n 'Teststand' hier gezeigt? :?:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
GolfKR_STV
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 104
Registriert: 14.08.2016, 10:33

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von GolfKR_STV » 14.04.2018, 17:11

Ich hab meine bei Cartronic machen lassen.

http://www.cartronic-motorsport.de/cart ... entile.php

Haben bei mir gute Arbeit geleistet und war preislich auch human.

Hab grad nochmal nachgeschaut- waren bei mir 143€ fürs volle Programm inkl. Microfilter - Wechsel und neue O-Ringe.
Hab auch eine Prüfbericht mitbekommen Zustand vorher/ nachher mit durchfluss, spritzbild und ob se nachtropfen oder dicht sind...
Die Takten die während der Reinigung auch an, also optimal.

Der mit dem Prüfstand war übrigens Pistons ;)

Gruß
Andi


Corrado 2.9 VR6 Saugbetrieb :braver:

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8586
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von SubZeroXXL » 14.04.2018, 17:39

Danke, das ist preislich schon recht gut. Und erst recht, wenn schon jemand gute Erfahrungen gemacht hat. Bei Ebay bieten das ja auch einige an, aber wer weiß wie die das machen...

Ich habe jetzt alle Ventile in einer Seifenlauge ultraschallgereinigt. Nach und nach erwachten sie wieder zum Leben. Habe sie nun x-mal gebadet und während dessen angetaktet. Klingen jetzt wieder richtig gut und gleichmäßig. Als Nächstes stecke ich sie mal in die Einspritzleiste und schaue mir das Spritzbild an. Wenn es total kacke aussieht, schicke ich sie ein. Auf jeden Fall besteht noch Hoffnung für die Dinger. :up:

20180414_170116.jpg

Btw. Wir haben heute noch den Sprit aus dem Tank geholt. War ca. drei Jahre da drin. Sah aus wie dunkelgelbes Pipi. Immerhin war es noch flüssig. :flucht:


SubZeroXXL

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6925
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von wasmachen » 14.04.2018, 19:46

...des is no des mitn guten Blei drinne... :applaus:

Hab heute beim Neuerwerb quasi schwarze Bremsflüssigkeit aus dem Sattel raus :flucht:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4196
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von designer2k2 » 15.04.2018, 11:53

woher sind die Ventile? :buch:

Kalle hatte sie mir mit Ballistol eingelassen retour geschickt, da es wohl Probleme mitm verharzen gab mit anderen Ölen :?:
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8586
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von SubZeroXXL » 15.04.2018, 14:35

Das waren mal meine (neu), dann zwischdurch verkauft und später wieder zurück gekauft. Keine Ahnung was die zwischenzeitlich damit gemacht haben. Vielleicht sind die mit Klebstoff gefahren. :?:

Der Service von Kalle war immer astrein. Mit den Teilen hatten wir auch nie Probleme.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8586
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von SubZeroXXL » 18.04.2018, 20:29

Hier nun das Ergebnis. Sieht doch vom Spritzbild gar nicht mal so schlecht aus, oder? :denk:




SubZeroXXL

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4196
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von designer2k2 » 19.04.2018, 12:25

yeah, feuer frei, wer braucht schon Messgläser :D

Vom Spritzbild her schauts gut aus, eventuell 6 Messgläser drunter und n prüfen ob die gleiche Menge rauskommt
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6925
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von wasmachen » 19.04.2018, 12:38

...brauchst na nur ne Platte unterlegen....
Und dann, bis das Brückenzwischenteil voll ist :D

Spritzbild siehst mit 'nur Leiste' besser :braver:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8586
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Motor springt nicht an - Problem mit Einspritzventilen

Beitrag von SubZeroXXL » 19.04.2018, 12:47

Habs ins Unterteil gesteckt, damit mir die Dinger nicht wegfliegen. Wollte da auch nicht ewig mit Kabelbindern rumhexen. Bei knapp 5 Bar, werden die kleinen Metallklammern sicher nur bedingt halten.


SubZeroXXL

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot], VigLink [Bot] und 2 Gäste