Aller Anfang ist schwer

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Antworten
Benutzeravatar
Stipi
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 13
Registriert: 19.08.2017, 23:27

Aller Anfang ist schwer

Beitrag von Stipi » 27.08.2017, 15:03

Moin moin bin neu hier, ich habe mal ein paar fragen bzw brauch ein paar Infos da ich leider beim Thema Turbo was eingerostet bin nun aber wieder im Winter was bauen möchte.
Die Basis ist ein Vr6 2,8l mit einen Garrett Gt3076.
Nunja ich leg mal los.

Air/Fuel Rate sprich Benzin/Luft gemisch- was für Werte sollte auf der Anzeige stehen damit ich ruhigen gewissens fahren kann? Der Motor ist vom Turbodödel abgestimmt, der soweit ich das gelesen habe etwas fetter abstimmt.

Das leidige Thema- Getriebe.
Verbaut ist ein 6 Gang Getriebe wo der Dritte Gang aber schon ärger macht dank schlechter synchro Ringe. Lohnt es die Ringe zu wechseln? Oder ein neues/gebrauchtes nehmen?
Kupplung ist Neu. Glocke ist original Vr6-Antriebswellen auch anscheinend.

Gesendet von meinem BV6000 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Michi80
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1963
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: Aller Anfang ist schwer

Beitrag von Michi80 » 27.08.2017, 15:20

Ich sag Dir mal was zum Getriebe.
Es ist mit Sicherheit besser die zu machen.
Weil man danach weiß das es in Ordnung ist und man sich den Rest auch ansehen kann bzw wenn was ist,es noch instandsetzt.

Kaufst Du ein neues weiß man auch nicht ob es funktioniert
KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung

Benutzeravatar
Stipi
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 13
Registriert: 19.08.2017, 23:27

Re: Aller Anfang ist schwer

Beitrag von Stipi » 27.08.2017, 15:24

Das stimmt eigentlich.Bekommt man die selbst gewechselt? Oder lieber zum Motoren bzw Getriebebauer geben?

Gesendet von meinem BV6000 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Michi80
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1963
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: Aller Anfang ist schwer

Beitrag von Michi80 » 27.08.2017, 16:47

Wenn mans kann,kann man alles selber machen

Ich könnte das für Dich übernehmen
KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung

Benutzeravatar
Stipi
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 13
Registriert: 19.08.2017, 23:27

Re: Aller Anfang ist schwer

Beitrag von Stipi » 27.08.2017, 17:57

Das klingt gut :D ich werd mich da mal was einlesen ansonsten komme ich gern auf dein Angebot zurück

Gesendet von meinem BV6000 mit Tapatalk


Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 603
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Aller Anfang ist schwer

Beitrag von Pistons » 28.08.2017, 07:45

Die volllast Gemischwerte wirst du schlussendlich nur von dem raus bekommen, der das geschrieben hat. Ich gehe mal stark davon aus, dass die wenigsten Unter volllast eine anständige Lambdaregelung fahren. Liegt ja auch in der Natur der Hardware, dass das quasi nur wenige Leute haben.

Sonst halt wie gewohnt.
Teillast 14,7 = 1 pendelnd
Schubabschaltung 20 = 1,4
Volllast sollte kleiner 12,5 = 0,85 sein. (höchte spezifische Leistung)
Werte bis ~11,5 = 0,78 sind durchaus denkbar.

Umrechnung ist ja bekannt:
AFR / 14,7 = Lambdawert
Lambdawert * 14,7 = AFR Wert
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Benutzeravatar
Stipi
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 13
Registriert: 19.08.2017, 23:27

Re: Aller Anfang ist schwer

Beitrag von Stipi » 29.08.2017, 09:29

Sehr schön.Danke, ja so stimmen die zahlen eigentlich mit deinen über ein. Geh ich vom Gas ~22 ansonsten 12-15.

Nun hat er unter Volllast Aussetzer somit geht die suche los. Zündung,Luftzufuhr etc. erstmal kontrollieren.

Gesendet von meinem BV6000 mit Tapatalk


Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast