3.6 BWS Leistungssteigerung

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
Benutzeravatar
c4v6biturbo
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 980
Registriert: 10.02.2009, 11:47

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von c4v6biturbo » 08.10.2016, 15:32

Denke, der Einlasskanal müsste länger sein, damit es funktioniert.
Der größte Teil der Luft wird im Zusatzwasserkühler landen.
Du könntest den Steg der die beiden Eingänge von einander trennt, bis ganz nach vorne zur Stoßstange führen.
läuft...

ArekS
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2016, 18:06

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von ArekS » 08.10.2016, 15:52

Dieses Carbon Teil aus dem Link hat meinem Verständnis nach überhaupt nichts mit RAM Air zu tun. Der nutzt den orig. Einlass im Schloßträger, geht dann auf einen (wahrscheinlich geölten) offenen Luftfilter, welcher etwas geschützt wird gegen warme Luft. Könnte mir gut vorstellen, dass dieser offene Pilz sogar weniger Filterfläche hat, ist wahrscheinlich durchlässiger und von der Filterleistung schlechter. Somit bekommt der Motor etwas besser Luft, hat aber im Sommer mehr mit warmen Motorraum bei langsamen Fahrten zu kämpfen.

Wobei die orig. Ansaugung auch mit Warmluft bei langsamer Fahrt zu kämpfen hat weil sie zum Motorraum hin offen ist. Das wird ja bei der DomiBox verschlossen.

RAM Air ist sowas:
http://www.flow-improver.de/shopdeutsch ... /index.php

Oder auch die Domi Box ist streng genommen RAM Air.

Interessant finde ich aber deren Leistzngsdiagramm. Die Leistubgssteigerung (damit die Mehrluftmasse) ist gar nicht bei max. Drehzahl, sondern zwischen 3-6k upm. Habe bisher immer nur die max. Masse miteinander verglichen und nie ein Diagramm nach Drehzahl erstellt. Vielleicht habe ich untenrum mehr Masse, wer weiß.

C4v6biturbo:
Vermutlich hast du recht. Vermutlich geht die meiste Luft außen rein. Wollte aber den Wasserkühler nicht zu sehr verdecken. Wollte ihn erst versetzen aber auf der Beifahrerseite ist wenig Platz (Standheizung). Der Spalt zwischen Stoßstange und Trichter ist oben nicht vorhanden, unten 1-2cm. Man könnte aber noch ein Kunststoffdreieck reinschweißen, wenn mal wieder die Stossi ab ist.

LeXe
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 05.01.2014, 18:50

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von LeXe » 08.10.2016, 17:50

Aber überleg doch mal die angesaugte Luft sollte immer mit am wenigsten Widerstand, ecken und Biegungen angesaugt werden.
Dein "Ramair" bewirkt nichts weil dein Luftfilterkasten und der Rest drum herum viel zu "offen" ist. Dazu viel zu winklig. Du machst viel mehr Bögen rein als eigentlich nötig.

Dazu ob man ein öligen Oder ein trockenen Filter nimmt ist doch egal. Egal im Sinne von, man kann den öligen Filter durch ein trockenen ersetzen.

Du kannst auch nen ölige Filtermatte einsetzen.

Gerade Wege, wenigst möglich Bögen und keine kammern.

Der offene lufti sollte nur besser verschlossen sein also gegen die Wärme geschützt werden.
Die Dominos ist auch nicht ideal, weil die Öffnung einfach verschlossen wird. Die liftführung aber wiederum gegen die Platte gerichtet ist.

Mach's gescheit und besorg dir ein Ansaugstutzen aus Carbon. Die Teile sind bombastisch

ArekS
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2016, 18:06

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von ArekS » 08.10.2016, 21:02

Du meinst die Ansaugstutzen aus Carbon? Das ist ja auch mehr oder weniger die Domi-Box. OK, zugegeben, die Luftführung ist da schon noch einen Ticken besser, aber bei 60€ vs. 200€. Ich glaube der Unterschied macht da nicht mal 1PS aus, dafür finde ich den Preisunterschied zu extrem.

Mein RAM Air ist ja nur zusätzlich. Verschlechtern kann sich da ja nicht. Luftfilterkasten und die Wege sind ja dicht, nur das Loch im orig. Ansaugstutzen will ich eben noch weg haben. Das verhindert auf jeden Fall einen möglichen Druckaufbau. Das mein RAM Air sehr verwinkelt ist, ist klar, aber es geht nun mal nicht anders. Winkel sind hinderlich weil sie den Luftflow bremsen, wirken eben wie ein Widerstand. Aber man muss auch bedenken, dass ich jetzt die 3fache Lufteinlassfläche habe..

Könntest du noch etwas zu deinem Reiniger schreiben? Hast du den orig. Lambda Reiniger gekauft? Wie reinigst du genau?

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 719
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von Pistons » 08.10.2016, 23:51

Ich mach's kurz. Verrennt euch da nicht in Sachen.
1) Bedenkt immer noch dass ihr da nen Luftfilter drin habt
2) Ein Ram-Effekt funktioniert nur mit Geschwindigkeit. Das heißt, wenn ihr da bissl im 2. oder 3. Gang bissl rumdüst, dann passiert da gar nichts.

Zum Ausklang noch ein...
Wusstet ihr eigentlich, dass jeder verdichtungsprozess eine Temperaturerhöhung mit siuch zieht. Also wäre ich so schnell, dass ich ein Staudruck effekt nutzen könnte - weil ich eben die Luft anstaue - dass man dann auch eine höhere Temperatur hat ;)
(Ich verweise nochmal auf Zeile 1)
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

LeXe
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 05.01.2014, 18:50

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von LeXe » 09.10.2016, 08:29

Ja aber ich find der carbonstutzen ist sein Geld wert, denn das Ansprechverhalten hat sich gut verbessert. Klar PS mäßig geht da wirklich nicht viel. Aber beim Saugertuning macht man nie riesige Sprünge was die PS zahl betrifft.

Und ich find es kontrovers. Du baust zwar eine größere Luftmenge die angesaugt werden kann. Aber das braucht der Motor ja nicht. Sonst hätte VW ihn ja da durch gedrosselt und du müsstest jetzt einiges an Mehrleistung haben.
Dann möchtest du einen Aufladungseffekt erzeugen,verbaust aber alles als Widerstand, als Bremse. Woher soll dann der Nutzen kommen? Bei einem Turbo klar. Der zieht die mehrluft einfach an. Aber der SAUGER hat wenn die "Spülung" eintritt (also Auslass und Einlassventile offen sind. Ventilüberschneidung), einen Widerstand den er ständig bekämpfen muss.

Nehmen wir mal an dein RamAir würde in soweit funktionieren, dass du einen Aufladungseffekt erziehlst. Dann müsste die Aufladung den Widerstand durch Bögen, Verwirbelungen und Kammern(Luftfilterkasten) besiegen. Aber mit einem RAMAir erzeugt man circa 0,02Bar. Das muss dir aber selbst einleuchten dass 0,02bar nichts ist. Da erzeugst du schon mehr mit deinem Mund.
WENN RamAir, dann benötigst du die kürzesten, geradesten und säuberste Wege.

Das Mittel ist nicht von Lambda. Es ist von Protec. Ich schwöre drauf. Egal ob Bedi, Tank Reinigung, ölentschlammung oder Hydrostößelreiniger die Marke macht geiles Zeug.
Pistons hat geschrieben:Ich mach's kurz. Verrennt euch da nicht in Sachen.
1) Bedenkt immer noch dass ihr da nen Luftfilter drin habt
2) Ein Ram-Effekt funktioniert nur mit Geschwindigkeit. Das heißt, wenn ihr da bissl im 2. oder 3. Gang bissl rumdüst, dann passiert da gar nichts.

Zum Ausklang noch ein...
Wusstet ihr eigentlich, dass jeder verdichtungsprozess eine Temperaturerhöhung mit siuch zieht. Also wäre ich so schnell, dass ich ein Staudruck effekt nutzen könnte - weil ich eben die Luft anstaue - dass man dann auch eine höhere Temperatur hat ;)
(Ich verweise nochmal auf Zeile 1)

Genau der Aufladungseffekt kommt ja erst bei CA. 200km/h. Das fährt man sehr selten.

ArekS
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2016, 18:06

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von ArekS » 09.10.2016, 10:15

Ich mache ja auch keine Messung im 2. Gang, sondern im 4./5. bei 160-200km/h. Darunter kann es natürlich nichts bringen. Also mir ist durchaus wichtig, dass der Passat oben rum noch eine Schippe zunimmt. Bis 100km/h bin ich ja zufrieden, aber die 100-200Zeiten sind furchtbar. Und selbst wenn es erst ab 200km/h etwas bringen würde, ist doch gut, ich fahr relativ oft in diesem Bereich...

RAM Air soll ja Staudruck bringen, sonst macht es ja keinen Sinn. Für den Motor macht es eben einen Unterschied ob er die Ventile öffnet und gegen -0.6bar (zB) Unterdruck ankämpfen muss, oder er 0.02bar sieht (Absolutdrücke). Wärme entsteht da kaum, ich komprimiere die Luft ja nicht aktiv mit Turbo/Kompressor. Übrigens 0.02bar zu produzieren im Ansaugtrakt finde ich schon ordentlich. Mit dem Mund klar, aber nicht bei der Menge Luft die ein Motor braucht, das sind ja viele Liter die Sekunde...

Hab hier ein paar Fachbücher, leider gehen die etwas wenig auf das Thema RAM Air ein. Bei der Formel1 saugen sie über dem Fahrerhelm ein. Da steht quasi mitten im (Umgebungs)AirFlow ein riesen Luftsammler der die Luft zum Luftfilter presst. Das bringt denen bis zu 60PS mehr im Vergleich wenn man einfach irgendwo frei ansaugen würde..klar Äpfel-Birnen, aber man kann ja versuchen die Ergebnisse zu übertragen. Wenn es nicht klappt, Pech gehabt. Tuning ist eben undankbar..

Egal, ich teste noch etwas rum, wenn es nichts gebracht hat Pech gehabt. Tuning =der Weg ist das Ziel.


Ja und wie reinigste du nun genau? Ansaugung zwischen LMM und DK auf und einfach mit Spraydose rein oder über die Einspritzventile? Spezielle Vorrichtung?

LeXe
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 05.01.2014, 18:50

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von LeXe » 10.10.2016, 17:28

Hehe ja das mit dem Mund war auch nur ein blöder sprich... nicht ernst gemeint.


Wenn du obenrum mehr willst, dann lass doch scharfe Nocken, ein koompletten Auspuff und ne saubere Abstimmung machen. Klar kostet mehr, aber bringt auch viel mehr ;)


Ja nach dem llm in den Ansaugtrakt einspritzen mit einem speziellen Gerät.

ArekS
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2016, 18:06

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von ArekS » 10.10.2016, 17:43

Habe ja schon eine komplette AGA mit Fächer und 200Zeller Kats. Hat 11PS gebracht ohne wirkliche Einbrüche in der Leistungskurve, siehe Seite vorher, da habe ich das Diagramm gepostet.

Mensch Lexe, dir muss man ja alles aus der Nase ziehen :-)

Jetzt schreib doch mal mehr oder ist das ein Geheimnis? :) Was für ein Gerät ist das denn? Wo gibt es das? Was hast du bezahlt? Ich mein wenn eine regelmäßige Reinigung zu Hause möglich ist und bezahlbar ist, ist das doch super für alle FSI Fahrer...

LeXe
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 05.01.2014, 18:50

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von LeXe » 17.10.2016, 15:52

Wenn man damit ein Nebengewerbe betreibt ist das natürlich ein Geheimnis ;)

Ja du hast ja bei Friedrich Motorsport dein Fahrzeug gehabt. Ich weis schon... aber ich halte leider nicht allzuviel von Friedrich.

Aber ich muss sagen, ich hab jetzt vorm Wochenende mein Fächerkrümmer der Marke KWE verbaut und leider ist es sehr enttäuschend.
Die Lautstärke ist lauter, der Klang ist echt geil ABER der Krümmer hat die Leistung gefressen. Das Auto fühlt sich träge an. Ganz anders als davor.
Ich sitze jetzt momentan bei Custom-Chip und lass den Zoran eine Abstimmung durchführen. Er meinte auch, gefühlsmäßig geht das Auto schlecht(mit Serien Software).

Ich bin gespannt was der Zoran aus meinem Baby zaubert...

Aber eins lässt sich vorweg sagen. KWE FINGER WEG

SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8728
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von SubZeroXXL » 17.10.2016, 16:19

Warum hast den nicht gleich wieder ausgebaut?


SubZeroXXL

LeXe
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 05.01.2014, 18:50

Re: 3.6 BWS Leistungssteigerung

Beitrag von LeXe » 17.10.2016, 16:24

Also nach der ersten Probefahrt mit angepasster Software ist zu sagen, dass der Fächer schon seine Vorteile hat.
Die Vorteile kommen allerdings erst obenrum.

Jetzt zieht er schön sauber von unten bis oben ohne Probleme. Ich bin sehr begeistert was der Zoran mit meinem Fahrzeug macht. Interessant wäre es natürlich noch mit originalem Krümmer, einfach weil da lief das Fahrzeug gefühlt besser (mit Seriensoftware), was der Zoran da rausgeholt hätte. Aber so Mega zufrieden. Jetzt wird noch etwas angepasst und verändert. Danach wird er noch etwas besserer Laufen.

Custom-Chip punktet nicht nur mit einem super freundlichen Empfang, sondern auch mit super Arbeit :up:



Ausgebaut hab ich ihn nicht, weil es mir nicht um die Leistung geht. Dafür ist das Fahrzeug viel zu schwer, das Auto ist ein Alltagsauto das einfach von allem etwas hat. Leistung, Optik, Sound und ne große Musikanlage. Es ist ein Allrounder wenn man so will. Ob es jetzt 10 oder 20ps mehr hat interessiert mich nicht großartig. Bzw. ich hab mir auch gedacht, dass ein Fächer ohne angepasste Software nicht gut sein muss. Und jetzt mit Software ist er gut. Allerdings hab ich ihn auch günstig bekommen. Für den vollen Preis von 1430€ hätte ich ihn zurück geschickt.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag