VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
WM8802
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 06.06.2018, 20:49

VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von WM8802 » 06.06.2018, 21:11

Guten Abend miteinander,

ich bin neu in diesem Forum. Falls mein Anliegen in dem falschen Thread ist, bitte ich um Nachsicht.
Kurz zu meiner Person und meinem Fahrzeug:
Ich bin gelernter VW-Kfzler und studiere in Nürnberg.
Seit zwei Monaten bin ich vom Passat Variant B4 GL (ABF) auf den Passat Variant B4 Exclusiv (AAA) umgestiegen.
Meine Kenntnisse bezüglich des VR6 Motor sind recht bescheiden, da ich bisher kaum bis keine Berührungspunkte mit dem Motor hatte.

Ich suche deshalb einen VR6 Experten - im Idealfall auch gelernter Kfzler - der sich die Zeit nehmen mag meinen Motor anzuschauen und vor allem anzuhören. Im speziellen habe ich einige Fragen zur Steuerkette und dem Temperaturverhalten des Kühlwassers im Fahrzeug.

Vielen Dank vorab und einen entspannten Feierabend.

Beste Grüße
Willy

Benutzeravatar
GolfKR_STV
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 127
Registriert: 14.08.2016, 10:33

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von GolfKR_STV » 06.06.2018, 21:16

Schönen guten Abend und willkommen Willy,

Ich komm zwar nicht aus deiner Gegend, aber wenn du deine Anliegen hier genauer mitteilst wirst du sicher einiges bis nahezu alles wichtige von unseren erfahrenen VR6 Göttern erfahren Bild

Und da du ja wie du sagst sogar KFZ-ler bist wirst auch bestimmt was mit den Infos anfangen können ;)

Gruß
Andi

Andi

Corrado 2.9 VR6 Saugbetrieb :braver:

WM8802
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 06.06.2018, 20:49

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von WM8802 » 06.06.2018, 21:48

Servus Andi,

danke für deine rasche Antwort und den Willkommensgruß. Mein Anliegen kann ich vorab gerne genauer schildern.

Zum Thema Steuerkette:
Das Fahrzeug hat nachweislich 230.000 Kilometer, die Steuerketten wurden vom Vorbesitzer bei 190.000 Kilometer ersetzt (Nachweis in Form von Bildern und Rechungen vorhanden). Ob dabei auch sämtliche Zahnräder, Spanner, Gleitschienen, etc. ersetzt wurden und ob die Ersatzteile original VW oder aus dem Zubehör sind, ist nicht mehr rückverfolgbar bzw. kann ich aktuell ohne die Teile begutachtet zu haben nicht sagen. Der Motor läuft an sich subjektiv sehr gut, Leistung ist vorhanden, ruhiger Leerlauf, Gasannahme, etc. passt alles meines Empfinden nach.
Ölwechsel wurde vor dem Kauf noch durchgeführt, angeblich mit 10W40. Ölpumpe soll noch die erste ab Werk verbaut sein (neue von VW mit Index B ist bereits für Einbau vorhanden).

Ich meine - vor allem im Leerlauf und bei kaltem Motor - ein leichtes Rasseln der Kette zu hören. Wenn ich aus dem Leerlauf heraus kurz die Drehzahl anhebe und dann wieder fallen lasse, hört es sich so an habe die Kette nicht genügend Spannung bzw. dann ist das Rasseln deutlicher zu vernehmen.

Öldruck Manometer hat der Vorbesitzer eines von Raid HP verbaut. Manchmal zeigt dieses im Leerlauf nur 0,3 bis 0,5 bar an, ansonsten regulär 0,9 bis 1 bar. Maximaldruck bei Kaltstart sind circa 4 bar, bei gemäßigter Fahrweise im Teillastbereich circa 2,1 bis 2,6 bar und unter Vollast erreiche ich maximal 3,5 bar. Inwiefern das verlässliche Werte des Messinstruments sind, vermag ich nicht zu bewerten, es wird auf jeden Fall schleunigst gegen eines von VDO getauscht (traue der Messgaunigkeit des Druckmessers nicht).

Da ich wie gesagt, kaum Erfahrung mit dem Motor habe, weiss ich nicht inwiefern dieses Rasseln normal ist oder ob sofortige Maßnahmen notwendig sind? Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Kette erst vor 40.000 Kilometern gewechselt wurde, macht mich das Ganze etwas stutzig.
Deswegen die Suche nach einem VR6-Experten, der sich damit auskennt und schon viel Rasseln gehört hat.

Zum Thema Kühlkreislauf - Temperaturverhalten:

Das Fahrzeug hatte Abgase und Öl im Kühlwasser, wegen einer defekten Kopfdichtung. Diese wurde vom Vorbesitzer gemacht, der hat danach angeblich viermal gespült. Nach kurzer Zeit war wieder ein leichter Ölfilm im Ausgleichsbehälter ersichtlich. Ich habe in diesem Zuge mit VW Kühlwasserreiniger dreimal ordentlich gespült und gleich das komplette Kühlreglergehäuse sowie Thermostat ersetzt (alles mit VW Originalteilen). Aufgefüllt wurde dann mit G12+ im Mischverhältnis für -25 Grad Celsius.

Jetzt ist es so, dass bei gemäßigter Fahrt auf der Landstraße/Autobahn, die Kühlmitteltemperaturanzeige im Kombiinstrument von 90 Grad Celsius auf circa 80 Grad Celsius abfällt; dort bleibt sie dann auch kontant - wenn ich in der Fahrweise weiterfahre.
Unter Volllast steigt sie erwartungsgemäß an, analog zur Öltemperatur. Warmlaufverhalten ist meiner Meinung nach normal, im Stadtverkehr steigt die Kühlwassertemperatur bei Außentemperaturen um 30 Grad Celsisus auf circa knapp 100 Grad Ceslsius an und der Läufter läuft dann auch ordnungsgemäß. Mit gemäßigter Fahrweise meine ich in diesem Kontext 120 bis 130 km/h. Klima ist bei mir keine verbaut.

Das Schwanken der Kühlmitteltemperatur bzw. der -abfall irritieren mich. Ist das normal? Normalerweise ist der VR6 doch ein thermisch belasteter Motor?

So... Ziemlich langer Text mit viel Informationen.

Beste Grüße
Willy
Zuletzt geändert von SubZeroXXL am 06.06.2018, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Sinnloses Zitat entfernt.

Benutzeravatar
GolfKR_STV
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 127
Registriert: 14.08.2016, 10:33

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von GolfKR_STV » 06.06.2018, 22:26

Also dass die Öldruckwerte niedrig sind kann man schon mal vorneweg sagen. Wenn die Anzeige passt ist deine Ölpumpe ziemlich fertig und sollte durch die neu beschaffte ersetzt werden. Da haben wir die Tage erst in einem Thread Vergleichswerte ausgetauscht. Vor allem im kalten Zustand sollte die Pumpe bis zum Öffnungsdruck des Überdruckventils kommen (ca. 7bar).

Was für ne Kettenvariante hast du denn? Simplex (Einfachkette) oder Duplex (Doppelkette)?

Dass vor immerhin 40.000km der Kettentrieb gemacht wurde ohne sicher zu sein ob alle Teile ordentlich gewechselt wurden ist natürlich auch so ne Sache...
Da könntest mit geringem Aufwand zumindesr schon mal den oberen Kettendeckel abnehmen und die obere Spann- und Gleitschiene auf tiefere Laufspuren untersuchen.

Zu den Temperaturen, die sind ja eigentlich in nem normalen Bereich. Evtl. hast einen nicht beruhigten Tacho?

Ansonsten hören sich deine "Probleme" fast schon nach Luxussorgen an


Andi

Corrado 2.9 VR6 Saugbetrieb :braver:

WM8802
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 06.06.2018, 20:49

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von WM8802 » 06.06.2018, 22:54

Den Vergleichs Thread habe ich mir gerade durchgelesen. Wenn die Werte in dem Thread valide sind, stimme ich dir bezüglich meiner Pumpe vollkommen zu. Dann wird die inklusive Mitnehmer bei nächster Möglichkeit direkt gewechselt.

Wenn Originalteile verbaut wurden, sollte die Duplexkette drin sein, da meine Motornummer kleiner 217 ist. Kann ich aber definitiv erst sagen, wenn ich es mir in live angeschaut habe.

Das ist eine gute Idee, werde mir die Bauteile beim Wechsel der Ölpumpe direkt anschauen und alles prüfen.

Okay, gut zu wissen, wenn die Temperaturen normal zu sein scheinen. Wenn das so seine Richtigkeit hat, bin ich beruhigt.
Woran erkenne ich ob ich einen nicht beruhigten Tacho habe? Gab es da von und bis Fahrgestellnummer?

Naja, was heißt Luxussorgen... Da wie gesagt, kein Erfahrungswissen vorhanden ist, bin ich sehr vorsichtig. Möchte keinen Motorschaden mit hohen Folgekosten riskieren und höre mir dann lieber verschiedene Meinungen von Menschen mit dem entsprechenden Erfahrungsschatz an, um dann im Zweifel lieber Instandhaltungsmaßnahmen früher als zu spät durchzuführen.

Beste Grüße
Willy
Zuletzt geändert von SubZeroXXL am 06.06.2018, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Sinnloses Zitat entfernt.

WM8802
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 06.06.2018, 20:49

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von WM8802 » 06.06.2018, 22:59

Was mir gerade noch einfällt als Prüfmöglichkeit für die Kette:

Wenn ich den Motor auf OT drehe, dürfte ja bei ordnungsgemäß funktionierendem Kettentrieb zwischen den beiden Nockenwellen Zahnrädern kein Kettenspiel vorhanden sein. Gilt das Prinzip beim VR6 ebenso?

Benutzeravatar
GolfKR_STV
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 127
Registriert: 14.08.2016, 10:33

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von GolfKR_STV » 06.06.2018, 23:33

Also die Kette zwischen den beiden Nockenwellenrädern steht immer auf Zug und ist dadurch auch gespannt.
Wenn die jetzt extreeemst gelängt wäre könnte man evtl nen Unterschied in den Nutstellungen sehen, so stark wird das aber nie der Fall sein.
Was du machen kannst (vorausgesetzt du hast den genauen OT) ist zu überprüfen ob die Nuten der NW genau parallel zur Ventildeckel Dichtfläche stehen. Wenn die leicht Richtung spät stehen könnte das ein Indiz für ne gelängte Kette sein.

Zur Temperatur, ich meine wenn der Tacho bei 20 km/h los geht und nicht bei 0 müsste das der unberuhigte sein, der die ca. tatsächliche Temp anzeigt.

Der beruhigte zeigt glaub von 70° bis 110° oder so konstant 90° an, da Schwankungen normal sind und um den Otto-normal Kunden nicht zu verunsichern.


Andi

Corrado 2.9 VR6 Saugbetrieb :braver:

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7109
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von wasmachen » 07.06.2018, 06:45

Zum Tacho ist alles gesagt.
Bj des Fahrzeugs?

Und n Bild vom Kettenspanner, also der 'Schraube' hilft auch schon.

Und da hat NICHTS zu rasseln!
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

WM8802
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 06.06.2018, 20:49

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von WM8802 » 07.06.2018, 22:23

Guten Abend wasmachen,

danke für deine Antwort.

Bezüglich Tacho, ich habe definitiv einen unberuhigten. Finde ich persönlich sogar besser, wenn ich die "wahre" Kühltemperatur visualisiert bekomme.
Damit ist das Thema erledigt.

Baujahr des Fahrzeuges ist 09/94, also nach Sommer BU gebaut und somit Modelljahr 95.

Bilder von der "Schraube" des Kettenspanner habe ich drei Stück angehängt.

Mir ist bei den bisherigen Reparaturen (Ölkühler, Kühlreglergehäuse) aufgefallen, dass der Vorbesitzer es mit Dirko Dichtmittel sehr großzügig gemeint hat. An jeder Dichtung war das Zeug mehr als dick aufgetragen. Bezüglich dem oberen Kettenspanner könnte es meiner Meinung nach jetzt auch sein, dass er die kleine Ölböhrung damit zugeschmiert hat bei der Montage des Kettendeckels?

Zumindest ist jetzt nach der längeren Fahrt schonmal kein Öl mehr im Kühlwasser und der Ölstand bleibt konstant auf Maximum. Eine Sorge weniger.

Die Kette, den oberen Kettenspanner, etc. werde ich mir erst in 14 Tagen anschauen können.

Beste Grüße und einen erholsamen Feierabend
Willy

[img]http://www.directupload.net]Bild
[img]http://www.directupload.net]Bild
[img]http://www.directupload.net]Bild
Zuletzt geändert von SubZeroXXL am 07.06.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Sinnloses Zitat entfernt.

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7109
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von wasmachen » 08.06.2018, 07:09

@dem Rest hier
...wer hat das noch am Schirm mit den ab Werk defekten Zubehörkettenspannern?
Waren die 'goldiger', oder was war das äußerliche Merkmal?


Soweit ichs momentan sehe, ist es jedenfalls kein originaler...
Vll mal rausschrauben und schauen. Evt entlüften bzw zusammendrücken probieren.
Durchs Loch würdest die Rückseite der Schiene sehen und schonmal sicherstellen können, dass die Teile zusammenpassen...
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

WM8802
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 06.06.2018, 20:49

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von WM8802 » 09.06.2018, 15:46

Hallo wasmachen,

alles klar. Ich werde den Spanner in den nächsten Tagen prüfen.
Habe jetzt vorab erstmal einen originalen von VW bestellt, dann habe ich auch gleich eine Vergleichsmöglichkeit.

Vielen Dank erstmal für eure Hilfe. Melde mich dann mit den Ergebnissen wieder.

Beste Grüße und ein erholsames Wochenende.
Willy

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7109
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von wasmachen » 09.06.2018, 17:18

...find ich jetzt grad interessant, dass Du was bestellst ohne zu Wissen ob dass dann passt.
Viele wurden mit dem neueren Spannsystem repariert.

Und Nein, untereinander ist das nicht kompatibel :daumendreh:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

WM8802
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 06.06.2018, 20:49

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von WM8802 » 09.06.2018, 17:31

Den bestellten Spanner habe ich per Teilekatalog anhand FIN und Motornummer rausgesucht.
Er sollte passen und der richtige für meinen Motor sein.

Gebe dir natürlich recht, dass ich damit im Zweifel falsch liegen kann, falls Mischverbau vorliegt oder auf Simplex Kette umgebaut wurde.
Das ist aber an sich kein Problem, da ich Ersatzteile immer zurückgeben kann. Ich habe nur lieber das Ersatzteil vor Ort direkt, wenn ich mich an Prüfungen und/oder Reparaturen mache, da ich im Moment über keine Bühne/ Garage verfüge und "zwischenparken" mich jeden Tag in der Mietwerkstatt unnötiges Geld kostet.

Zu der Kompatibilität untereinander und dem Verbau von neu und alt habe ich mich bereits eingelesen. Falls eine Simplex Kette verbaut wurde, bin ich im Moment dazu geneigt, diese auf Duplex wieder zurück zu rüsten. Ich habe im Internet jetzt auch bereits gelesen, dass es anscheinend Menschen gibt, die Mischverbau betreiben (Duplexkette mit Simplexspanntechnik). Aus dieser Vorgehensweise erschließt sich mir noch nicht ganz der Sinn.

Beste Grüße
Willy

Benutzeravatar
GolfKR_STV
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 127
Registriert: 14.08.2016, 10:33

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von GolfKR_STV » 11.06.2018, 00:19

Mit der Mischverbauung, die ich bei mir auch vorgenommen habe, hast du die stabile doppelkette in Verbindung mit der neuen Gleitschiene ohne Nieten und dem neuen federvorgespannten Kettenspanner. Der alte Duplex Spanner arbeitet nur mit Öldruck und muss beim Einbau entlüftet und idealerweise etwas vorbefüllt werden, damit beim ersten Start keine Gefahr besteht dass die Kette überspringt solange der Spanner auf öldruck wartet.

Unten noch ein Bild der beiden Spanner- und zugehörigen Schienenvarianten.
Links: Simplex
Rechts: Duplex
(Quelle: vr6-info.de)

Gruß
AndiBild

Andi


Corrado 2.9 VR6 Saugbetrieb :braver:

WM8802
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 06.06.2018, 20:49

Re: VR6 Experte im Raum Nürnberg zwecks motortechnischer Fragen gesucht.

Beitrag von WM8802 » 14.06.2018, 22:23

Servus Andi,

danke dir für die Bilder.

Ich bin bisher noch nicht zum Wechsel der Ölpumpe gekommen aufgrund von Studium und Arbeit.
Heute Abend habe ich den oberen Kettenspanner ausgebaut und geprüft.
Deinen Bildern zufolge handelt es sich um den Simplex Spanner (siehe Bilder).
Der Spanner sieht neuwertig aus, wenn ich ihn zusammendrücke fährt er anschließend sofort wieder aus.
Die kleine Bohrung gewindeseitig ist komplett frei.

Auf den Bildern ist er vermessen. Kannst du anhand der Zentimeterangaben sagen, ob er viel oder wenig ausgefahren ist?
Eventuell lässt sich daraus eine Fehlfunktion oder Kettenlängung ableiten?

Zu der oberen Spannschiene: diese ist durch das kleine Loch nicht aussagekräftig zu prüfen (siehe Bild). Werde beim Ölpumpenwechsel definitiv den oberen Deckel abnehmen, um mehr zu sehen und um auch zu prüfen ob Mischverbau oder Simplexkette vorliegt.

Das wird aber erst in den nächsten Wochen passieren.

Einen erholsamen Feierabend miteinander.
Gruß Willy

[img]http://www.directupload.net]Bild[/img]
[img]http://www.directupload.net]Bild[/img]
[img]http://www.directupload.net]Bild[/img]

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag