Thermostatgehäuse - Unterschiede alt zu neu?

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
Antworten
Benutzeravatar
blackludi10
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 50
Registriert: 23.06.2013, 22:54

Thermostatgehäuse - Unterschiede alt zu neu?

Beitrag von blackludi10 » 20.02.2015, 11:27

Moin moin , habe mir ein neues thermostatgehäuse gekauft , weil das das alte kaputt ging.
Das Problem jetzt bei dem neuen ist das die Temperaturfühler von den durchmessern her kleiner sind als die steckplätze.
Sprich wenn ich die fühler einstecke dann mit der klammer befestige kann ich sie total locker bewegen.
Des weiteren passt auch das wasserthermostat nicht richtig , also es schließt nicht 100% .

Meine Frage jetzt , gibt es unterschiedliche thermostatgehäuse oder wo liegt das Problem ?
Dateianhänge
IMAG0707.jpg
Hier mal ein Bild zum thermostat.
IMAG0707.jpg (128.64 KiB) 312 mal betrachtet
VR6!!! Was sonst????

Leutnanttill
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 22.02.2014, 22:39

Re: thermostatgehäuse - unterschiede alt zu neu ?

Beitrag von Leutnanttill » 20.02.2015, 11:46

VW teil oder Zubehör??
Wenn es ein Zubehör teil ist hatte ich auch schon Probleme mit scheiße verarbeitet, original ging es gleich.

Benutzeravatar
evervmax
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1829
Registriert: 31.07.2008, 21:25

Re: thermostatgehäuse - unterschiede alt zu neu ?

Beitrag von evervmax » 20.02.2015, 11:53

Geber: Dichtet später mit Wasserdruck ab !!!

Thermostat: Dichtring richtig drin ??? Mit Flansch schon einmal getestet ??

Benutzeravatar
blackludi10
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 50
Registriert: 23.06.2013, 22:54

Re: thermostatgehäuse - unterschiede alt zu neu ?

Beitrag von blackludi10 » 20.02.2015, 12:07

@leutnattill
Gekauft hab ich es bei arz-tuning

@evervmax
okay wenn du das sagst, das es mit wasserdruck abdichtet später , werde ich das testen.
Beim Ausbau von alten saßen die Geber nämlicH alle bombenfest drin. Deshalb verunsichert mich das jetzt.

Was meinst du mit "ob ich es schon mit flansch ausprobiert habe"?
VR6!!! Was sonst????

Benutzeravatar
CorradoVrt
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 4
Registriert: 28.03.2014, 10:00

Re: thermostatgehäuse - unterschiede alt zu neu ?

Beitrag von CorradoVrt » 20.02.2015, 12:10

Stimmt nicht. Dichtet nicht ab, ist bei mir das allergleiche.
Ich hab einfach zwei dichtringe hintereinander gesteckt dann hat der Abstand wieder gepasst sollte es dann zu stramm gehen nimm die alten metallklammern, da diese normal dünner sind und nicht wie der Plastik Dreck verbiegen können.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
evervmax
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1829
Registriert: 31.07.2008, 21:25

Re: thermostatgehäuse - unterschiede alt zu neu ?

Beitrag von evervmax » 20.02.2015, 15:28

Aktuell kann ich die Geber immer noch in der Halterung hin und her bewegen und sogar kippen.
Und es ist dicht !!!

Und was soll am K-Stoff verbiegen ??? Diese kleine Auflagefläche ??? Bestimmt nicht !!!!

Der Dichtring dichtet Geber zum Gehäuse außen ab und die Klammer sorgt dafür dass der Wasserdruck den Geber nicht hinaus schiebt !!

Kontrolliert mal eure Dichtringe !!!

Vorallem den Durchmesser !!

Hab nen ganz billiges aus Ebay, allerdings hab ich dass Thermostat weggeworfen und ein Namhaftes eingebaut.

Benutzeravatar
blackludi10
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 50
Registriert: 23.06.2013, 22:54

Re: thermostatgehäuse - unterschiede alt zu neu ?

Beitrag von blackludi10 » 20.02.2015, 17:21

Ja ich kann mir das auf jeden Fall vorstellen , bzw kenne es ,dass Dichtung erst mit wasserdruck fest sitzen und dichten.
Werde das so austesten , mir aber vorher neue dichtringe ordern.


Allerdings weiß ich jetzt immer noch nicht wie das mit dem flansch gemeint war , evervmax?
VR6!!! Was sonst????

Benutzeravatar
evervmax
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1829
Registriert: 31.07.2008, 21:25

Re: thermostatgehäuse - unterschiede alt zu neu ?

Beitrag von evervmax » 20.02.2015, 19:18

Ahh, sorry, vergessen,

Sitzt dass Thermostat so dass es dichten kann, wenn der Dichtring vom Flansch gedrückt wird ??

Ich glaube mein Thermostat konnte ich auch im Gehäuse hin und her schieben.

Aber dein Thermostat auf dem Bild sieht auch nicht mehr so frisch aus :P

Vr6KPower
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 242
Registriert: 15.03.2014, 11:43

Re: thermostatgehäuse - unterschiede alt zu neu ?

Beitrag von Vr6KPower » 20.02.2015, 19:33

also meine sensoren kannst du auch hin und herbewegen

und es is dicht wenn der druck da ist!!

und das Gehäuse is auch ausm zubehör

Benutzeravatar
mTeden
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 285
Registriert: 05.12.2011, 01:31

Re: AW: thermostatgehäuse - unterschiede alt zu neu ?

Beitrag von mTeden » 20.02.2015, 19:55

Ich hab auch so n Zubehör Müll gekauft und neue originale Sensoren und Dichtungen verwendet..
Selbst ohne Druck, nur Wasser rein gekippt, kam die Brühe ausm Thermostatgehäuse raus gelaufen. Das macht richtig Spaß..

Wahrscheinlich vom Chinamüll eine Montagsfertigung..

Benutzeravatar
blackludi10
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 50
Registriert: 23.06.2013, 22:54

Re: thermostatgehäuse - unterschiede alt zu neu ?

Beitrag von blackludi10 » 20.02.2015, 20:48

Das thermostat sitzt eigentlich fest dadrinne, nur schließt es so eben nicht im neuen Gehäuse. Im alten war das nämlich der Fall ... Ja das ist das alte gewesen kommt neu !! Asche über mein Haupt :P

Mhh also mal auf die neuen Geber und thermostat warten und gucken wie es damit aussieht ... Zur Not kauf ich nochmal ein anderes Gehäuse , kost ja (Gott sei dank) nicht die Welt

MfG Marcel
VR6!!! Was sonst????

VW_VR_Freak
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 108
Registriert: 16.02.2009, 19:46

Re: Thermostatgehäuse - Unterschiede alt zu neu?

Beitrag von VW_VR_Freak » 28.04.2019, 10:40

@ blackludi10

der Tread ist ja doch schon recht alt, aber hats mit den Neuteilen dann geklappt. Zwecks Dichtigkeit usw.
Hast du dir nochmal ein neues Thermostatgehäuse von VW geholt? Wenn ja gabs Unterschiede zum ARZ Teil?
Danke dir..

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag