Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Alles rund um Getriebeprobleme (Schalter und Automatik).
MichB
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 13.09.2010, 10:39

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von MichB » 06.08.2017, 11:01

Ein Jahr später und das Problem ist immer noch nicht gefunden.
Stand jetzt ist, dass ich die Gänge rein bekomme wenn der Motor aus ist und nicht rein bekomme wenn der Motor läuft.

Das würde bis jetzt gemacht
Entlüftet (schwarze Brühe war drin)
Bremsflüssigkeit für den kupplungszweig gewechselt.
Nehmerzylinder gewechselt
Geberzylinder gewechselt
Getriebe ausgebaut Druckplatte sieht gut aus, ausrücklager sieht gut aus, reibscheibe sieht gut aus

Was zum teufel ist jetzt hier kaputt?

Benutzeravatar
Michi80
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2012
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von Michi80 » 06.08.2017, 11:25

Wie sieht die Schwungscheibe aus,ist die Reibfläche plan
KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung

MichB
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 13.09.2010, 10:39

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von MichB » 06.08.2017, 12:29

Ich kann nichts auffälliges entdecken.

Meine Vermutung ist jetzt wieder, Luft im system. Der kupplungsdruck ist vorhanden aber es könnte vmtl immer noch sein dass ich eine Luftblase komprimiere.
Ich hab ja eine verstärkte Sachs Druckplatte drin d.h. da muss der Druck über die Hydraulik schon passen damit die Kupplung trennen kann.

Hat jemand die Stärke der Reibscheibe zur Hand? Dicke im neuzustand und bei verschleissgrenze?

Die Kupplung war jetzt ca 5000km drin und muss sich um ca 450Nm kümmern was aber selten gefordert wird

Benutzeravatar
Michi80
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2012
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von Michi80 » 06.08.2017, 12:39

Bei verstärkten Druckplatten kann sich die Reibfläche "hohl" ziehen.
Das merkt man beim schleifen.

Hatte ich nun schon des öfteren.
Es geht nicht darum ob das Drehmoment abgerufen wird,der Anpressdruck ist immer da.
Luft im System sollte man spüren bevor sie verdichtet wird
KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung

MichB
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 13.09.2010, 10:39

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von MichB » 06.08.2017, 12:52

Hohl ziehen und dergleichen klingt aber für mich nach Problemen zur kraftübertragung sprich rutschende Kupplung.

Rein von der Logik her was kann es sein?
Problem Kupplung trennt nicht
Druck kann über die Hydraulik nicht über Pedal, Geber und nehemerzylinder an den ausrückhebel übertragen werden
Wenn da io ist, ausrückhebel drückt nicht auf Druckplatte
Wenn das io ist, Druckplatte trennt nicht bzw Feder defekt
Wenn das io ist, Reibscheibe aufgequollen oder ähnliche was Spiel zwischen Schwung und Druckplatte verringert

Benutzeravatar
Michi80
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2012
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von Michi80 » 06.08.2017, 12:56

Wenn die Schwungscheibe was hat,dann trennt die Kupplung auch nicht mehr vollkommen.
Die Kraftübertragung leidet dadurch nicht
KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7183
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von wasmachen » 06.08.2017, 13:26

Ausrückhebel krumm?
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1418
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von xander » 06.08.2017, 23:33

Ich tippe auch auf den Hebel

Bzw das der beschädigt ist

Gesendet von Raumschiff ERDE

garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

MichB
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 13.09.2010, 10:39

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von MichB » 09.08.2017, 20:07

Rein Optisch sieht der Hebel gut aus.
Ich dachte auch, dass vielleicht der Nehmerzylinder hier nicht richtig auf den Hebel drückt aber scheint auf die richtige Stelle zu drücken.

Das dumme daran ist, ja dass ich nicht einfach mal so jetzt den Hebel wechseln kann und dann sofort testen kann.
Ich hab das Getriebe ausgebaut und der Motor ist drin geblieben.

War eine schlechte Entscheidung, weil mich das 10h arbeit gekostet hat - in der Zeit bau ich den Motor aus- und wieder ein.
Vmtl. werde ich den Motor jetzt sowieso ausbauen müssen, weil ich das Getriebe so nie wieder rein bekomme.


EDIT
Gerade gefunden - zumindest noch ein paar Sachen die ich kontrollieren kann.
https://www.zf.com/brands/de_de/sachs/t ... ngage.html
Zuletzt geändert von MichB am 09.08.2017, 20:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1418
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von xander » 09.08.2017, 20:09

Wie a 02a braucht man zum ein und Ausbau drei Stunden um 3 er wie im 2 er

Gesendet von Raumschiff ERDE

garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

MichB
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 13.09.2010, 10:39

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von MichB » 09.08.2017, 20:23

Nix Golf - es handelt sich um dieses Gefährt :P

Bild


Der Getriebehalter ist am Längsträger angestanden - musste also weggebaut werden. Ging nicht raus weil die Schrauben an der Büchse zum Getriebelager angestanden ist.
Dann war der endlich raus, dann stand der Anstriebswellenflansch an der Achse an - Achse ablassen.
Grundsätzlich spiel zwischen Getriebe und Längsträger nur ein paar cm.

Also zusammengefasst - alles doof :lol:

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1418
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von xander » 09.08.2017, 20:38

Hab selbst nen Golf 2 und 3 wie auch einen corrado
Alles das gleiche

Gesendet von Raumschiff ERDE

garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7183
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von wasmachen » 09.08.2017, 21:26

Geht wie Xander sagt, ist halt Fummelei.
Zur Not Flansch ziehen :braver:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1418
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von xander » 09.08.2017, 21:45

Ich ziehe immer den Flansch das geht am schnellsten

Gesendet von Raumschiff ERDE

garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

MichB
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 13.09.2010, 10:39

Re: Getriebe/ Schaltprobleme wo liegt die Ursache?

Beitrag von MichB » 09.08.2017, 22:05

Ich hab um ca. 14:00 Uhr angefangen mit entlüften, Geberzylinder wechseln, nochmal entlüften und dann Getriebe raus - am Ende wars 0:30 :irre:
Ist ja jetzt auch erstmal egal wie ich das Getriebe wieder rein bekomme. Erstmal muss ich einen Grund haben es wieder einzubauen, d.h. den Fehler finden.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag