Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *gruselig*

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Mazel
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 51
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *gruselig*

Beitrag von Mazel » 19.07.2015, 21:44

Hallo Gemeinde!

Da ich neu hier bin stelle ich mich mal knapp vor, bevor ich zu meinem Anliegen komme:

Der Name gilt auch außerhalb des Forums, er leitet sich aber von Marcel ab.
Ich bin Mitte 30, habe vor unendlich langer Zeit mal eine Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker und Kfz-Techniker absolviert und mich dann beruflich aber anderweitig orientiert.
Mein Kfz-Sachverstand hört in der Regel bei allen VW´s der 3. wassergekühlten Generation auf. Mit Diagnosetools oberhalb OBD 1 kann ich schon nix mehr anfangen, daher kann es gar vorkommen, daß ich Fragen stelle die heutzutage auch bereits ein Lehrling im ersten Ausbildungsjahr beantworten kann.

Ich habe einige Fahrzeuge aus den 70er/80er und 90er Jahren. Vom Sauger über turbo zum G-Lader war/ist alles dabei, außer Diesel (brrrr...)

Mein Tick sind US Versionen von Euro Herstellern. Ich habe nur 3 Fahrzeuge die nicht aus den Staaten sind.
Der VR6 kommt aus Ohio, ist ein 92er Sedan aus erster Hand und um den geht es nun:

(der Einfachheit halber stammt folgender Text aus dem 35i Forum)

Vorweg:
a) Jaa, ich mein das wirklich ernst!!!
b) Nein! Ich baue nicht auf Schalter um, dann hätte ich mir einen gekauft!
c) Jaa, der VR6 soll erhalten bleiben (ich mag Matching No.)
d) Fzg: 92er VR6 AAA Automatik US Sedan, 1. Hand, 80k Laufleistung
e) Leistungsvorstellung: 250-300 Pferde (Rad)
f) Investitionsvorstellung Motor/Getriebe: 4000,-
g) bisherige Investitionen (Fahrwerk, Bremsanlage, Verschleißteile, Optik): ca: 4500,- (nur Neuteile)
h) jährliche Fahrleistung: ca 5000km
i) Selber machen? Bis auf den Austausch der Kühlwasserschläuche jetzt erst mal nix mehr...

Ich bin mir vollkommen bewußt, daß das ein äußerst heikles Thema ist und schnell "sparsame Kommentare" auf den Plan ruft, erst recht bei der Automatikgeschichte. Daher würden mich auch eher Infos aus "näherem Umfeld", also von Leuten die wirklich was zum Thema beisteuern können, interessieren.

Ich hab jetzt knapp 2 Tage das Web zu dem Thema studiert und nur sehr rudimentäre Infos gefunden.
VR6 + turbo/Kompressor ist klar + Automatik dann eher kaum mehr.

Das man nicht einfach 350 PS reine Motorleistung (entspr. NM) an die Automatik kleben kann, ist mir klar. Ich bin soweit im Thema, daß zusätzliche Ölkühlung, ggf Lamellenerweiterung/Wandlerverstärkung, elektr. Abstimmung dann fällig werden dürften. Hat da jemand Erfahrung?

Meine persönlichen Erfahrungswerte liegen bei Spirallader und alten Garrets (mit entprechender Entfaltung), von "modernen" Ladern/Kompressoren und deren Leistungsentfaltung kenn ich nur Datenblattinfos, von daher kann ich nicht wirklich "zahlenbelegt" feststellen was für die Automatik oder das geplante Budget passender ist.

Das Auto kommt nächste Woche aus der Beautykur und würde dann ggf direkt weiter gegeben werden.
Ich wünsche mir eine, vor allem für nachfolgende Leser, entspannte und faktenorientierte "Diskussion", besser Informationsaustausch...


Gruß

* Die Entscheidung ist zugunsten eines Kompressors ausgefallen... soweit bin ich jetzt schon mal!!!

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1413
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von xander » 19.07.2015, 21:57

Mal ganz ehrlich
Reinbauen und schauen was das Getriebe macht
garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Vr6-Lumpi
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 613
Registriert: 08.04.2012, 22:15

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Vr6-Lumpi » 20.07.2015, 06:06

Bei so einem Umbau sollte man auf jedenfall die ÖlTemperatur vom Getriebe im Auge behalten.

Benutzeravatar
GolfR29
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1653
Registriert: 03.05.2010, 18:51

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von GolfR29 » 20.07.2015, 09:47

Getriebeölwechsel nen Ölkühler für Getriebe gut angeströmt

Zustand vom Automatik getriebe stufen gehen alle sauber?


kleine Kompressorstufe dran mit 0,5-0,6bar dann fahren
und schauen obs spaß macht,das ewig hält kann dir keiner
garantieren versprechen.
Alltag: Audi80 B4 Avant Quattro

Spaß: Golf3 VR6T FWD
Lupo TDi

Mazel
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 51
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Mazel » 20.07.2015, 11:19

Hallo,

ja die Automatik schaltet einwandfrei. Wie gesagt, das Auto hat 80k mls gelaufen. Ist aus erster Hand (Bj. 27)... komplett bis zuletzt Checkheft gepflegt, auch in Ohio bei Volkswagen.

Natürlich kann das keiner, daher ja auch der Gedanke bis max 300PS, Kompressor, Getriebe verstärken.

Gruß

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 655
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Pistons » 21.07.2015, 07:49

Mahlzeit.
Da ich meinen VR6Turbo gerade erst eingefahren habe muss ich sagen, dass sich ein gutes 200-250PS mit sau frühem Ansprechverhalten richtig genial fahren lässt.

Im Bereich Motor und Turbo würde ich mal folgendes aus der Hüfte ganz unverbdinlich schießen.
-Motor raus
-Motor aufmachen und überholen
-Kette und Ölpumpe
-Andere Pleuel ist immer so eine Sache, der eine sagt so, der andere so

Bei der Leistung von ca 300PS würde ich das Aufladekonzeot wie folgt angehen.
-Verdichtung bissl runter nehmen 8,5 - 9 :1
-Ansaugbrücke original
Schau dich Ladertechnisch mal nach aktuellen gebrauchten um, da findest du für halbwegs bezahlbares Geld die neueste Technologie. Ich würde da Größentechnisch nen K1 mit Twinscroll verbauen. Schau dir zum Beispiel mal (zum Vergleich) nen Turbo vom TTRS oder vom AMG A45. Und wenn du denrecht weit unten verbaust, dann wirst du von oben ne richtig schöne Serienotpik haben.

Ansaugung oringial Kasten. Ladeluftkühler gibt es zwei möglichkeiten. Entweder in die Front, das heißt aber, eine Leitung vor und eine zurück. Machbar und auch gut, aber bei weitem nix in oringialer Optik. Wennst es richtig richtig geil machen willst, dann nimmst die originale Ansaugbrücke und schweiß (lässt schweißen) da nen Wasserladeluftkühler rein.
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Vr6-Lumpi
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 613
Registriert: 08.04.2012, 22:15

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Vr6-Lumpi » 21.07.2015, 09:34

Aber Wasser Ladeluftkuhler sind doch nix. Dann lieber nen vernünftigen Luft-Luftkuhler.

Und das geht auch in Serienoptik wenn man es vernünftig baut.

Benutzeravatar
weißerturbovr
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4695
Registriert: 27.06.2010, 14:01

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von weißerturbovr » 21.07.2015, 10:51

WLLK haben nen viel besseren Wirkungsgrad als die normalen Ladeluftkühler.
Damit lässt sich auf jeden Fall n besseres Ergebnis erzielen.

N normaler Ladeluftkühler is halt schneller verbaut.

Beim WLLK brauchst halt noch Umwälzpumpen, Wasserbehälter, Wärmetauscher, usw.
VAYA CON TIOZ!

Vr6-Lumpi
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 613
Registriert: 08.04.2012, 22:15

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Vr6-Lumpi » 21.07.2015, 11:11

Wenn du viel auf Last fährst wird das Wasser irgendwann fast genauso warm wie die zu kühlende Ladeluft.

Luft Luft Kühler sind um Welten besser da die Effizenz fast gleich bleibt. Natürlich nimmt diese unter Dauerlast auch etwas ab aber nicht so stark wie bei WLLK.

Und Warum sollte der Wirkungsgrad beim WLLK höher sein?

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 655
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Pistons » 21.07.2015, 11:15

Ich selbst habe da andere Erfahrungen mit gemacht. Ein guter WLLK ist mal ne richtige Ansage. Beim Luft/Luft Ladeluftkühler kann man auch viel falsch machen. Billiger China Aluklumpen wird nie die Kühlleistung haben wie ein guter (Schweitzer, Wagner, Garrett, etc pp) und da zahlst dann auch richtig Geld.

Sorry wenn ich das jetzt so direkt und krass ausdrücken muss, aber zu sagen, dass XYZ nix taugt hat den Stellenwert einer Scheißhausparole. (Nicht persönlich nehmen, gell ;) )
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Benutzeravatar
GolfR29
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1653
Registriert: 03.05.2010, 18:51

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von GolfR29 » 21.07.2015, 11:52

dann schreibt doch eure Erfahrungen und Messergebnisse in den
Thread von mir über Ladeluft/Ansaugtemps speziell auch die

Geschichte mit dem WLLK den darüber gibts nicht wirklich viel
außer meist der Aussage das der WLLK um Welten besser ist.
Alltag: Audi80 B4 Avant Quattro

Spaß: Golf3 VR6T FWD
Lupo TDi

Vr6-Lumpi
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 613
Registriert: 08.04.2012, 22:15

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Vr6-Lumpi » 21.07.2015, 12:00

Ein WLLK ist natürlich um Welten besser als ein LuftLLK, aber nur im Sprint.

Aber das Wasser wird bei längerer Vollgasfahrt sehr warm und bekommt diese Wärme nicht mehr weg. Das ist Tatsache. Ist doch beim Kühlwasser vom Motor nix anderes nur das dort andere Temperaturen herschen.
Und man muss die Wärme 2x übertragen.

Benutzeravatar
GolfR29
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1653
Registriert: 03.05.2010, 18:51

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von GolfR29 » 21.07.2015, 12:03

gemessen mit ner Anzeige und Fühler oder VAG-com?

oder nur ne Annahme?
Alltag: Audi80 B4 Avant Quattro

Spaß: Golf3 VR6T FWD
Lupo TDi

Vr6-Lumpi
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 613
Registriert: 08.04.2012, 22:15

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Vr6-Lumpi » 21.07.2015, 12:08

Das ist nur erlesen. Aber eig. auch logisch.
Lass mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Nur wird keine dafür vernünftige Messwerte haben.

Benutzeravatar
GolfR29
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1653
Registriert: 03.05.2010, 18:51

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von GolfR29 » 21.07.2015, 12:57

das muss mal mit Werten belegt werden, so sind das nur
Behauptungen mehr nicht.

aber weiter hier mit dem Thema ich bin für Kompressor mit
0,5-0,6bar LD,nur vorher abklären wegen Eintragung das soll
wohl nicht so einfach sein.
Alltag: Audi80 B4 Avant Quattro

Spaß: Golf3 VR6T FWD
Lupo TDi

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag