Erfahrungen mit hoher Verdichtung beim VR6 Turbo

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Presswerk
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 445
Registriert: 24.08.2009, 12:31

Re: Erfahrungen mit hoher Verdichtung beim VR6 Turbo

Beitrag von Presswerk » 15.05.2013, 21:46

Ich bin anfangs mit dem GTX35r mit einer Standart Doedel Abstimmung für den GT35r und max 2,0 Bar gefahren. Und das mit einer 8,1:1er Verdichtung. Hat alles Super funktioniert mit Super plus.
Jetzt Fahr ich immernoch die 8,1:1er Verdichtung Super plus und einer Doedel einzelabstimmung bis 2,2 Bar. Alles is gut und nichts klingelt.
Ich tippe bei dir auf die spritversorgung das da etwas nicht ganz passt.

Benutzeravatar
Metz
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6138
Registriert: 29.12.2009, 21:30

Re: Erfahrungen mit hoher Verdichtung beim VR6 Turbo

Beitrag von Metz » 15.05.2013, 21:50

Stichwort:
einzelabstimmung
Sagt schon alles.

Ne Fertige Katalogabstimmung is ned umsonst ne "Fertige".
Da wird der Massenmarkt mit abgedeckt und es gehört danach, wenn man es dem Motor gut gehn lassen will, immer ne Einzelabstimmung gemacht.
Dann kommt sowas auch ned vor.
Bild
Nehmt euch vor dem Grinch in acht!
Bild

Diablo
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 23
Registriert: 22.06.2012, 01:52

Re: Erfahrungen mit hoher Verdichtung beim VR6 Turbo

Beitrag von Diablo » 15.05.2013, 22:09

Naja, da ich immer wieder nur Gutes vom Dödel gelesen habe, bin ich davon ausgegangen, das ich damit nicht wirklich was falsch mache!
Ich frage mich, es hat ja ca. 3000 Km ohne Probleme geklappt! Selbst die Fahrt nach Hamburg zur Eintragung (ca.300 Km eine Strecke) hat super funktioniert warum dann auf einmal jetzt bei ruhiger Fahrt!?!
Getankt habe ich auch nur Super Plus!
Ich möchte es halt nur wissen, was der wirkliche Auslöser dafür war, damit ich bei dem nächsten Motor nicht den selben Fehler mache!
Das eine Aufladung gewisse Risiken mit sich bringt ist schon klar.
Aber wenn Fehler passieren, möchte ich diese dann auch nicht wieder machen!
Kennt einer von euch jemanden der VR6 Motoren verkauft, der auch vertrauenswürdig ist mit den angegebenen KM Zahlen?
Hat schon wer Erfahrungen mit dem E-ääääy Verkäufer " vr6-autoteile "?
Der verkauft einige mit angeblichen 98Tkm, 105 Tkm usw.
Ich kann das fast nicht glauben.......

Benutzeravatar
Metz
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6138
Registriert: 29.12.2009, 21:30

Re: Erfahrungen mit hoher Verdichtung beim VR6 Turbo

Beitrag von Metz » 15.05.2013, 22:18

Wenn den Fehler nicht mehr machen willst is es egal wo den Motor kaufst, weil Ihn anschließend zerlegst und die Teile vermessen lässt und entsprechend handelst.
Des fangt schon bei den Kurbelwellen und Pleuellagern an.
Einfach nur hingehen und R32/36 Lagerschalen einbauen is ned der Sinn der Sache.
Genauso is es mit Kolbenringen.
Da wird die Laufbuchse und der Kolben vermessen und entsprechend gehandelt.

Du willst mit 450PS auf der Bahn fahren, du willst es sauber, Ordentlich und Haltbar haben?
Dann muss der Rumpf auch Ok sein.
Fahr z.b dazu n grössern Lader mit weniger Druck, dann verreckt auch wieder weniger, zu lasten des Ansprechverhaltens.
Bild
Nehmt euch vor dem Grinch in acht!
Bild

Benutzeravatar
bofh
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 54
Registriert: 04.05.2010, 10:33

Re: Erfahrungen mit hoher Verdichtung beim VR6 Turbo

Beitrag von bofh » 16.05.2013, 00:11

Schau doch erstmal in den Motor rein. Muss ja nicht unbedingt ein Klopfschaden sein.
Kann auch z.B. ein geschmolzener Kolben wegen zu hoher Temperaturen sein (defektes EV).

MULLE123
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1203
Registriert: 04.12.2008, 23:29

Re: Erfahrungen mit hoher Verdichtung beim VR6 Turbo

Beitrag von MULLE123 » 17.05.2013, 13:34

So sehe ich es auch. Komischerweise haben fast alle Motoren bei Ebay max. 120TKM und das bei nem >15 Jahre alten Auto :up:.

Entweder du kaufst dir einen kürzlich aufgebauten Motor von wem, dem du vertrauen kannst oder du holst dir einen Motor und baust ihn komplett neu auf. Das sind m.E. die einzigen wirklichen Alternativen wenn du es "richtig" machen willst!

Benutzeravatar
norweger
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 659
Registriert: 29.07.2010, 17:50

Re: Erfahrungen mit hoher Verdichtung beim VR6 Turbo

Beitrag von norweger » 19.04.2015, 07:49

Mein altes Setup:

- 9,1:1
- 0,8bar = 320PS am Rad
- 0,98bar = 326PS am Rad
- C2 Stage 1.5 Software
- 380cc Düsen, aber auf 4bar = 440cc
- Holset HX35 mit 12cm Abgasgehäuse (max. 400PS)
- Voller Druck bei 4000
- 98er Kraftstoff
- original Nocken
- 2006 Land Rover Discovery 3 HSE 2.7TDV6
- 2004 Passat 3BG 1.9TDI 4MOTION
- VW Jetta III GLX VR6 Turbo FWD
- 2000 A3 VR6T 4M

Vr6-Lumpi
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 613
Registriert: 08.04.2012, 22:15

Re: Erfahrungen mit hoher Verdichtung beim VR6 Turbo

Beitrag von Vr6-Lumpi » 19.04.2015, 09:07

Mein Setup

8,8:1
GT35 1.4Bar
Standard Abstimmung
440ccm Düsen bei 3Bar

Kein klopfen

Bei dir kann ja auch ne Stück von der Kerze abgebrochen sein oder sonnst was.
Mach den Block erstmal auf.
Aber ich glaub nicht dran das es an der Verdichtung liegt.

Benutzeravatar
norweger
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 659
Registriert: 29.07.2010, 17:50

Re: Erfahrungen mit hoher Verdichtung beim VR6 Turbo

Beitrag von norweger » 19.04.2015, 09:24

Uralter Thread ;)
- 2006 Land Rover Discovery 3 HSE 2.7TDV6
- 2004 Passat 3BG 1.9TDI 4MOTION
- VW Jetta III GLX VR6 Turbo FWD
- 2000 A3 VR6T 4M

Brian Cupra
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 18
Registriert: 13.05.2018, 20:38

Re: Erfahrungen mit hoher Verdichtung beim VR6 Turbo

Beitrag von Brian Cupra » 31.05.2018, 01:38

Ist hier eigentlich was raus gekommen bei der Schadensbegutachtung?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag