VR6 Turbo läuft unrund nach längerer Standzeit (ev. nur auf 5Zylinder?)

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Antworten
Benutzeravatar
VW Corrado Vr6
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 35
Registriert: 16.10.2009, 10:26

VR6 Turbo läuft unrund nach längerer Standzeit (ev. nur auf 5Zylinder?)

Beitrag von VW Corrado Vr6 » 16.10.2018, 13:42

Hallo!

Habe folgendes Problem seit Anfang dieser Saison....
Hab meinen Corrado Vr6 Turbo nach knapp 2 Jahren Standzeit wieder aus der Garage geholt... und seitdem läuft er extrem unsauber und teilweise auf 5 oder gar nur auf 4 Zylinder (bilde mir ein Zylinder 4+6)…. :denk: :flucht:
Davor gabs in dieser Hinsicht noch keine Probleme.....

Hab in den letzten Wochen schon einiges an Zeit und Fehlersuche investiert... jedoch ohne irgendeinen Erfolg.... :nosmile:
Daten zum Auto:
-) Ruhende Zündung, 6-Poliger LMM ( StgNr. Endung "AG" )
-) 2,9 VR6 aufgebohrt auf Übermaß (82,50mm Kolben), Stahlpleuel, R32Lageschalen, ARP Stehbolzen, ect….
-) 4mm Platte mit 2x Metalldichtung,
-) Garrett GTX35
-) Abstimmung Turbodödel
-) blauen 470 Bosch Einspritzventile,
-) Pierburg Benzinpumpe mit Catchtank unter Auto, originale Benzinpumpe im Tank)
Laufleistung ca. 2.000km mit meistens 0,7-1,0bar LD..... max. bislang 1,35bar....

Folgende Teile hab ich schon kontrolliert bzw. getauscht (von meinem Sauger VR Corrado, der ohne Probleme läuft) bzw. neu gegeben
-) LMM getauscht
-) Zündbox getauscht
-) Zündkabeln sind neu (die "alten" hatten aber auch grad mal 300km rüber)
-) Zündkerzen kontrolliert - nichts ungewöhnliches
-) Steuerzeiten (Ventildeckel ab und Nocken angeschaut - passt soweit (etwas auf Früh wegen Platte... aber ist von Anfang an so)
-) Steuergerät vom originalen (gleiche Endung ("AG")… keine Besserung im Stand..
-) Kompression gemessen.... alle Zylinder +- 0,3bar gleich
-) Fehlerspeicher ist leer (außer Aktivkohle -> gibt's nicht mehr)
-) Kabelbaum vom Stg. zu Zündspule und auch zu den Einspritzventilen durchgemessen und i.O.

Bin langsam aber sicher echt ratlos.... :daumendreh:
Werde kommendes WE noch den Nockenwellensensor tauschen, aber denk nicht dass der was damit zu tun hat!

Vielleicht hat wer eine Idee für mich, wo ich den Fehler noch suchen kann...

LG Markus
Zuletzt geändert von VW Corrado Vr6 am 16.10.2018, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8669
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6 Turbo läuft unrund nach längerer Standzeit (ev. nur auf 5Zylinder?)

Beitrag von SubZeroXXL » 16.10.2018, 14:31

Nimm die Einspritzleiste raus und mache das ...



Wenn du kein sauberes Spritzbild hast, müssen die Einspritzventile gereinigt werden.

Früher waren es die Vergaser, heute sind es die Einspritzventile. Typisch, wenn der Motor nach langer Standzeit bockt.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
VW Corrado Vr6
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 35
Registriert: 16.10.2009, 10:26

Re: VR6 Turbo läuft unrund nach längerer Standzeit (ev. nur auf 5Zylinder?)

Beitrag von VW Corrado Vr6 » 20.10.2018, 09:10

Vielen Dank für den Tipp.... :up:
Gestern Abend durchgeführt .... leider war es nicht das Problem :nosmile:

Werde dieses WE noch den Nockenwellensensor wechseln... und dann bin ich wirklich ratlos :?:

Hat jemand noch einen Tipp für mich?

Lg

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8669
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6 Turbo läuft unrund nach längerer Standzeit (ev. nur auf 5Zylinder?)

Beitrag von SubZeroXXL » 20.10.2018, 11:11

Wie hoch war die gemessene Kompression?


SubZeroXXL

Benutzeravatar
VW Corrado Vr6
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 35
Registriert: 16.10.2009, 10:26

Re: VR6 Turbo läuft unrund nach längerer Standzeit (ev. nur auf 5Zylinder?)

Beitrag von VW Corrado Vr6 » 20.10.2018, 11:47

So um die 9bar wenn ich mich recht erinner... :roll:

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag