Tezet fächerkrümmer

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
Antworten
skibba
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 10.12.2017, 12:24

Tezet fächerkrümmer

Beitrag von skibba » 26.09.2018, 22:06

Ich spiele mit dem Gedanken mir einen tezet fächerkrümmer zu kaufen, den echten und nicht Start up Version.

Habe die 70 mm Hartmann Anlage mit 200 zeller kat.
Und chip von dubracers

Kann mir evtl jemand hier sagen ob sich das lohnt?
Irgendwie findet man soviel über fächerkrümmer am vr.

Vielleicht mag ja mal jemand der selbst einen hat was dazu sagen.

Ich erwarte keine großartige Leistung sondern eher etwas Sound und das er sich ab 5500 upm nicht so gequält anfühlt.

Aber ich rechne eher damit das ich dieses Thema umsonst eröffnet habe und es heißt spar das Geld lieber.

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8669
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Tezet fächerkrümmer

Beitrag von SubZeroXXL » 27.09.2018, 10:26

Also wegen der Leistung braucht man beim Sauger wirklich keinen Fächerkrümmer. Ich hatte damals aber auch einen von Supersprint und fand schon, dass der Sound noch mal ein gutes Stück besser wurde. Von daher wäre es eine Überlegung wert.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 550
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: Tezet fächerkrümmer

Beitrag von jurty » 27.09.2018, 21:40

fahre mittlerweile im vento fast serie, nur tezet mit 70mm hartmann. (durchgängig ab flexrohr 70) leistungszuwachs ist nicht spürbar, klanglich finde ich ihn wie serie... das obligatorische loch im lufi-kasten ist deutlich präsenter :lol:
hatte zuvor einen anderen motor verbaut, mit 268er nocken, schrick VSR und zoran-chip... der war gefühlt agiler, besonders im unteren drehzahlbereich, durch das VSR klanglich "fauchiger". das meiste war halt vom VSR zu spüren.
jetzt nach umbau auf den "serienmotor" ist er untenrum etwas träger, insgesamt aber harmonischer im durchzug, läuft sogar etwas schneller auf der bahn...
vermute dass die charakteristik der verschiedenen motoren fast mehr ausmacht... :?:
vermutlich ist der momentan verbaute motor ein ab werk gut laufender, der zuvor verbaute eher ne schlaftablette :lol:
werde wohl testweise mal das VSR samt nocken und abstimmung auf den aktuellen motor verbauen, nur aus neugierde ob meine vermutung stimmt, oder ob eben das ganze saugertuning nicht stimmig war/ist :?:
würde also nicht zu viel erwarten :)
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

skibba
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 10.12.2017, 12:24

Re: Tezet fächerkrümmer

Beitrag von skibba » 30.09.2018, 11:27

Ich denke das ich mir die kohle sparen werde und in was sinnvolleres investier.

Der zylinderkopf könnte mal ne Überholung verkraften,den kann ich ja dann noch etwas bearbeiten lassen.

Weil zwischen 2000 und 2800 upm hört man es aus dem Bereich kge ziemlich klappern.

Hydrostößel hab ich schon erneuert aber das hat nichts gebracht.
Ich tippe mal auf ausgelutschte ventilführungen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag