Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 671
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von Pistons » 16.10.2015, 06:32

Falls du mich meinst:
0.8er Twinscroll

Falls du mich nicht meinst:
-->Diesen Beitrag einfach ignorieren :D
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

G3VR6T
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 538
Registriert: 09.03.2013, 09:48

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von G3VR6T » 16.10.2015, 08:23

was hast du an Leistung damit bei wieviel Druck ?

Ich fahr bald den 9180 mit 0.83 AR am R32 ...was ja eigentlich zu klein ist :nosmile:

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 671
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von Pistons » 16.10.2015, 08:32

Keine Ahnung, mir sind PS Zahlen so egal wie der Sack Reis in China. ich bin aus diesem "ich habe xxx PS" Wahn komplett raus. Wie in meinem Thread nachzulesen habe ich lediglich paar alte rumliegende Teile zusammengeschustert und wollte Spaß am Umbau haben.

Wenn es 300 sind, dann 300...wenn es 400 sind, dann 400...oder 500, dann eben 500
Auto muss anständig fahren, mehr Wünsche habe ich nicht
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

sipco
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 44
Registriert: 06.03.2012, 10:22

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von sipco » 17.10.2015, 00:30

G3VR6T hat geschrieben:Welche Abgasseite hast du ?
Wie lange fährst du den schon ?
muss ich nachfragen, denke aber ist wird die 0,92AR sein.
Seit 3000+ KM
Kann den Lader absolut jedem Empfehlen.

Pistons hat geschrieben:Auto muss anständig fahren, mehr Wünsche habe ich nicht
Da ich meinen R32 zurzeit als daily Fahrzeug nehme kann ich dir versichern das der Wagen sich fast besser als Serie fahren lässt.
Ich war selbst total erstaunt als ich ihn abgeholt habe wie gut sich ein Turbo fahren lässt. Kein Turboloch, stets super Ansprechverhalten und Drehmoment.

Ich hatte in den letzten Wochen vor der Fertigstellung echt bisschen Bauchschmerzen muss ich zugeben ob der Wagen sich nachdem Umbau doch noch so gut fahren lässt wie vorher, aber wie gesagt, besser wie erwartet.
Geändert von sipco (Morgen um 9:49 Uhr).

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 671
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von Pistons » 19.10.2015, 09:49

Genau so ist es bei mir aber auch. Ich bewege meinen VR6T auch im Alltag. Durch das frühe Ansprechen lässt der sich super im alltäglichen gebrauch bewegen. Häng sauber am Gas nud man muss nicht schalten wie ein bekloppter. Autobah Auffahrt 2000rpm, Gas bissl antippen und man gut beschelunigen
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8693
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von SubZeroXXL » 19.10.2015, 10:04

Hmmm... Das liest sich alles toll, aber in dem Zusammenhang wäre es dann doch mal interessant zu wissen, wie viel Leistung damit möglich ist, auch wenn es dich nicht so interessiert. Denn es gibt ja auch andere Lader, die früh ansprechen. Dann könnte man die EFR etwas besser einordnen und bewerten.


SubZeroXXL

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 671
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von Pistons » 19.10.2015, 10:27

Ob nun BorgWarner, Garrett, IHI, oder wie sie nicht alle heißen mal außen vor, die Physik hat irgendwo ihre Grenzen. Anders gesagt, es kochen alle nur mit Wasser und das rad erfindet keiner neu.
Anzusiedeln ist der EFR7163 bei GTX3071. Der EFR ist nen ticken größer. Gesunde 500PS sollten drin sein.

Was ich persönlich halt echt charmant finde ist die Tatsache, dass es ein Twinscroll mit internem Wastegate ist, das Schubumluftventil direkt intern ist und das Ladedruckregelventil direkt angebracht ist. Das rechtfertigt irgendwo auch den etwas höheren Preis und macht den Bauraum und die komplexität sehr attraktiv.
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

G3VR6T
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 538
Registriert: 09.03.2013, 09:48

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von G3VR6T » 03.11.2015, 02:18

Jetzt kann ich auch mal ein paar Worte zu dem Teil schreiben.

Fahre einen R32 Turbo mit einem EFR 9180 mit internen WG ....meine Software ist ne ganz grobe und bloss zum einfahren gedacht also nichts perfektes ...aber:

Ich hab echt schon viele Lader gehabt...aber das Ding ist der Brüller !

0.5 bar liegen bei 2200 upm an ...6 Gang bei 60 km/h und halbgas fährt sich wie ein sehr starker Sauger also ist sofort Leistung da.

Ich wage jetzt schon zu behaupten das dies der beste Lader ist den ich habe /hatte Comp TurboCT3 6262,Precision 6766,Garrett GT35, Borg Warner Airwerks S300 Sx3, 2x k06 Bi Turbo usw.

slv395
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2013, 13:08

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von slv395 » 03.11.2015, 20:08

Meiner ist abgestimmt. Meine Begeisterung hällt sich allerdings in Grenzen.
612PS und 711NM bei 1,xBar.

Auf das interne BOV kann man gut und gerne verzichten da es definitiv zu klein ist.
Nur gut das ich von Anfang an noch ein Tial Q verbeut hab. Ohne dem muß man beim Lastwechsel ja Angst haben das sich der Verdichter rückwärts dreht. :D

Hab ja den EFR8374 0.92A/R mit int. WG.
Dieses int. WG hat nur Probleme gemacht da es schlichtweg unterdimensioniert ist.
Der Druck hat sich kaum vernünftig regeln lassen.
Der volle LD liegt bereits bei 3400U/min an (mitgeloggt) aber irgendwann steigt der Druck unkontrolliert an. Egal ob mit Medium- oder Highboost Druckdose.
Da ich zwischen 2 Abstimmungen umschalten kann war es nur schwer möglich die normale Stufe (low Boost, das was eingetragen ist) vernünftig zu takten.

Also wieder auf ext. WG umbauen und nächstes Jahr nochmal über die Abstimmung schauen und ggfs. anpassen.

Das positive an dem Lader ist sicherlich der frühe Druckaufbau und der daraus resultierende Drehmomentverlauf.
Von 3800U/min bis 6800U/min habe ich über 600Nm mit 711 in der Spitze.
Die volle Leistung von 612PS liegt bei 6800U/min an.
Mit anderen Nockenwellen ist sicher mehr möglich, für meinen normalen Straßengebrauch ist das so aber ausreichend. Bin eh kein Freund von Drehzahlorgien jenseits der 7000U/min.

Ich hatte bisher China GT30, Garrett GT30, Garrett GTX30 und jetzt den EFR.
Der EFR ist von meinen bisherigen Ladern sicher die Nr. 1.
Den GTX30 hingegen kann man sich sparen, is ne Gurke.

Nähere Detail von meinem Motor möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8693
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von SubZeroXXL » 03.11.2015, 20:28

Aber vielleicht magst du wenigstens verraten, was für ein Motor das ist? VR6, V6, R oder was ganz anderes? ;)


SubZeroXXL

slv395
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2013, 13:08

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von slv395 » 03.11.2015, 21:15

Das kann ich verraten.
Ich zitiere, Seite 1, Beitrag 2

"Ich hab seid dieser Saison einen EFR8374 auf meinem VR6."

Es ist ein aufgbohrter 2,8l VR6 12V.
82,5mm Kolben, also etwas über 2,9l.

Und bevor die nächste Frage kommt, es sind 1,8Bar LD

Verdichtung wird noch etwas reduziert und auf ext. WG umgerüstet.
Dann auf saubere 2,0Bar abgestimmt. Das sollte dann eigentlich reichen.

G3VR6T
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 538
Registriert: 09.03.2013, 09:48

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von G3VR6T » 05.11.2015, 01:50

Die Welt ist doch klein, FB auch..und soviele fahren kein EFR ;)

hat Matze abgestimmt wa

Bild

G3VR6T
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 538
Registriert: 09.03.2013, 09:48

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von G3VR6T » 05.11.2015, 02:02

slv395 hat geschrieben: Auf das interne BOV kann man gut und gerne verzichten da es definitiv zu klein ist.
Nur gut das ich von Anfang an noch ein Tial Q verbeut hab. Ohne dem muß man beim Lastwechsel ja Angst haben das sich der Verdichter rückwärts dreht. :D
Sehe ich nicht so das es zu klein ist aber nun gut..... ich kennen welche die Drücken dem Ding 2.5 bar drauf mit dem Serien BOV und da läuft alles perfekt :)

Du hast hoffentlich den Originalen Verschluss von BW verbaut um das BOV zu verschliessen ? (einfach zu machen mit ner Platte geht nicht das is Grütze)
slv395 hat geschrieben:
Hab ja den EFR8374 0.92A/R mit int. WG.
Dieses int. WG hat nur Probleme gemacht da es schlichtweg unterdimensioniert ist.
das eine 45mm Klappe in dem Abgasgehäuse also denke ich nicht das die unterdimensioniert ist.
Hast du die Klappe etwa einfach verschlossen und ein Externes WG verbaut ???

Fährst du ne Trijekt Steuerung ?
Was für Sprit ?
Düsen ?

Für 1,85 Bar nur 612 PS ...da kann was nicht stimmen...da haben Leute mit ner Nummer kleiner von dem Lader bei 1,5 Bar schon mehr :)

Der Lader ist stärker wie ein GTX 35 also da sollte schon mehr gehen

slv395
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2013, 13:08

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von slv395 » 05.11.2015, 18:56

Bitte löschen.

Danke
Zuletzt geändert von slv395 am 05.11.2015, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 671
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Erfahrungen mit einem BorgWarner EFR 8374

Beitrag von Pistons » 05.11.2015, 19:04

Dass das interne BOV zu klein ist würde ich sogar fast unterschreiben. Da es aber direkt nach Lader sitzt ist es nicht soo gravierend. Deine Theorie zum BOV mag interessant klingen, dennoch gehört das BOV so nah an den Lader wie nur irgendwie möglich. Ist einfach so. Ich kann jetzt auch wildwich*** ellen lange Texte schreiben, aber das endet immer im gleichen.

Zu deinem Thema "erster richtig abgestimmter" mag von meiner Seite aus nur kommen, dass nicht jeder alles im Netz breit tritt. Auch ich gebe nicht alles öffentlich Preis. Hier im Forum und meinem Thema sind auch nur die Oberflächlichen Eckdaten.

Interessant ist dennoch deine "Problematik" mit dem Wastegate. Mein internes Twinscroll Wastegate macht einen super Dienst.
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag