Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

VR6, V6, R32, R36, V5, Turbo, Kompressor, Lachgas, Serie, stellt Euren Schatz vor!
darkchester
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2010, 17:40

Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von darkchester » 09.03.2018, 10:00

Hallo, will nun auch mal meinen Golf 3 VR6 hier vorstellen der zurzeit auf Turbo umgebaut wird.
Mein Name ist Timo und ich komme aus Hessen/Bayern. Bin schon eine Weile hier als stiller Mitleser angemeldet, Danke an dieser Stelle für die vielen Tipps im Forum!

Kurz zur Historie des Autos, fasse mal kurz aus dem anderen Forum zusammen:

Daten/Serienausstattung beim Kauf Ende Januar 2009:

-Golf 3 GTI-Edition
-MKB: AGG (115 PS, 8V)
-Baujahr 1995/11
-Blackmagic pearleffekt (LC9Z)
-Elektrische Fenster (Komfortfunktion) / Außenspiegel (+beheizbar)
-beheizte Wischerdüsen
-Nebelscheinwerfer
-Wärmeschutzverglasung
-Recaro-Sportsitze, höheneinstellbar, Design "Sport-Jacquard", schwarzgrün
-Geteilte Rücksitzbank und -lehne 
-Vier-Speichen-Airbaglenkrad mit Lederkranz 
-Beifahrerairbag
-Schalthebelknauf und -manschette in Leder 
-Handbremshebelgriff in Leder 
-123.000 km
-Scheckheftgepflegt



So sah der Wagen beim Kauf aus, etwas schmuddelig mit diversen Anbauteilen wie Diffusor, M3 Spiegel usw...
Der Allgemeine Zustand vom Wagen war aber gut und hatte genau die Ausstattung die ich gesucht habe (keine Klima und kein SD), deswegen stand der GTI dann auch 3 Tage später daheim in der Garage. Nach und nach wurde dann Richtung OEM umgebaut. Seit 2010 wurde das Auto nur noch von April bis Oktober bewegt und in den Wintermonaten restauriert/nach und nach umgebaut. In der Zeit habe ich viel dazu gelernt, teilweise unfreiwillig auch durch Schäden an den Alltagsfahrzeugen aber das gehört dazu.

Änderungen 2009/2010:

-Innenraum Originalteile
-Alcantara Himmel
-W8 Innenleuchte
-schwarze ABC Säulen
-Dämmung im Innenraum
-Hella Black Magic Rückleuchten
-Auspuffanlage Gruppe A FK
-Lackpflege
-cleane Heckklappe ohne Wischer und Logo
-Verschleißteile erneuern
-originales Votex Sportlenkrad
-Rost Schweller und Dom entfernt/versiegelt
-Polo 6N Türgriffe
-15mm Spurplatten hinten
-Azev K rundum 8x17 ET30 mit 205/40R17
-S3 Bremsanlage VA
-Musikanlage
-Spiegel/Spoiler foliert

2011/2012:

-Wiechers Domstrebe VA
-TA Technix Gewinde
-Inpro Scheinwerfer
-Innenraum schwarze Teile komplettiert (Griffe, Sonnenblenden)
-Vento Miko
-original 2 Rippengrill
-Spiegel/Spoiler lackiert in LC9Z mit grünem Rand

2014/2015/2016:

-Umbau auf VR6 2.8L
-Reifen 215/35R17
-HA 9x17 ET30 mit 5mm Spurplatten
-viele Verschleißteile neu (Bremse, Achslager usw)
-H&R Monotube Gewinde
-originale Nebelscheinwerfer/Blinker in schwarz
-original Dokas schwarz
-MSD Attrappe
-Mittelkonsole, ABC Säulen mit Alcantara bezogen
-Ansaugung bearbeitet
-Lenkrad dunkelgrau gefärbt

Soweit zur Vergangenheit, im nächsten Post gibt es den aktuellen Stand zum Turboumbau.







BildBildBildBildBildBildBildBild

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

BildBildBildBildBild
Zuletzt geändert von darkchester am 09.03.2018, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.

darkchester
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2010, 17:40

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von darkchester » 09.03.2018, 10:34

2018 wird der VR6 nun auf Turbo umgebaut. Führe den Umbau selbst durch mit ein bischen Unterstützung aber will den Großteil selbst machen wie bislang auch.
Ich hoffe das bis April/Mai alles soweit fertig und eingetragen ist. :)


geplantes Setup (Ziel 400-500PS):

2mm Verdichtungsreduzierung
R36 Pleuellagerschalen
Garrett GT3076 AR 0.82
externes Wastegate original Audi S2
Rothe Style Abgaskrümmer
3" Downpipe
kurze Ansaugbrücke
76mm FMS Abgasanlage
Front-Ladeluftkühler
Ladeluftverrohrung Eigenbau
Bosch 470ccm Einspritzdüsen
Bosch Zusatzbenzinpumpe
Audi TT Zündkerzen
RS6 Schubumluftventil
elektonisches Dampfrad
Digitale Abgastemparaturanzeige
hartes Motorlager vorne
Sachs Performance Druckplatte + 4 Pad Sinter
erstmal original Getriebe

Ansaugung bin ich mir noch unschlüssig..würde eigentlich gerne den originalen Luftfilterkasten behalten, nur dann muss ich mit der Verrohrung über die Ansaugbrücke rüber. Mal schauen wenn die Sachen alle da sind wie man das am besten macht.

Januar 2018:

Für die Vorderachse gibt es doch eine neue Bremse, Brembo 6 Kolben (ZR17).
Damit ist die Felgenauswahl stark eingeschränkt, aber mit dieser Bremse habe ich schon lange geliebäugelt. Bremse wurde gleich gereinigt und zerlegt, anschließend lackiert.
Die Farbkombi bleibt schwarz - grün.

ZF Sachs Race Engineering Sintermetall Kupplung und verstärkte Druckplatte von Pistons aus dem Forum, Danke!

Motorlager, Lagerschalen R36, neue Pleuellagerschrauben, Audi RS6 Schubumluftventil und andere Teile bestellt/angekommen.

Bosch Zusatzpumpe fertig angeschlossen und getestet, ein Benzinanschluss wird aber noch geändert Richtung Benzinfilter (seitlicher Abgang/Hohlschraube) das passt dann besser. Pumpe ist nicht irre laut habe es mal getestet, mal sehen ob das so bleibt...

Ansonsten wurde die Garage hergerichtet und angefangen die Front abzubauen, Öl- und Wasser sind auch schon mal raus. Da ich bei der Pumpe sowieso an der Elektrik war habe ich die Diagnosefähigkeit hergestellt. Könnte helfen falls etwas nicht geht nachher :D
Hintergrund watum es nicht ging: Motor ist OBD 1, Auto aber OBD 2 - also eben die K und L Leitung umgepinnt auf den neuen Stecker und an der ZE richtig angeschlossen. Haben wir damals wohl versäumt und da das Auto immer lief nicht weiter aufgefallen.

Anfang Februar:

Kurze Ansaugbrücke ist angekommen, (schwarz matt lackiert) 470ccm Bosch Einspritzdüsen und die Abgastemparaturanzeige. 
Das digitale (grün beleuchtet) Display ist anstelle eines Blindstopfen unter die Lüfterdrehregler gewandert, Bild folgt wenn Ladedruckanzeige auch ihren Platz im Innenraum gefunden hat.

Weiter ging es:

Hosenrohr/Kat demontiert
Neue Motorlager montiert
Servoleitung demontiert (kaputt gegangen bei Ausbau
KLR rausgeworfen
Seilzugschaltung komplett getauscht (Lagerung Box war teilweise defekt und Seilzüge sahen nicht mehr gut aus)
Kleine Roststellen behandelt
Verdichtungsreduzierung eingebaut und Kopf montiert
Kettendeckelund Spanner angepasst
Riemen neu mit neuer Umlenkrolle
Kettenführung oben neu
Wasserschläuche neu (der alte war wg dem KLR getrennt worden zwecks T-Stück)
Ventildeckel Ölabschneider modifiziert (Klammer/Stahlwolle entfernt/ersetzt Und mit Gitter gesichert gegen einsaugen)
Sinterkupplung und verstärkte Druckplatte eingebaut

Ende Februar:

So far...noch sehr viel zu tun...
Zudem ist der Ladeluftkühler von Treadstone momentan nicht lieferbar...hoffe die Ladeluftteile kommen bald, da bin ich schon sehr gespannt wie ich was einbaue/passt.

Ein paar weitere Teile sind auch gekommen:
Rothekrümmer Nachbau
S2 Wastegate (Flexrohr ist am Weg)
3" V-Band Downpipe mit Schellen

17x8 OZ Ultraleggeras habe ich geholt, werden evtl. lackiert muss ich mir nach Reinigung und Reifendemontage mal genauer anschauen.

Motor ist derweil wieder in der Karosse und halbwegs angeschlossen und vom groben Schmutz befreit. Warte immer noch auf eine größere Lieferung, ein paar Teile machen sich noch diese Woche auf den Weg zu mir dann sollte alles halbwegs da sein.

Ölkühler wird noch erneuert wenn ich sowieso dran bin und die Felgen müssen neu lackiert werden. Zustand war so lala, aber für den Preis...
Bordsteinschäden habe ich entfernt/gespachtelt, komplett geschliffen. Sterne sind gefüllert, wenn ich den Folienradierer habe noch innen füllern und dann kommt der Lack drauf.

Reifen sind auch gekommen, Hankook Evo1 205/40R17.

Eine Servoleitung konnte ich auch noch auftreiben, quasi neu. Zündkerzen Audi TT, Fühlerleere muss ich zum einstellen noch besorgen. 

Nächste Woche gibt es dann hftl. ein größeres Update wenn alle Teile eintreffen und Zeit am We ist.BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild



Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


BildBildBild

Benutzeravatar
Michi80
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2003
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von Michi80 » 09.03.2018, 12:21

Der Ölabscheider im Ventildeckel hat Dir wohl nicht gefallen
KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung

darkchester
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2010, 17:40

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von darkchester » 09.03.2018, 13:02

Michi80 hat geschrieben:Der Ölabscheider im Ventildeckel hat Dir wohl nicht gefallen
Nicht sonderlich, zumal ich schon gehört habe dass das Drahtgelecht eingesaugt werden kann. Die Klammer hält da nur bedingt...
Der Ölabscheider sitzt nun im Ventildeckel selbst unter dem Gitter.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


darkchester
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2010, 17:40

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von darkchester » 14.03.2018, 15:38

Es geht weiter vorran...

Felgen sind mittlerweile in RAL 7015 Schiefergrau lackiert, ist ok geworden - etwas nacharbeiten ist noch angesagt.

Nach längerem hin und her habe ich mich aufgrund Lieferschwierigkeiten seitens Treadstone erstmal für einen anderen Ladeluftkühler entschieden...das Auto soll schließlich bald fahren wenn alles klappt.

Endlich können auch nach und nach die neuen Teile eingebaut werden:

-TT Zündkerzen Elektrodenabstand auf 5mm eingestellt und verbaut

-Ansaugbrücke zusätzliche Anschlüsse Unterdruck eingebaut (SUV+BDR)

-Brücke, Drosselklappe mit angepasster Einspritzleiste und Düsen eingebaut

-Halterung Ölmessstab gebaut und befestigt

-Halterung Gaszug angepasst und befestigt

-Aktivkohlebehälter an Ansaugbrücke mit Rückschlagventil angeschlossen

-Ölkühler getauscht inkl. Dichtungen (der alte hatte wirklich ausgedient...)

-Ölfilter und alle Dichtungen neu

-R36 Lagerschalen verbaut (die alten sahen noch super aus, KW ebenfalls)

-Dämmmatte Haube entfernt (Könnte etwas warm werden)

-modifizierten Luftfilterkasten mit Pipercrossmatte und LMM verbaut

Die Ladeluftleitungen, Ansaugung und der Ölrücklauf sind geplant/Teile geordert.

Wird vorrausichtlich am Wochenende in V2A gefertigt.

Viele Kleinteile kommen zum Wochenende und auch der Turbolader sollte bis dahin da sein damit alles darauf angepasst werden kann.

Vieles bekommt man leider nicht um die Ecke...

Nächste Woche gibt's dann hoffentlich wieder ein größeres Update.

BildBildBildBildBildBildBildBildBild

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Benutzeravatar
AAA-Cabrio
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1367
Registriert: 30.04.2007, 21:40

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von AAA-Cabrio » 15.03.2018, 08:27

Wenn du schon an der ASB umbaust, mach den Ansauglufttemp. Sensor vom 1.8 auch gleich rein

darkchester
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2010, 17:40

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von darkchester » 15.03.2018, 10:32

AAA-Cabrio hat geschrieben:Wenn du schon an der ASB umbaust, mach den Ansauglufttemp. Sensor vom 1.8 auch gleich rein
Danke für den Tip, das wusste ich nicht.
Hab direkt den Sensor vom 1.8t mit eckigem Stecker bestellt, wird am We mit in die Ladeluftleitung gebaut (oder ASB wenn das einfach geht, Aluschweißen kann ich nicht).


Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 654
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von Pistons » 15.03.2018, 13:33

Nur als Anmerkung:
470ccm Durchfluss wird sportlich für deine Zielleistung. 470er Düsen mit 4 bar (540ccm) wäre da passender.
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

darkchester
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2010, 17:40

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von darkchester » 15.03.2018, 13:35

Pistons hat geschrieben:Nur als Anmerkung:
470ccm Durchfluss wird sportlich für deine Zielleistung. 470er Düsen mit 4 bar (540ccm) wäre da passender.
Danke, vergessen zu schreiben - es ist ein 4 Bar BDR bereits verbaut ;)

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


darkchester
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2010, 17:40

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von darkchester » 19.03.2018, 11:59

Der GT3076 HF ist endlich da :)

Am Wochenende hat sich wieder ein bischen was getan, wenn auch nicht alles was geplant war.

-Krümmer, Wastegate, Turbo und Downpipe probemontiert und Rumpfgruppe Turbo passend eingestellt (Ölrücklauf senkrecht nach unten)

-original Hitzeschutzblech angepasst, entrostet und schwarz matt lackiert

-Ölrücklaufleitung geschaut wo man lang gehen kann und Rohre markiert, Ölrücklauf Ölwanne gesetzt und eingeschweißt

-Ölwanne mit neuer Dichtung montiert

-Zusatzanzeigen (Ladedruck und AGT) Kabel gelegt

-Stehbolzen angepasst, Krümmer angepasst+Gewinde geschnitten für Sensor und mit neuer Dichtung verbaut

-Einspritzleiste nochmal besser angepasst, Düsen angeschlossen und Kabelbaum mit Gewebeband gewickelt

-Unterdruckleitungen angeschlossen

-Kabelbaum LLR verlängert und grob montiert

-Reifen sind nun auch auf den Felgen (205/40R17 84Y Hankook Evo1), HA probemontiert mit 15mm Spurplatte

-Antriebswellen/Servoleitung montiert

-aufräumen/umräumen in der Garage

Das Steuergerät ist letzte Woche zu ETP für die Softwareanpassung gegangen.

Jetzt muss grob für den ersten Testlauf der Lader noch angeschlossen werden, Abgaseite montieren (original Kat anpassen) und die Ansaugung/Ladeluft gebaut werden.

Hitzeschutzmaterial sollte diese Woche auch kommen (Turbo-Pampers, Hitzeschutzband/Matten)

Bilder hab ich etwas versäumt zu machen, viele gibt es diesmal leider nicht.







BildBildBildBildBildBild

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8669
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von SubZeroXXL » 19.03.2018, 17:59

Den 90°-Winkel am Leerlaufstabi würde ich gegen einen Schlauch mit Gewebeeinlage tauschen. Diese einfachen Schläuche sollte man generell dort meiden, wo Druck drauf ist. Auch wenn der Gedanke ja schön ist, alte Sachen weiter zu verwenden. Aber das hält nicht auf Dauer. ;)


SubZeroXXL

darkchester
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2010, 17:40

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von darkchester » 26.03.2018, 14:15

SubZeroXXL hat geschrieben:Den 90°-Winkel am Leerlaufstabi würde ich gegen einen Schlauch mit Gewebeeinlage tauschen. Diese einfachen Schläuche sollte man generell dort meiden, wo Druck drauf ist. Auch wenn der Gedanke ja schön ist, alte Sachen weiter zu verwenden. Aber das hält nicht auf Dauer. ;)


SubZeroXXL
Danke für ein Tipp! :) Macht Sinn, da ist nachher ja auch Druck drauf lieber gleich richtig machen.



Weiter geht's...

Leerlaufregler Schläuche gegen Silikondruckschläuche getauscht

Ölrücklauf ist komplett fertig

3" FMS grob montiert und angefangen an Kat anzupassen

Spritpumpe Ausgang neu angeschlossen mit seitlichem Abgang

Steuergerät mit Turbodödelsoftware 1.7 Bar verbaut (Ging super schnell, Einschicken, Software und Rücksendung 4 Werktage!)

Ölkühler wurden die Kühlerschläuche noch erneuert

Ladeluftkühler (550x230x65) ist verbaut, Flex und Dremel sind der Front zuleibe gerückt. Passt ganz gut, guckt leicht raus evtl. kommt wieder das schwarze Gitter unten in die Front dann erkennt man den LLK nicht gleich.

Danach ging es an die Verrohrung Ladeluft und Ansaugung. Nachdem der Servobehälter vor den Spritzwassertank gewandert ist inkl. Servorohr passend biegen, wurden die Rohre und Bögen passend zugeschnitten und mit Klebeband fixiert. Ladeluft ist 60mm und Ansaugstück 76mm.

Der 1.8t Temparatursensor wandert in das Rohr vor der Drosselklappe.

Mein Vater hat das ganze dann geschweißt, heute Abend gehen die Rohre weg zum Löcher fräsen damit die ganzen Anschlüsse anschließend geschweist werden können. Die Nähte werden noch geschliffen und die Rohre schwarz Matt oder grün lackiert, wenn alles dann passt. 2 Rohre hatte ein Kollege noch übrig von seinem abgebrochenen Umbau die hab ich mit eingearbeitet - deswegen teilweise der abgeblätterte Lack Bild Der Schloßträger hat auch teilweise noch alte Farbe vom Schlachtfahrzeug, verbaut sieht man das auch nicht mehr.

ABS Sensor VA rechts gewechselt

R32 334x32 Bremsscheibe mit Z18 Bremsbelägen und Z17 6 Kolben Brembo BFS montiert, Bremsschlauch/Leitung leider fest - muss ich tauschen, da hatte ich dann auch keine Lust mehr.

Ich hoffe das ich vor Ostern den VR mal starten kann...

BildBildBildBildBildBildBildBildBild

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


darkchester
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2010, 17:40

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von darkchester » 04.04.2018, 13:14

Die letzten Tage war ich wieder einige Stunden am Auto, gelaufen ist er aber noch nicht da manche Sachen doch etwas länger dauern wie geplant und ich ersatzweise anderes Hitzeschutzband besorgen musste...das bestellte kommt als nicht bei.

Bremsleitungen VA auf beiden Seiten neu da fest mit Bremsschlauch...

Brembo 6 Kolben Anlage komplett montiert und entlüftet

Titanhitzeschutz für Schläuche und Leitungen in Turbonähe

Wasserrohre gebogen und verbaut

Spritzwand Aluhitzeschutz erweitert

Ölrücklauf angeschlossen

Kettenspanner entlüftet und Ölzulauf angeschlossen

Downpipe mit Hitzeschutzband gewickelt

Lader, Wastegate und Downpipe montiert

Ladeluft fertig gebaut mit allen Anschlüssen, ein abgebildetes Rohr hat noch Schweispunkte am Ende bekommen

Ansaugung fertig gebaut und eingebaut

Kabelbaum teilweise neu gewickelt, 2 Kabel erneuert und Temparatursensorkabel verlängert für den 1.8t Sensor

Anzeigen für Ladedruck und AGT angeschlossen, Blenden müssen noch gebastelt werden

Ein neuer Gaszug ist bereits auch da und muss nur noch eingebaut werden Bild

Weiter geht's nächstes We...

BildBildBildBildBildBild

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8669
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von SubZeroXXL » 04.04.2018, 14:08

Du wirst in deinem Luftfilterkasten im unteren Bereich noch ein zusätzliches Loch brauchen. Einfach eins reinfräsen oder in hübsch... Mit einer Lochkreissäge für ca. 80mm.


SubZeroXXL

darkchester
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2010, 17:40

Re: Mein Golf 3 VR6 Turboumbau

Beitrag von darkchester » 04.04.2018, 14:49

Im 5. Beitrag ist ein Bild vom modifizierten Kasten zu sehen mit 2 Löchern (50 oder 60mm) die Richtung Kotflügel gesetzt wurden. Die sollten dort reichen, oder?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag