Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
Benutzeravatar
18112016
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 3
Registriert: 18.11.2016, 21:37

Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von 18112016 » 18.11.2016, 21:45

Hallo,
ist es möglich, eine (schon vor langer Zeit gekaufte) Benzinpumpe mit 7 bar als Ersatz für die defekte Pumpe mit 4 bar einzubauen? Geht das eibfach so plug & play? Verkraftet und verarbeitet der Druckregler den nun höheren Pumpendruck?

Danke

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8714
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von SubZeroXXL » 19.11.2016, 00:18

Nein, das wird nicht funktionieren. Der originale Regler kommt bei weit weniger Druck schon an seine Grenzen.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
18112016
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 3
Registriert: 18.11.2016, 21:37

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von 18112016 » 19.11.2016, 00:28

SubZeroXXL hat geschrieben:Nein, das wird nicht funktionieren. Der originale Regler kommt bei weit weniger Druck schon an seine Grenzen.


SubZeroXXL
Danke für die Info. Was wären die möglichen Folgen?

Benutzeravatar
VRKALLE
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2874
Registriert: 18.11.2007, 19:54

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von VRKALLE » 19.11.2016, 07:22

SubZeroXXL hat geschrieben:Der originale Regler kommt bei weit weniger Druck schon an seine Grenzen.
SubZeroXXL
will ja nich reingrätschen Sub aber den org. Regler (4Bar/großer Rücklauf) bin ich mit der E3L gefahren & die schafft "bei Bedarf" auch 8bar :denk:
fahren ja auch andere so & es geht, auch im RS fahr ich den gleichen 4bar BDR mit einer 413 Pumpe die ja ähnlich hohe Werte macht & auch da läuft es ohne Probleme...
dachte früher auch immer der BDR schafft die Rücklaufmenge der großen Pumpen nicht bis man es dann halt mal versucht hat :buch:
Zuletzt geändert von VRKALLE am 19.11.2016, 07:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1428
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von xander » 19.11.2016, 07:22

Die Aussage vom sub ist nicht ganz richtig

Druck ist nicht gleich litermenge
Die Frage ist eher wieviel Liter bringt sie bei wieviel Druck noch
Im Vergleich zu deiner alten
Damit kannst dann sagen ob der druckregler damit fertig wird oder nicht

Und ich sag mal ja
Weil sonst jeder der Bestellung inline pumpe beim turbo drin hat
Im Stand oder im saugbereich zu fett laufen würde
garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7265
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von wasmachen » 19.11.2016, 07:57

Sieht denn keiner der 'Ironie'-Smiley beim Grünen? :D
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1428
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von xander » 19.11.2016, 09:19

garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8714
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von SubZeroXXL » 19.11.2016, 11:45

Da war auch keiner. Dann sag ich mal: probieren geht über studieren. In dem Zusammenhang dann bitte gleich die TN Nummer vom BDR posten, falls es klappt! Druckanzeige ist verbaut?

Wegen der möglichen Folgen: Wenn du einen BDR mit kleiner Bohrung erwischt hast und die Pumpe ordentlich abliefert, könnte der Benzindruck in bestimmten Situationen zu hoch werden. Die einen haben es schon im Leerlauf, die nächsten bei Teillast und wieder andere bei Vollgas. Egal wie, man sollte das gut überwachen. Ansonsten wird aus der Sparaktion (Pumpe soll doch nur verbaut werden, weil sie gerade zur Hand ist, oder?), vielleicht eine teure Reparatur.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
18112016
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 3
Registriert: 18.11.2016, 21:37

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von 18112016 » 19.11.2016, 14:57

Hat sich erledigt. Der Wagen wurde verkauft. Da hat der Käufer jetzt den ganzen Restherbst und Winter Zeit, das Problem zu lösen.

Danke Euch aber allen für die schnelle Hilfe.

Benutzeravatar
AAA-Cabrio
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1372
Registriert: 30.04.2007, 21:40

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von AAA-Cabrio » 19.11.2016, 19:53

Was für Folgen hat es nun beim Turbo ?
AHPerformance...
Shop: http:\\ah-performance.com
Kontakt: info[@]ah-performance.com
Bild

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7265
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von wasmachen » 19.11.2016, 21:15

Die gleichen.


Also keine, wenns ordentlich verbaut ist. Die org drückt auch mehr wie 3 oder 4 bar; der BDR wär ja sonst witzlos :muh:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 689
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von Pistons » 20.11.2016, 08:02

Nur als Zusatzinfo sehen, da das Thema ja nicht mehr aktuell ist.

Im Internet kursiert halt immer noch das Denken rum, dass eine Benzinpumpe Druck hat. Es gibt so gesehen keine 3bar oder 4bar...oder 7bar Pumpe. Eine Pumpe kann sich bei Bedarf auf einen bestimmten Druck einstellen, dazu ist aber ein "Gegenpartner" erforderlich. Und je nach Kennlinie der Pumpe ergibt sich dann ein Druck und eine Durchflussmenge.

Sonst würde der Benzindruckregler ja auch keinen inn machen. Zum Beispiel hat ein Benzindruckregler mit 4 bar mit abgezogenen Schlauch 4 bar. Also läuft die Pumpe auf 4bar. Im Leerlauf hat man aber keine 4bar Benzindruck, sondern nur ~3,3bar. Also macht die Pumpe weniger. Und wenn man mit 1,5ar Ladedruck fährt, dann steigt der Benzindruck auf 5,5bar an.

(techn. Anmerkung.: die Pumpe muss genau genommen MEHR als 4bar machen um vorne 4bar zur Verfügung zu stellen, basierend auf den Leitungsverlusten - zur Vereinfachung aber mal außen vor gelassen)


Und je nach Spannungsversorgnung der Pumpe, Art der Pumpe und (was hier eben oft der Fall sein kann), Bnezindruckregler kann das halt in die Hose gehen.


P.S.
Jeder Turbolader (Verdichter) funktioniert so.
Obwohl ein GT35R irgendwas um 2bar Ladedruck kann, macht nicht jeder GT35 um die 2bar. IHR stellt mit dem Wasteate im Prinzip ein, weiviel Druck er machen soll. #
Und wenn untenrum die Abgasenergie nicht reicht, dann wird es halt auch nix mit dem Druck. Und wenn obenraus die Drehzahl steigt, dann bricht der Druck ein, weil der Verdichter (analog zur Benzinpumpe) nicht mehr hergibt.
Und wäre das Wastegate viel zu klein, so würde im mitlleren Drehzahlbereich der ladedruck wahllos durch die Decke schießen


In diesem Sinne - Guten morgen
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4369
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von designer2k2 » 20.11.2016, 10:38

Sub zielt mehr Richtung Vördermenge, die "neuen" Druckregler haben eine kleinere Bohrung, wo bei einer Pumpe die enorme Mengen liefert der Rückfluss zu gering wird -> Druck geht hoch.

Dafür gibts ja dann die Halter für 2-3 Druckregler um die Menge zu bewältigen.
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 689
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von Pistons » 21.11.2016, 08:32

Habe ich auch so verstanden, ist ja auch völlig richtig.
Mein Beitrag ist eher als Ergänzung zu sehen
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Benutzeravatar
Bash42
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 44
Registriert: 12.05.2016, 17:55

Re: Benzinpumpe mit 7 bar einbauen?

Beitrag von Bash42 » 21.11.2016, 15:55

Da hab ich auch eine Frage zum Pumpensystem, ich hoffe das passt hier mit rein.

Ich fahre einen Golf V R32, dieser hat einen geteilten Tank. Die Hauptpumpe links, die Förderpumpe rechts.

Bild
Quelle:http://smg.photobucket.com/user/pawa_k2 ... k.jpg.html

Ich möcht die Pumpen verstärken so das ich bis 500PS komme, reicht es dabei aus die linke gegen eine stärkere zu tauschen?

Hatte das so verstanden das die rechte lediglich in den linken Tankbereich zur Hauptpumpe fördert.

Gruß Fabian

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag