was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Alles um den VR-Motor (2.3 bis 3.6 und mehr).
VR:84
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 104
Registriert: 21.06.2006, 19:30

was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von VR:84 » 24.06.2009, 21:23

Kann mich mal jemand aufklären was sich ändert bzw. wie teuer demnächst die Steuern werden???
Mit was kann ich rechnen bei meinen 2,8er mit Euro 2?
Bisher waren es 206€ aber das wird doch bestimmt nicht so bleiben...? :zensur:
Autos kann man nicht behandeln wie Menschen , Autos brauchen Liebe!!!!

Benutzeravatar
golomat
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 3090
Registriert: 10.12.2005, 11:06

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von golomat » 24.06.2009, 21:24

das gilt doch nur für nagel Neu zugelassne.
gOlf 3 variant VR6 synchrO

Es gibt immer ein Rennen zu gewinnen...!!!

Benutzeravatar
HWI_VR6
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 344
Registriert: 07.01.2009, 16:58

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von HWI_VR6 » 24.06.2009, 21:35

golomat hat geschrieben:das gilt doch nur für nagel Neu zugelassne.
so hab ich das auch gehört und ich hoffe das bleibt auch so.

erik

VR:84
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 104
Registriert: 21.06.2006, 19:30

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von VR:84 » 25.06.2009, 21:17

ne ne...
das kann nicht sein.
Meine Bekannte fährt nen A5 3,0 TDI seit Anfang 08 der wird nun um einiges teurer und auch "ältere" Fahrzeuge wie der Polo Cross (Benziner) meines Bekannten verändert sich ( ausnahmsweise mal zum Positiven) in der Steuer.

Das glaub ich nicht dass wir davon ausgeschlossen sind.
Autos kann man nicht behandeln wie Menschen , Autos brauchen Liebe!!!!

Benutzeravatar
golomat
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 3090
Registriert: 10.12.2005, 11:06

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von golomat » 25.06.2009, 21:48

Erstzulassung vor dem 5. November 2008


Für Pkw, die vor dem 5. November 2008 erstmals zugelassen wurden, ändert sich nichts. Sie unterliegen weiterhin ausschließlich der „alten“ hubraumbezogenen Kfz-Steuer. Erst ab 2013 ist eine Überführung des Altbestands in die CO2-Steuer vorgesehen. Einzelheiten hierzu liegen aber noch nicht vor.

Quelle:ADAC

http://www.adac.de/Auto_Motorrad/autoko ... m:8-241553
gOlf 3 variant VR6 synchrO

Es gibt immer ein Rennen zu gewinnen...!!!

Benutzeravatar
syncroman
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1032
Registriert: 19.11.2007, 15:14

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von syncroman » 25.06.2009, 21:49

Für alle ab 1. Juli 2009 erstmals zugelassenen Pkw wird zur Steuerberechnung neben dem Motor-Hubraum auch der CO2-Wert (Kohlendioxid) herangezogen. Das Berechnungsverfahren sieht wie folgt aus – und zwar bei Pkw mit

* Ottomotor: „Sockelbetrag“ von 2,00 Euro je angefangene 100 cm³ Hubraum.
*

Dieselmotor: „Sockelbetrag“ von 9,50 Euro je angefangene 100 cm³ Hubraum.

Hinzu kommt der CO2-abhängige Steuerbetrag (der für die Steuerberechnung entscheidende CO2-Wert (g/km) ist den Fahrzeugpapieren (Zulassungsbescheinigung Teil I im Feld V.7). zu entnehmen):

* 2,00 Euro je Gramm CO2 pro Kilometer– allerdings erst oberhalb einem steuerfreien Grenzwert von 120 g/km

Dieser Grenzwert wird in den Folgejahren sukzessive verschärft, ab Erstzulassung 1. Januar 2012 auf 110 g/km; ab 1. Januar 2014 auf 95 g/km.

Für Diesel-Pkw ohne Partikelfilter ist zusätzlich bis 31. März 2011, wie im „alten“ Steuersystem auch, ein Zuschlag von 1,20 € je 100 cm³ Hubraum. fällig.

Steuerbefreiung: Diesel-Pkw nach Euro 6, die im Zeitraum vom 1. Juli 2009 bis zum 31. Dezember 2013 erstmals zuge­lassen werden, erhalten ab 2011 eine befristete Steuerbefreiung in Höhe von 150 Euro.
Golf 3 VR6 Syncro
Bild

VR:84
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 104
Registriert: 21.06.2006, 19:30

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von VR:84 » 26.06.2009, 15:11

Naja dann ist ja gut...
dann haben meine Bekannten mir das Falsch erzählt, bzw. wußten es selber wohl nicht besser.
Autos kann man nicht behandeln wie Menschen , Autos brauchen Liebe!!!!

Benutzeravatar
Carlosxy
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 21.05.2006, 14:53

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von Carlosxy » 16.02.2019, 20:40

Hallo zusammen,

nach neun Jahren Stilllegung, habe ich vor zwei Wochen meinen VR6 (Umbau) wieder aktiviert. :)

Jetzt kam auch gleich der Steuerbescheid und ich muss für die 2.792 ccm zahlen. :?:

Als ich ihn 2009 noch gefahren bin, habe ich nur auf den ursprünglichen 1,8er zahlen müssen.

Hat sich das geändert?

Grüße
Tobi

Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 568
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von jurty » 16.02.2019, 20:53

ähm, keine ahnung warum der beitrag mehrmals zu sehen ist, war nicht gewollt :lol:
man zahlt generell für den verbauten hubraum. wenn es füher anders war stimmten entweder die papiere nicht, oder es war anderswo ein fehler.
selbiges gilt für die versicherung, viel glauben nur weil die schlüsselnummer nach einem umbau nicht geändert wurde brauchen sie nur für den vorher verbauten, kleinen motor zu zahlen.
allerdings besteht dann kein versicherungsschutz, und im schadensfall wird es richtig teuer.
egal wie, der fahrzeughalter ist für die richtigkeit aller angaben verantwortlich.
Zuletzt geändert von jurty am 16.02.2019, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 568
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von jurty » 16.02.2019, 20:53

man zahlt generell für den verbauten hubraum. wenn es füher anders war stimmten entweder die papiere nicht, oder es war anderswo ein fehler.
selbiges gilt für die versicherung, viel glauben nur weil die schlüsselnummer nach einem umbau nicht geändert wurde brauchen sie nur für den vorher verbauten, kleinen motor zu zahlen.
allerdings besteht dann kein versicherungsschutz, und im schadensfall wird es richtig teuer.
egal wie, der fahrzeughalter ist für die richtigkeit aller angaben verantwortlich.
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 568
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von jurty » 16.02.2019, 20:53

man zahlt generell für den verbauten hubraum. wenn es füher anders war stimmten entweder die papiere nicht, oder es war anderswo ein fehler.
selbiges gilt für die versicherung, viel glauben nur weil die schlüsselnummer nach einem umbau nicht geändert wurde brauchen sie nur für den vorher verbauten, kleinen motor zu zahlen.
allerdings besteht dann kein versicherungsschutz, und im schadensfall wird es richtig teuer.
egal wie, der fahrzeughalter ist für die richtigkeit aller angaben verantwortlich.
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 568
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von jurty » 16.02.2019, 20:54

man zahlt generell für den verbauten hubraum. wenn es füher anders war stimmten entweder die papiere nicht, oder es war anderswo ein fehler.
selbiges gilt für die versicherung, viel glauben nur weil die schlüsselnummer nach einem umbau nicht geändert wurde brauchen sie nur für den vorher verbauten, kleinen motor zu zahlen.
allerdings besteht dann kein versicherungsschutz, und im schadensfall wird es richtig teuer.
egal wie, der fahrzeughalter ist für die richtigkeit aller angaben verantwortlich.
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

SUVr6
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 118
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von SUVr6 » 17.02.2019, 09:30

Das mit der Versicherung ist Blödsinn! In den Schlüsselnummern rumpfuschen macht man eh nicht. Und wenn man mit seiner Versicherung kommuniziert ändert sich da auch nichts.

Benutzeravatar
wohli_racing
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 374
Registriert: 23.03.2009, 08:21

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von wohli_racing » 17.02.2019, 11:02

Da sagt aber der Thread über Versicherungkosten beim Turbo was anderes.
Viele Versicherer hauen n ziemlich großen Zuschlag drauf, wenn die Leistung in diesem Maße gesteigert wurde.

Da stimme ich Jurty zu, die Versicherung muss (wenn alles korrekt laufen soll) explizit die eingetragene Leistung versichern. Da sie vom LRA aber nur die Schlüsselnummer bekommen, muss man die Leistung extra erwähnen ( so war es zumindest bei mir).

Ob der Beitrag dann steigt oder um wieviel ist dem Versicherer überlassen. Mir wollten sie anfangs z.B. Keine Teilkasko genehmigen
Turbo makes torque, and torque makes fun...

SUVr6
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 118
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: was erwartet uns bei der neuen KFZ-Steuer?

Beitrag von SUVr6 » 17.02.2019, 15:36

Ich sagte doch... man muss es mit dem Versicherer abklären. Beim Touran von 103kw auf 147kw keine Veränderung, beim 2er von 66KW auf 185KW auch keine.

Antworten