VR6 Automatik Probleme

Alles rund um Getriebeprobleme (Schalter und Automatik).
Antworten
GTRPat
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 27.07.2014, 20:02

VR6 Automatik Probleme

Beitrag von GTRPat » 27.07.2014, 20:54

Hallo, mein Name ist Patrick bin 29J. alt, fahr ein Golf 3 VR6 Automatik und bin neu hier.

Wieso Automatik ? Hätte ja gern ein Schalter gehabt aber ein Kollege verkaufte den mir für ein guten Preis und das Automatik fährt sich auch sehr geschmeidig (wenn’s den dann mal richtig schaltet..).

So nun mein eigentliches Problem:
Meine Automatik spinnt rum. Nach auslesen stand fest -> Schaltmagnetventil 2 & 3 "Masseschluss"

Folgendes Problem tritt auf: Getriebe springt irgendwann im Notlauf (3.Gang), egal ob das Auto warm oder kalt ist. Seltsamerweise lässt sich das schon fast provozieren wenn ich auf der Autobahn langgezogene Linkskurven (z.b. Abfahrten) fahre oder im 4. Gang stärker Bremsen muss. Darauf geht der meistens im Notlauf.
Mit dem Bremsen ist mit aber auch bei Stadtfahrten aufgefallen das er das dort auch macht. Vom Gefühl her fängt das Getriebe an zu stottern weil es den Gang nicht trennt. Manchmal ruckelt es auch bei normalen Bergabfahrten wenn der Wagen nur rollt. Erst hält das Getriebe die Umdrehung und nutzt die Motorbremse und irgendwann springt der dabei auch im Notlauf.

Ich habe einfach mal selbst alle Fahrstufen durchprobiert..
Fahrstufe 1: Problemlos
Fahrstufe 2: Schalten problemlos -> Springt NIE ins Notlaufprogramm, selbst beim Sportlichen fahren nicht. JEDOCH spinnt das Getriebe dort total rum wenn ich z.b. bei 60kmh (2.Gang) vom Gas gehe. Erst dreht der Motor langsam runter und dann auf einmal sackt die Drehzahl ab auf ca.2000udpm stark schwankend und der ganze Wagen fängt an zu bocken und ruckelt nur noch, als wenn der versucht immer "Gang rein Gang raus Gang rein Gang raus.. das geht erst weg wenn ich dann wieder Gas gebe oder der Wagen so langsam geworden ist das er mit der Drehzahl des Motors wieder klar kommt.
Fahrstufe 3: Soweit Problemlos abgesehen vom Notlauf
Fahrstufe D: Gleiche wie 3.

Dazu kommt noch das das Getriebe mal Butterweich schaltet und mal Hard und manchmal erst so bei 3500udpm ca. trotz normaler Fahrweise.
Getriebeöl wurde Ende 2013 neu gemacht weil da der Verdacht schon war das es davon kämme. Jedoch keine Besserung. Das wurde auch letzte Woche noch mal von meinem Mechaniker gecheckt aber das ist noch Rötlich und klar. Die Kontakte wurden schon mit Kontaktspry behandelt. Brachte nix.

Wenn der Wagen in den NOTLAUF springt, dann bekomm ich den Fehler eig. nur weg in dem ich die Zündung ausschalte und den Wagen neu Starte. Ganz ganz selten ist es so, wenn er im Notlauf ist das er davon alleine raus geht (bisher nur 2x passiert).
Wenn ich die Fehler lösche aus dem Fehlerspeicher, kann ich mal 2-3 Tage so fahren ohne Notlauf manchmal kommt es auch nach 1-2Std. wieder. Deswegen halte ich das Löschen und nicht wieder auftreten ehr für ein Zufall, zumal ich auch Tage habe da fahr ich den Ohne das der einmal im Notlauf geht und dann gibt es Tage da muss ich den auf 5km 10x neustarten... so wie es Tage gibt da kann ich mit dem über die BAB brettern und der macht alles mit und Schaltet Top, und mal geht garnichts..

Was mir auch aufgefallen ist das er oft auch irgendwie mit Zwischengas fährt bzw. die Umdrehung z.b. bei 3500udpm hält aber dennoch beschleunigt normal. Ist das normal für das Getriebe?! Eigentlich ja nicht.
Und noch etwas... ich hab vor ca. 2 Wochen 2 Freunde zum Düsseldorfer Flughafen gefahren.. Sprich der Golf war VOLL 3 Erwachsene davon einer Gut gebaut plus 2 große Reisekoffer und 2 Sporttaschen. Das Getriebe hatte mit dem Gewicht wohl massive Probleme. Die "Kupplung" (ich weiß hat er nicht.:) rutschte quasi durch und der kam gar nicht aus dem Quack.
Das Problem habe ich aber auch so selten mal wenn ich mit meiner Freundin unterwegs bin das der Wagen besser vorwärts kommt wenn ich weniger gas gebe, denn bei viel Gas oder Kickdown kommt garnichts und der Motor dreht nicht. Kling als wenn er absäuft oder so. Echt seltsam.

Irgendwo hab ich mal gelesen das irgend einer ein Kabelbaum vom Getriebe wie geschnitten Brot verkauft.. die Frage ist welchen Kabelbaum !?
Getriebesteuergerät -> Getriebe
oder
Motor -> Getriebe
!?

Das die Magnetventiele defekt sind glaub ich nicht. Da es Tage gibt da fährt und Schaltet der normal.
Das gleiche denke ich über diese Leiterfolie.
Das Getriebesteuergerät wurde von meinem Kollegen schonmal gewechselt -> Ergabt keine Besserung (Ich frag mich natürlich ob das den auch Ganz war!? .. das wäre natürlich der supergau :D)

Bin echt ratlos, ich komme aus Wuppertal und war hier auch schon bei AT-Getriebe zur Diagnose... die Diagnose hab ich jedoch nicht bekommen da die keine Fehlfunktionen feststellen konnten.. dabei hab ich denen extra gesagt das der Fehler nicht so schnell auf tritt nach dem der gelöscht worden ist... dafür hab ich dann 120€ bezahlt :zensur: und der Wüst-Getriebe hier in Wuppertal war total unfreundlich... der wollte mir direkt ein Audi TT DSG andrehen und sagte bei so einem alten Auto brauch man sich ja nicht wundern wenn da was kaputt geht :shock: :down: :zensur:

Noch was Kurz zum Auto.
Bj96
87tkm (echte)
3. Hd
Sonst Technisch im TOP zustand
Autogasanlage

So genug geschrieben, ich hoffe hier kann mir einer helfen.

Vielen Dank schon mal
LG Patrick

GTRPat
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 27.07.2014, 20:02

Re: VR6 Automatik Probleme

Beitrag von GTRPat » 31.07.2014, 23:33

Keiner ne Idee ?

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7095
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6 Automatik Probleme

Beitrag von wasmachen » 01.08.2014, 10:54

Fass das mal in 3-4 Sätzen zusammen... Da kriegt man ja Augenkrebs :flucht:

-Auslesen ergibt was?
-Ölstand von dem Ding ist korrekt?

Und lass die echten KM.... Sorgt meistens für Lacher :braver:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

GTRPat
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 27.07.2014, 20:02

Re: VR6 Automatik Probleme

Beitrag von GTRPat » 01.08.2014, 22:12

Auslesen sagt Masseschluss an Magnetventil 2 und 3

Öl ist neu und der Stand somit opimal

is zwar viel gelese dafür möglichst genau sorry ^^

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7095
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6 Automatik Probleme

Beitrag von wasmachen » 01.08.2014, 22:17

Statischer Fehler?
Dann reparier das. :braver:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1387
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: VR6 Automatik Probleme

Beitrag von xander » 02.08.2014, 06:30

Getriebe gespült oder einfacher öl wechsel
garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Benutzeravatar
SuperchargedVR
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 183
Registriert: 23.06.2014, 21:45

Re: VR6 Automatik Probleme

Beitrag von SuperchargedVR » 03.08.2014, 13:55

Also das hört sich für mich stark nach nem kabel problem an oder n schuss in der platine vom schaltschieber gehäuse wenn ers und qeuerbeschlaunigung auftritt.
Weil ich hab bei nem kumpel das problem magnetventil 5 masseschluss und geht nicgt mehr weg is hin.
Ich geb dir ein tipp

Schilder die genauen fehler codes und probleme kurz und genau per emial oder telefon:
STR Automatikgetriebe Karl-Heinz Schmid e.K.
Getriebe
Waldesch 23, 88069 Tettnang
07542 95273!
Diesem netten herren hier der hat auch ne hompage.
Der will nix dafür. Ist zwar ganz unten am bodensee aber er sagt dir genauestens was los ist was du machen kannst teil oder komplett rep und was zu richten ist von seiner schwarte aus und du weist mehr.
Er richtet in meiner gegend für alle autohäuser audi vw benz etc die automatik und arbeitet eng mit zf zusammen.
Wie gesagt netter kerl und ist hilfsbereit und ehrlich.
Ruf einfach mal an oder schreibe ne email
Schrick VR6 Stage 2 + Stage 3 LLK System
Made by Zoran

GTRPat
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 27.07.2014, 20:02

Re: VR6 Automatik Probleme

Beitrag von GTRPat » 03.08.2014, 20:47

Das die beiden Magnetventile kaputt sind kann ich mir nicht vorstellen, da das ehr sporadisch auf Tritt und der Fehler auch weg geht und nicht dauerhaft bleibt. Zudem hab ich im Internet auch schon von Fällen gelesen, die die Magnetventile getauscht haben viel Geld investiert haben und das Problem immer noch bestand. Bei ihm war es der Kabelbaum vom Motor zum Getriebe
Oben der dicke Rundstecker am Motor da hab ich übrigens auch an 4 Kontakten braune Stellen die ich aber mal angeschliffen hatte und mir Kontaktspray behandelt hab. Gab keine Besserung.
Ein rot/weißes Kabel konnte ich nach Schaltplan nicht zuordnen. Die drei anderen gingen zu einem Multischalter vom Getriebe wo das auch immer sitzt. Wurde im Schaltplan mit "K" bezeichnet.

Zudem wäre der Fehler dann doch nicht Masseschluss ?! Oder ist das bei dem Fehler auch möglich ?



danke SuperchargedVR für den Kontakt werd da Morgen mal anrufen und um Rat fragen.

Benutzeravatar
SuperchargedVR
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 183
Registriert: 23.06.2014, 21:45

Re: VR6 Automatik Probleme

Beitrag von SuperchargedVR » 03.08.2014, 21:59

Hab nicht gesagt das die ventile hin sind und vorallem kannst nicht mal so einfach die dinger tauschen weil nicht sagen kannst welches 1 2 oder zb 5 ist. Wie gesagt kann verkabelung sein ... hast geprüft ok aber meist sind die leiter folien auch leicht angescheuert.
Sind die sizte von den einzelnen stecker gut oder kein spannungen aufm kabelstrang das beim lastwechsel iwie dran gezogen wird. Wenn se hin wären könntes die fehler net löschen und er wär ständig im notlauf. Iregndwas reagiert durch erschütterung so wie sich das anhört.
Oder tatsälich ein problem mit der platine im schaltschiebergehäuse die kann dir auch fehler auf die ventile führen.

Wie gesagt meinem kumpel am vr6 clb automatik und meinem vater am audi a6 stronic problem geschildert und er hat ein angebot gemacht was er für dich mache. Eine reihe von vorgängen die du dir aussuchen kannst.
Beim vr wars zb wenn wir das schaltschieber gehäuse ausbauen und zu ihm bringen 450 euro.
Komplette überprüfung vom ssg samt der platine und auatausch der defekten teile inkl. Material kosten. Und son ventil kost gleich 160 lappen. Und garantie darauf
Also top service mein ich
Schrick VR6 Stage 2 + Stage 3 LLK System
Made by Zoran

GTRPat
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 27.07.2014, 20:02

Re: VR6 Automatik Probleme

Beitrag von GTRPat » 10.08.2014, 01:29

Also auf meine Email habe ich leider noch keine Antwort erhalten. Ich werde dort am Montag mal anrufen um mehr zu erfahren.


Mal ne andere Frage.. Wenn ich die Magnetventile selbst wechseln möchte was muss ich dazu tun ?
Komme ich da so von unten dran in dem ich das Öl ablasse(auf fange) und die Getriebeölwanne von unten demontiere ?
selbe Frage für dieses Leitungsband :)

Hat vielleicht jemand ne Zeichnung evt mit Beschreibung aus einem Reparatur Handbuch für das Getriebe und kann mir das raus Kopieren ? (Ggf. Direkt an mich q3rulez@gmx.de )

Wo kann ich mir die Teile ggf. Besorgen ? :)

Danke

Benutzeravatar
SuperchargedVR
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 183
Registriert: 23.06.2014, 21:45

Re: VR6 Automatik Probleme

Beitrag von SuperchargedVR » 10.08.2014, 02:52

Also sagen lassen hab ich mir bei boschdienst.
Und vorallem musst erstmal hreausfinden welche ventile es sind ich glaub nicht das es einfach ist sie zu indendifizieren...
Schrick VR6 Stage 2 + Stage 3 LLK System
Made by Zoran

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag