Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
Benutzeravatar
NicoVR6280
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 47
Registriert: 17.02.2012, 00:16

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von NicoVR6280 » 26.11.2012, 22:43

und wo sind jetzt die genauen vor und nachteile der hydros...:)

Benutzeravatar
weißerturbovr
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4695
Registriert: 27.06.2010, 14:01

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von weißerturbovr » 27.11.2012, 05:56

Die bewegte Masse wird weniger! ;)
VAYA CON TIOZ!

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7230
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von wasmachen » 27.11.2012, 05:57

weniger Gewicht. Weniger bewegte Masse.
Bind Dir mal was schweres an die Füsse, und renn dann mal.

Die VR's, die ich bisher gewogen hab, hatte keiner 80 Gramm. Die hatte ich nur im 2er mit ungefederten Hydros (keine starren!).
54 war die SL Angabe, ab wann er kostenfrei die 50gr austauscht....
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
husivr6
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 571
Registriert: 30.12.2011, 14:36

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von husivr6 » 27.11.2012, 07:26

Was haltet Ihr von den 65g Ina Hydros. Reichen die aus wenn man andere Nocken fährt? Mein lieferant meint die fährt er auch und sind Top. Würde mal noch gerne eure Meinungen hören, um den letzten Zweifel auszulöschen.... :daumendreh:

Benutzeravatar
weißerturbovr
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4695
Registriert: 27.06.2010, 14:01

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von weißerturbovr » 27.11.2012, 07:28

Du kannst auch orginale Hydros mit anderen Nocken fahren ;)
VAYA CON TIOZ!

Benutzeravatar
turbo-20v
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1731
Registriert: 10.08.2009, 22:24

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von turbo-20v » 27.11.2012, 08:31

Ich fahr die mit 66 oder 68g wie die von husi mit 8000U/min bewegte Masse beim VR6 ich glaube da muss man nicht viel dazu sagen :lol:
... TURBO-IMPRESSION RACE PARTS ...

Performance Box Werte 1259PS VR6 24V 2,9L:
100-200km 3,00ec // 200-250km 2,05sec[[/color] // V-max 325,4km/h

Benutzeravatar
NicoVR6280
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 47
Registriert: 17.02.2012, 00:16

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von NicoVR6280 » 27.11.2012, 17:41

also kann man die 56gramm hydros von ina ohne bedenken verbauen ja !? bei ng motorsport kosten die 14,25 und die standart 9,46. Bloß bei den standart steht das gewicht nicht

Benutzeravatar
Metz
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6138
Registriert: 29.12.2009, 21:30

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von Metz » 27.11.2012, 17:50

Wie schauts n mit der Haltbarkeit der Fliegengewichte aus?

Weil Boris sagt:

"Schwer ist Gut. Schwer ist Zeichen von Zuverlässigkeit."
Bild
Nehmt euch vor dem Grinch in acht!
Bild

Benutzeravatar
Duke
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 264
Registriert: 07.02.2012, 15:58

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von Duke » 27.11.2012, 17:58

"Und wenn Sie klemmt, kannst du über Schädel ziehn!" :applaus:
Es RUFt im 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 Takt aus dem Motorraum

Benutzeravatar
Metz
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6138
Registriert: 29.12.2009, 21:30

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von Metz » 27.11.2012, 18:02

:applaus:
Bild
Nehmt euch vor dem Grinch in acht!
Bild

Benutzeravatar
WOLFSRUDEL
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 24
Registriert: 20.10.2011, 01:13

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von WOLFSRUDEL » 03.12.2012, 16:35

Mahlteit,

so jetzt mal Butter bei die Fische !!! ...oder um das Wortspiel weiterzuführen : Jetzt wird gekackt!!! :lol:

54g oder 68g :?:

Ina : 420 0022 10 (schwer)

Ina : 420 0043 10 (leicht)

@ Turbo20V und Husi fahrt Ihr die INA 022 10 er Hydros?
@ wasmachen fährst Du selber die 54g im aufgeladenem VR?

Hatte eigentlich vor die 0043 10 zu verbauen...bin mir jetzt aber nicht ganz sicher.. :denk:

im Schnittbild sieht man ja ganz gut warum die einen schwerer sind.

ThX for Information.

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7230
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von wasmachen » 03.12.2012, 16:59

Ich fahr meine Originalen. Nie gewogen :daumendreh:

Wenn mir langweilig ist, wieg ich nochmals Originale....
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1428
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von xander » 03.12.2012, 22:49

also hab gestern die von der Busscheune gewogen

waren voll um die 73gramm
garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Benutzeravatar
husivr6
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 571
Registriert: 30.12.2011, 14:36

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von husivr6 » 05.12.2012, 12:09

Meine haben die Nr. 0022 10

Benutzeravatar
wohli_racing
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 373
Registriert: 23.03.2009, 08:21

Re: Hydrostößel, welche, und wo beziehen

Beitrag von wohli_racing » 27.01.2019, 20:03

Zur Info hol ich das mal hoch:
Die leichten Hydros INA 420 0043 10 sind nicht geeignet für den VR6
Nach 1500km sehen meine zum Teil so aus:
867E4168-A072-434D-B779-70E985ED7996.jpeg
Es ist also definitiv richtig, was hier schon damals von evermax verlinkt wurde:
http://www.audi100-online.de/Technik/Ti ... 0SE_DE.pdf

Da im Normalfall keiner so schnell nach nem Umbau die Hydros anschaut, evtl. bei vielen noch unentdeckt :shock:



Danke an Michi, der mir die Ursache nennen konnte :up:
Turbo makes torque, and torque makes fun...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag