frage garrett t3/t04e interne druckdose

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Antworten
Benutzeravatar
vr6 turbo
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 12
Registriert: 22.08.2017, 12:21

frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von vr6 turbo » 04.09.2017, 07:34

guten morgen

golf 3 cabrio vr6t umbau
bj 97
aaa mkb
hgp umbau mit interne druckdose t3/t04e
orginale asb
derzeit auf 0,6 bar 191kw

ich hätte da mal eine frage..
wollte meinen vr6t umbauen auf externe westgäte aber wird leider nix muss die interne druckdose fahren.
da liegt jetz auch meine frage habe eine abstimmung die bis 1,7bar geht aber soweit ich weis geht meine dose nur bis 1 bar.
gibt es interne druckdosen die bis 1,7 bar gehen oder muss ich doch auf externe umbauen??

wäre über jede hilfe dankbar.
lg turbo

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 589
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von Pistons » 04.09.2017, 08:12

Dieses "Dose hat so und soviel bar" hat rein garnichts mit dem maximalen Ladedruck des Motors zu tun :buch:
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Benutzeravatar
vr6 turbo
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 12
Registriert: 22.08.2017, 12:21

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von vr6 turbo » 04.09.2017, 08:34

das heist ich kann mit der dose ohne bedenken fahren oder wie darf ich das verstehen ...

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1325
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von xander » 04.09.2017, 10:32

Du brauchst hat ne steuergerät für deine druckdose
Wie ein apexi oder primitiv eine n75 steuerung

Gesendet von Raumschiff ERDE

garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Benutzeravatar
vr6 turbo
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 12
Registriert: 22.08.2017, 12:21

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von vr6 turbo » 04.09.2017, 10:35

okay alles klar damit ist also ein dampfrad gemeint ??
ich habe ein manuelles rum liegen hatte auch vor die einzubauen...
aber kann ich 1,7 bar fahren ohne was zu beschädigen möchte nicht etwas kaputt machen.
lg

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1325
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von xander » 04.09.2017, 11:02

Ja
Weil du deiner druckdose Ja nur 0,6bar zukommen läßt

Gesendet von Raumschiff ERDE

garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Benutzeravatar
vr6 turbo
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 12
Registriert: 22.08.2017, 12:21

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von vr6 turbo » 04.09.2017, 11:21

ja das habe ich auch verstanden...
ich möchte aber gerne wenns möglich ist mehr als 1 bar oder 1,5 bar fahren.
also ab und zu mal aufdrehen.
das meinte ich damit

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 589
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von Pistons » 04.09.2017, 12:00

Der Druck sagt nur aus, ab wieviel anliegendem Druck die dose öffnet. Dazu kommt immer noch die Membranfläche. Denn aus Fläche und Druck ergibt sich eine Kraft. Diese Kraft steht in der Momentengleichung dem Öffnungsdruck des Wastegates gegnüber. Also Abgasgegendruck und Wastegatefläche. Für die erste Abschätzung kann man da grib eine Überstzung von 1:1 annehmen.

Schau dir den kleinen 3mm Schlauch auf dem Benzindruckregler an. Der hält quasi von alleine, obwohl der 1,5bar abbekommt. Aber wehe man zieht bei einem 70mm Rohr die Schelle nicht an, dann knallt es schon bei nem halben bar wie bekloppt. Hinterghrund ist der, dass die Fläche (und spomit die Kraft) quadratisch zum Durchmesser zunimmt.
Also ein doppelter Durchmesser hat eine 4-fache Kraft zur Folge.
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8555
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von SubZeroXXL » 04.09.2017, 12:08

T3/T4 Lader sollte man grundsätzlich nicht mit solch "hohen" Drücken fahren. Mehr Ladedruck, heißt ja auch mehr Abgas. Das muss der Lader und das Wastegate auch mitmachen.


SubZeroXXL
Bild
Forward Ever, Backward Never!

Benutzeravatar
vr6 turbo
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 12
Registriert: 22.08.2017, 12:21

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von vr6 turbo » 04.09.2017, 12:24

hmm okay
was wäre für den t3/t4 lader so an druck genug ?? was wäre noch gesund für den lader 1,2 bar ?
eine agt messung kommt zur sicherheit sowieso mit rein das ich das auch überwachen kann.

Benutzeravatar
GolfR29
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1642
Registriert: 03.05.2010, 18:51

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von GolfR29 » 04.09.2017, 19:11

der kleine T3/T4 wird gesund mit 1-1,1bar betrieben

gemeint ist der uralte T3/T4 mit Abgas ar 0,63 und Frischluftseite ar 0,60
und internem Wastegate HGPund Turbodödel bieten dafür Software vom S2 (737er) Düsen an.

und das funzt dann so auch am besten ;)

hab ich so gefahren mit kleinem TDI LLK und orig ASB und Rest orig.

mehr Leistung wirst um anderen Lader,Düsen usw nich drum rum kommen ;)
Alltag: Audi80 B4 Avant Quattro

Spaß: Golf3 VR6T FWD

Benutzeravatar
vr6 turbo
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 12
Registriert: 22.08.2017, 12:21

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von vr6 turbo » 05.09.2017, 06:55

hmm ok danke

mein aktueller setup ist

orginal kolben neue mahle ringe
orginal pleul
4mm platte
blaue opc düsen
orginale asb
tdi llk

vorhanden sind :
krümmer inkl westgäte ausgang
75mm edelstahl rohre für abgasanlage
steuergerät für gt30 mit 1,7bar abstimmung
kurze ansaugbrücke hgp nachbau und pph


ich habe mir auch schon überlegt auf gt30 umzubauen aber meine eintagung ist für den t3/t4
und ich habe irgend wo im forum mal gelesen das eine aufrüstung mit gt30 für den cabrio nicht möglich wäre...
belehrt mich bitte ob das stimmt oder nicht.
wenn es da eine möglichkeit gibt das umtragen zu lassen dann wäre mir das sowieso lieber wie ein t3/t4 dem die puste obenrum aus geht.

bin gerade dabei den cabrio komplett neu aufzubauen da ich einen kabelbrand hatte und vorne rechts alles abgefackelt ist.
im oktober wird erstmal neu lackiert dann gehts langsam übern winter an die sache damit bis zum sommer alles fertig ist.

also umbau auf gt30 wäre machbar aber wo eintragen oder umtragen lassen ? :?:

lg

Benutzeravatar
AAA-Cabrio
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1346
Registriert: 30.04.2007, 21:40

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von AAA-Cabrio » 05.09.2017, 08:34

Wird über Ladedruck eingetragen.
Beim Cabrio sind soweit ich weiß wegen Steifigkeit bis max. 300PS möglich egal mit welchem Lader ob T3 oder GT30

Benutzeravatar
vr6 turbo
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 12
Registriert: 22.08.2017, 12:21

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von vr6 turbo » 05.09.2017, 09:18

okay
also gt30 drauf mit einem dampfrad und ab zum tüv eintragen lassen?
kannn mir das nicht so einfach vorstellen zu heutiger zeit.

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1325
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: frage garrett t3/t04e interne druckdose

Beitrag von xander » 05.09.2017, 13:31

Etp

Gesendet von Raumschiff ERDE

garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 2 Gäste