Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Schnippel
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 19
Registriert: 23.11.2016, 23:08

Re: Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Beitrag von Schnippel » 11.07.2017, 13:25

ja die löcher sind selber gemacht.die sonden messen 1+2 u 5+6; was auch beim hgp nicht anders ist...oder sonstwo.es gibt diesen krümmer auch mit den anschlüssen der kostet aber 250 statt 100 wie der ohne...und der war halt da.versteh das einfach nicht...mit irgendwas kommt der nicht klar.sobald ich eine sonde abzieh,fehler/adaptionswerte lösche und das adaptionskennfeld mit 1 sonde wieder raus fahre ist das problem weg.läuft dann halt ziemlich fett aber ansonsten ist alles io....sonden beide dran selbes spiel:karre spinnt rum.eine idee war noch das er im leerlauf aus dem lmm kennfeld rausrutscht nach unten weil der wert/spannung zu klein wird...

Benutzeravatar
c4v6biturbo
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 977
Registriert: 10.02.2009, 11:47

Re: Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Beitrag von c4v6biturbo » 12.07.2017, 12:15

Woher ist die Software?
Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

Schnippel
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 19
Registriert: 23.11.2016, 23:08

Re: Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Beitrag von Schnippel » 12.07.2017, 20:42

Von ner Bude in Hamburg.mit denen kooperiert unser chipper.

Ich bin jetzt noch auf nem anderen weg...weiß jmd was die min.einspritzzeit für 630er deka's?

Glaube mittlerweile das das mein Problem ist...kalt2,04msek warmlauf 1,7 heiß springt er dann kurz auf 1,36 und in dem Moment magert er extrem ab und rüttelt.glaube das stg fängt ihn dann gerade so ein indem es die Drehzahl erhöht.das passiert ja wiegesagt nur wenn er versucht auf lambda 1 zu regeln.wenn nur 1 Sonde dran hängt läuft er im Stand heiß auf lambda 0,75 etwa und 1,7msek....heißt für mich:die Sonden sind/waren nie das Problem,sondern die einspritzzeiten,die sich aus dem lambdawert ergeben.was sagt ihr dazu?

Vr6-Lumpi
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 611
Registriert: 08.04.2012, 22:15

Re: Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Beitrag von Vr6-Lumpi » 12.07.2017, 21:12

Unter 1.6ms sollte man nicht gehn. Sonnst kann es passieren das er nicht sauber läuft.
Aber 630er sollten keine Probleme machen.

Past die Spannung an den Düsen? Sind das originale?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk



Schnippel
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 19
Registriert: 23.11.2016, 23:08

Re: Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Beitrag von Schnippel » 12.07.2017, 21:26

Der Chipper will die Software nochmal anpassen...kann ja nicht sein.du hast auch recht 1mio Leute fahren 630er...

Spannung kann ich gerne mal prüfen.ob es Originale sind kann ich leider nicht sagen.sie sind neu gewesen aber von Kleinanzeigen von privat.

Aber du bestätigst ja schon meinen Verdacht;1,7msek alles cool 1,36:schlecht...

Benutzeravatar
c4v6biturbo
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 977
Registriert: 10.02.2009, 11:47

Re: Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Beitrag von c4v6biturbo » 12.07.2017, 21:58

Das die Düsen, Bezindruckregler und LMM zusammenpassen und die Abstimmung ok ist, ist ja Grundvorraussetzung.
Wenn das alles unklar ist, ist das schwer in den Griff zu bekommen. Dann am besten neu abstimmen oder eine Abstimmung kaufen die wirklich zur Hardware passt.
Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

Schnippel
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 19
Registriert: 23.11.2016, 23:08

Re: Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Beitrag von Schnippel » 12.07.2017, 22:10

Die teile passen ja zusammen...aber ich fahre ja einen recht seltenen Lader...da gibt es eh nichts fertiges.war aber ne gute Entscheidung bis jetzt.bin sehr zufrieden mit dem Setup.aber zwischen "es läuft" und "es läuft perfekt" liegen halt manchmal Welten

Schnippel
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 19
Registriert: 23.11.2016, 23:08

Re: Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Beitrag von Schnippel » 15.03.2018, 20:49

wollte mich hier auch nochmal melden.Software wurde jetzt komplett neu gemacht auf der rolle.siehe da...alle Probleme weg,mega leistungsdiagramm 406ps/462nm bei 1,2bar am begrenzer. volles Drehmoment liegt ab 3200 an.und alles läuft wie es soll.

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8639
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Beitrag von SubZeroXXL » 15.03.2018, 22:06

Danke für das Feedback. :up:

Hast du zufällig noch einen Vergleichswert was vorher bei dem LD raus kam?


SubZeroXXL

Schnippel
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 19
Registriert: 23.11.2016, 23:08

Re: Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Beitrag von Schnippel » 16.03.2018, 14:44

Ne,ist auch egal.der hat vor dem ersten Lauf erstmal nen Blick ins stg geworfen.sagen wir mal so: kein Wunder das das alles nicht funktioniert hat.ich hab mich halt drauf verlassen das es halbwegs passt und hab demzufolge den Fehler bei mir gesucht.

Er meinte nur ab 1,2 bar fäng er an die Zündung zurück zu nehmen weils klopft.verdichtung ist 8,6 vllt liegt es daran...

Auf jeden Fall Leistungsziel erreicht bei weniger ladedruck als ich erwartet hätte.drehmoment ist etwas wenig für die Leistung find ich aber das schont das Getriebe uns es liegt voll zwischen 3300-7200 an.fahrbar ist der Ofen also.

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8639
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Drehzahlprobleme nach turboumbau AQP

Beitrag von SubZeroXXL » 16.03.2018, 15:00

Schade... Eingangsmessungen sind ja immer interessant.

Aber schön, wenn nun alles läuft. Viel Spaß.


SubZeroXXL

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag