VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
Benutzeravatar
Novize

VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von Novize » 05.06.2013, 22:54

Hallo Leute,

über die Suchfunktion kann meine Frage nicht zu 100% beantwortet werden! Deshalb folgende Frage:

Wie bring ich bzw. was benötigt man alles um einen VR6 Motor in einen anderen Fahrzeug zum laufen zu bringen? Hab einen AAA Motor aus dem Golf 3.

Muss alles vom Spenderfahrzeug übernommen werden oder geht's auch leichter? Vielleicht habt ihr ein paar hilfreiche Antworten für mich.

MfG

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7630
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von wasmachen » 05.06.2013, 22:59

is des leichteste.
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
Marcel86
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 911
Registriert: 31.03.2011, 20:03

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von Marcel86 » 05.06.2013, 23:00

wo soll er denn rein?

mfg
Tuuuuuuuurbo :)

Benutzeravatar
Metz
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6138
Registriert: 29.12.2009, 21:30

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von Metz » 05.06.2013, 23:00

Paar Infos zum Auto wo der VR rein kommt wären ned verkehrt.
Bild
Nehmt euch vor dem Grinch in acht!
Bild

Benutzeravatar
Michelmitdemvr6
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 230
Registriert: 25.05.2013, 21:19

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von Michelmitdemvr6 » 05.06.2013, 23:08

Egal in was der motor rein soll brauchst du die zentralekektrik ne batterie den motor und getriebe mit anlasser :D
Achja und steuergerät natürlich
Keine airbags wir sterben wie Männer!
Golf 2 8v pf gti original
Golf 2 vr6 aaa noch im aufbau
Audi a4 1.9 tdi (300tkm und noch frisch :D)
Und ne honda cbr 900 fireblade mit dynojet vergaserumbau :) :)

Benutzeravatar
Novize

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von Novize » 05.06.2013, 23:13

Der Motor soll in einen Porsche 944 Bj. 1985 eingebaut werden!!

Benutzeravatar
evervmax
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1846
Registriert: 31.07.2008, 21:25

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von evervmax » 06.06.2013, 13:34

Quatsch, wozu eine Zentralelektronik??????

Aufjedenfall brauchst nen Stromlaufplan.

Im Prinzip gibt dir dein Mstg vor was du brauchst:

Sensoren Aktoren am Motor

2 Relais für Kraftstoffpumpe / Lambdaheizung

Spannungsversorgung Stg / bzw Aktoren am Motor

Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 615
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von jurty » 06.06.2013, 20:00

mit ZE ist es nur leichter. so spart man ne menge kabelverbindungen und relais ein. am ende schaut man durch das gewühl, welches die ZE ersetzt, nicht mehr durch. das wird ne klassische jakubasch-knautsch-verdrahtung :D
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

Benutzeravatar
Metz
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6138
Registriert: 29.12.2009, 21:30

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von Metz » 06.06.2013, 20:07

Entsprechenden VR6 Motorkabelbaum und Sensoren.
Wie den in die vorhandene ZE einbringst / einbringen musst, wird dier hier wahrscheins kaum einer sagen können.
Da musst die Schaltpläne vom entsprechenden Porsche und VW Modell zu rate ziehn.
Plug n Play is nicht, aber es wohl umsetzbar wenn du oder n Kumpel mit den Plänen umgehn kannst.

Die ZE vom VR einzubringen wird unter umständen, is nur ne Vermutung, n grösserer Akt.

Evtl gleich ne Freie Spritze?
Bild
Nehmt euch vor dem Grinch in acht!
Bild

Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 615
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von jurty » 06.06.2013, 20:20

ich würd die ZE vom VR autark verbauen, nur für den motor, um das ganze zu vereinfachen. nur die notwendigen leitungen wie zündanlasschalter, benzinpumpe ect. würd ich von extern einbinden...
kommt natürlich auch darauf an was alles verbaut werden soll, also KI, lüftersteuerung ect.
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

Benutzeravatar
evervmax
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1846
Registriert: 31.07.2008, 21:25

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von evervmax » 06.06.2013, 21:14

Wozu eine ZE? Der Porsche hat doch sowieso irgend ne Art Verteilerbox für 15/30 und Sicherungen.

Rein Motortechnisch ist in Bezug auf Motor nicht viel bzw wird nur durchgeschleift in der ZE

Wäre noch interessant ob der Porsche GKat hat.

Benutzeravatar
Novize

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von Novize » 06.06.2013, 22:31

Hallo Leute,

DANKE vorab für eure zahlreichen Antworten!

Es sieht wie folgt aus:

Es soll der Motor, Kühler und was dazu gehört, und die Spritförderungssachen, Kat und die Auspuffanlage übernommen werden! Der Rest bleibt Porsche. Der Motor wird längs eingebaut und an das Transaxlegetriebe adaptiert!

Das Fahrzeug war ursprünglich Kat'los ist aber vom Vorgänger auf Kat Euro 2 umgerüstet worden!

Es soll also nur der Motor laufen, Sprit bekommen und gekühlt werden wenn's drauf ankommt. Was die Geschwindigkeit betrifft muss ich noch recherchieren ob das Geschwindigkeit- und Drehzahlsignal vom 944er vom Getriebe kommt, dann würde das schonmal wegfallen!

Was meint ihr?

MfG

Benutzeravatar
evervmax
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1846
Registriert: 31.07.2008, 21:25

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von evervmax » 06.06.2013, 23:36

High, interessantes Projekt.

Was war dort vorher für ein Motor drin?

Gib mal paar Daten zum Porsche.

Mit Straßenzulassung, bzw schon mal mitn Tüv gesprochen?

Benutzeravatar
VR6Turbo
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4114
Registriert: 02.07.2007, 21:16

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von VR6Turbo » 07.06.2013, 07:44

was wir meinen ?
garnix, das ding ist genauso ein Hirngespinnst wie das VR4 Gelumpe...ist euch eigentlich allen langweilig :irre: :irre:
Ich fahr VR6,-WAS SPIELST DU !!!!!!!
Golf 3 VR6 Turbo mit PT7175-----------------schön zu wissen,man könnte. :D
ECU KMS MD35
http://golf3-vr6turbo.de.tl/

Benutzeravatar
Novize

Re: VR6 Motor durch das Nötigste zum laufen bringen?

Beitrag von Novize » 07.06.2013, 08:31

Ist deine Aussage ernst gemeint, oder wie soll ich das verstehen?

Über Sinn- und Unsinn brauchen wir hier nicht diskutieren, dass war auch nicht meine Frage!

Was Gelumpe ist "wie du so schön formulierst" liegt immer noch im Auge des Betrachters!

Bei solchen Aussagen die so Kontraproduktiv sind, fragt man sich doch wer hier gelangweilt ist?


PS. Eines vorweg. Wer sich durch meine oben genannte Frage in irgendeiner Form "persönlich angegriffen fühlt", der soll doch bitte nicht Antworten!!

MfG
Zuletzt geändert von SubZeroXXL am 07.06.2013, 08:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: sinnloses Zitat entfernt

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag