Kühlkreislauf richtig entlüften

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
Benutzeravatar
loga

Kühlkreislauf richtig entlüften

Beitrag von loga » 22.04.2004, 12:24

Hallo Leute,


ich muß gleich mein Baby neu mit Kühlmittel befüllen und habe schon öfter gehört, daß das Entlüften bei unseren VR6 Motoren nicht so einfach wäre (eventuell wegen der elektrischen Zusatzwasserpumpe oder so).
Meine Frage also: Wie soll ich's machen ??? Soll ich speziell was beachten ???


Danke schonmal und Grüßchen

loga :D :D :D
Zuletzt geändert von SubZeroXXL am 10.06.2013, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel angepasst

Benutzeravatar
nafets

Beitrag von nafets » 22.04.2004, 12:40

kühlmittel / wasser rein. deckel offenlassen, aber griffbereit hinlegen. zusatzwasserpumpe abziehen (also stromanschluß) motor laufen lassen bis der lüfter anspringt. dabei ab und zu mal die schläche n bissi kneten. kannst noch wunderbar beobachten wie oben am ausgleichsbehälter die luftblasen rauskommen. wenn der lüfter wieder ausgeht und es kommen immer noch luftblasen an einfach weiterlaufen lassen, bis der lüfter nochmal anspringt. währenddessen immer mal wieder n bissi kühlmittel/wasser einkippen, damit der stand nicht unter minimum sinkt. danach deckel zu, zusatzwasserpumpe wieder anschließen und nach n paar kilometer fahrt mal den kühlmittelstand kontrollieren.
Zuletzt geändert von nafets am 22.04.2004, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
loga

Beitrag von loga » 22.04.2004, 13:15

Jau Danke, sehr ausführlich...


:respekt:


Gruß loga

Benutzeravatar
drwahnsinn
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 259
Registriert: 21.05.2006, 12:12

RE:

Beitrag von drwahnsinn » 13.03.2007, 14:24

Original geschrieben von nafets

kühlmittel / wasser rein. deckel offenlassen, aber griffbereit hinlegen. zusatzwasserpumpe abziehen (also stromanschluß) motor laufen lassen bis der lüfter anspringt. dabei ab und zu mal die schläche n bissi kneten. kannst noch wunderbar beobachten wie oben am ausgleichsbehälter die luftblasen rauskommen. wenn der lüfter wieder ausgeht und es kommen immer noch luftblasen an einfach weiterlaufen lassen, bis der lüfter nochmal anspringt. währenddessen immer mal wieder n bissi kühlmittel/wasser einkippen, damit der stand nicht unter minimum sinkt. danach deckel zu, zusatzwasserpumpe wieder anschließen und nach n paar kilometer fahrt mal den kühlmittelstand kontrollieren.
tach auch!

ist diese entlüftungsanleitung noch aktuell?

habe nämlich die befürchtung das mein kühlsystem nach neuer befüllung noch nicht richtig entlüftet ist. schläuche werden knüppel hart, könnte doch damit zusammenhängen, oder?

zusatzwapu wurde nicht abgeklemmt, könnt ihr mich mal aufklären warum man die abklemmen sollte?

lüfter liefen an, [royalblue]blauer[/royalblue] deckel ist drauf (haben es auch schon mit einen anderen blauen deckel versucht), ZKD wurde erneuert.

Benutzeravatar
nafets

RE: RE:

Beitrag von nafets » 13.03.2007, 14:33

Original geschrieben von drwahnsinn

tach auch!

ist diese entlüftungsanleitung noch aktuell?

habe nämlich die befürchtung das mein kühlsystem nach neuer befüllung noch nicht richtig entlüftet ist. schläuche werden knüppel hart, könnte doch damit zusammenhängen, oder?

zusatzwapu wurde nicht abgeklemmt, könnt ihr mich mal aufklären warum man die abklemmen sollte?

lüfter liefen an, [royalblue]blauer[/royalblue] deckel ist drauf (haben es auch schon mit einen anderen blauen deckel versucht), ZKD wurde erneuert.
ja, ist noch aktuell. die zusatzwapu abziehen, damit diese nicht trocken läuft. haste denn verlust oder zuwenig wasser drinne? wenn die schläuche hart bzw. zu hart sind kann das durchaus was mit dem thermostat zu tun haben, also schliesst oder öffnet nicht. zkd wurde erneuert: evtl. war die reparatur nicht ganz korrekt, so das eben abgase ins kühlsystem gelangen (hoher druck). lass doch mal co im kühlwasser messen.

Benutzeravatar
Herr Antje
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4051
Registriert: 15.06.2005, 07:42

Beitrag von Herr Antje » 13.03.2007, 14:37

Habe auch mal ein ZKD gewechselt und danach wieder Probleme gehabt. Nachdem der ZK-Spezialist nachgemessen hat, hat er gemeint, der wäre plan genug. Nach planen sagte er, dass eine der außere Zyl doch ein ziemlich große Abweichung hatten. Komische Verzug, die nicht gleich auffällt (normalerweise genau andersherum rund..)

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8708
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Beitrag von SubZeroXXL » 13.03.2007, 14:39

Habe meinen noch nie entlüftet. Jedesmal einfach Wasser rein und nach `ner Weile noch was nachgekippt und fertig.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
Andy43

Beitrag von Andy43 » 13.03.2007, 14:56

Mit dem Deckel im AGbehälter sollte sich der Kreislauf ja auch von selbst entlüften, oder nicht.
ich hab jetzt schon ein paar Wasserspiele veranstaltet und habe danach keine Temperaturerhöhung gehabt. Und so sollte sich das doch bemerkbar machen.

Benutzeravatar
drwahnsinn
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 259
Registriert: 21.05.2006, 12:12

Beitrag von drwahnsinn » 13.03.2007, 15:08

gut dann ist die zusatzwapu zwar jetzt trocken gelaufen, das hat aber dann ja nichts mit dem entlüften selbst zu tun.

ZK wurde vermessen, geplant und von uns selbst eingebaut. sollte also eigentlich alles ok sein.

genug wasser drin und auch keinen verlust. zu heiß wird er auch nicht.

denke wir werden den entlüftungsvorgang einfach nochmal durchspielen, vielleicht klappts ja dann.

hatte eigentlich auch gedacht, das system würde sich über den deckel entlüften, deshalb haben wir ja auch noch einen anderen probiert.

inwiefern spielt die heizung bei der entlüftung eine rolle, muss die laufen, oder nicht, oder egal?

Benutzeravatar
Andy43

Beitrag von Andy43 » 13.03.2007, 15:12

Laß die Heizung laufen, in dem Zweig können sich ja auch Luftblasen bilden.

Also auf heiß stellen, den Lüfter selber mußt du nicht volle Kanne laufen lassen, Hauptsache Schieber auf.

Ja was ist mit Deckel?
Zuletzt geändert von Andy43 am 13.03.2007, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
drwahnsinn
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 259
Registriert: 21.05.2006, 12:12

RE:

Beitrag von drwahnsinn » 13.03.2007, 15:17

Original geschrieben von Andy43

Ja was ist mit Deckel?
dachten erst das der deckel einen weg hat, deshalb haben wir es mit einem anderen versucht. war aber das selbe spiel.

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8708
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Beitrag von SubZeroXXL » 13.03.2007, 15:22

Wie die Heizung funktioniert wisst ihr aber schon, oder? Der ist das total Bockwurst ob ihr das Gebläse an oder aus macht oder in welche Richtung die Lüftungsschlitze gerade zeigen. In dem Wärmetauscher zirkuliert IMMER warmes Wasser.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
drwahnsinn
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 259
Registriert: 21.05.2006, 12:12

Beitrag von drwahnsinn » 13.03.2007, 15:42

gut dann ist das mit der heizung ja auch latte...

edel-joker
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 341
Registriert: 25.10.2009, 13:12

Re: RICHTIG Entlüften ????????

Beitrag von edel-joker » 09.06.2013, 23:51

nehme das thema mal hoch da ich das problem mit der entlüfterei hab


habe bei mir in den schläuchen vom kopf zum Heizungskühler und zurück zur ZWapu immer luft im system,
desweiteren bin ich auch der méinung das mein turbolader nicht mit wasser durchspühlt wird.
habe ich an der ehemaligen Drokla Heizung angeschlossen

Hab auch schon gesehen das die schläuche sich aufblähen weil luft drin ist
ging sogar soweit das heute einer abgeflogen ist am Heizungskühler trotz original VW schelle

Schläcuhe habe ich ales schon auf durchgang geprüft...

habt ihr noch weitere tips?
Alltag Golf 6 GTI / Golf 2 4Motion R30 Turbo

Benutzeravatar
VRSyncro
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1292
Registriert: 24.05.2013, 23:22

Re: RICHTIG Entlüften ????????

Beitrag von VRSyncro » 10.06.2013, 00:19

Wenn du schon son Druck im Systen hast das dir die Schläuche abfliegen wird wohl der Deckel vom AGB hinüber sein

Aber der Druck muss ja von wo kommen

CO test machen
Druckverlustprüfung machen mit offenen AGB

Mfg

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag