Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Benutzeravatar
Marcel86
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 911
Registriert: 31.03.2011, 20:03

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von Marcel86 » 08.08.2016, 12:33

Nockenwellen sind noch die originalen,
Um erstmals hierfür alles fehlerfrei machen zu können,
Um dann andere nocken später draufzumachen.
Mit freundlichen Grüßen
Tuuuuuuuurbo :)

Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 605
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von jurty » 08.08.2016, 22:10

Marcel86 hat geschrieben:Hallo,

wie prüfe ich die?

Ich weis nur, dass ich die damals vor ca 2 Jahren beide neu gemacht habe.

mfg

vielleicht hilft dir das weiter... (nicht so genau auf die quelle des link achten) ;)

ab seite 38 gehts um den kloppi... :D

http://www.motor-talk.de/forum/aktion/A ... tId=711617
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

Benutzeravatar
Square
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 777
Registriert: 14.06.2009, 11:25

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von Square » 10.08.2016, 21:46

Da klinke Ich mich mal direkt ein ins Thema. Hab genau die selben Symptome wie unser Marcel. Läuft deiner auch im leerlauf mit steigender und fallender Drehzahl? Mit "wellenförmig" meinst du sicherlich dass Du das Gefühl hast dass er ab und an eine Art "Schubaussetzter" hat?
Originalzitat aus der Bedienungsanleitung des Lancia Delta Integrale:

"Der Wagen ist mit einem speziellen Differential, TORSEN, ausgerüstet. Mit diesem Differential ist die Traktion eines Rades auch dann Möglich wenn das andere angehoben ist oder fehlt. "

Benutzeravatar
vrfahrer
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 290
Registriert: 26.05.2014, 07:12

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von vrfahrer » 10.08.2016, 22:13

Ich hab den Serien LMM und die Dödelsoftwäre bis 1,7bar. Hatte bei Teillast auch immer ein leichtes rucken, aussetzer, halt nicht sauber gleichmässig. Mit der Breitbandsonde konnte ich nie was auffälliges sehen. Hatte die Lambdasonde erneuert, keine Änderung. Hatte dann mal die Verschlauchung vom LSV durch Rohre ersetzt, weil die Schläuche sich im Leerlauf immer komplett zusammen gezogen haben und auch Geräusche verursachten. Zeitgleich hatte ich aber auch auf 102 Oktan umgestellt. Danach hatte ich den Eindruck das es weg war. Jetzt fährt er wie Serie im Teillast, ganz normal.

Entweder die Schläuche die bei fast geschlossener Klappe pulsieren, oder der Sprit wegen der Verdichtung. Habe nämlich 8,5:1 und vorher nur 98 gefahren.

Benutzeravatar
Marcel86
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 911
Registriert: 31.03.2011, 20:03

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von Marcel86 » 10.08.2016, 22:19

Die sachen kann ich leider ausschliessen, aber gut dass es bei dir weg ist dadurch :up:
@square: ja genau die aussetzer:(
Tuuuuuuuurbo :)

Benutzeravatar
Square
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 777
Registriert: 14.06.2009, 11:25

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von Square » 10.08.2016, 23:17

Das mit dem lrv glaube ich nicht. Da ist michis Aussage schon realistischer. Zumal nen angezogener Stecker am lrv keine Änderung brachte. Und die Schläuche sind so kurz wie möglich gehalten, ohne dass das lrv Kontakt zur Masse hat.


Mal ne die klassische Geschichte, was ist mit Stecker abziehen und gucken was sich ändert? Kann man das machen ? Nur für den leerlauf in diesem Fall.
Werde die Tage mal Sensoren ordern, die Leitungen checken und hoffen das es dann erledigt ist.

Mfg
Originalzitat aus der Bedienungsanleitung des Lancia Delta Integrale:

"Der Wagen ist mit einem speziellen Differential, TORSEN, ausgerüstet. Mit diesem Differential ist die Traktion eines Rades auch dann Möglich wenn das andere angehoben ist oder fehlt. "

Benutzeravatar
GolfR29
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1661
Registriert: 03.05.2010, 18:51

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von GolfR29 » 12.08.2016, 20:49

Das LLR Ventil macht diese Ruckler nicht.

Ich habe mehrere "Fertig-Datenstände" vom Turbodödel,
und beim Garrett GT35 "Chip" ist das nicht, beim Datenstand
für Garrett T3/T4 is das wie bei einigen hier angesprochen.

Beim "Chip" für Garrett GT30 is das auch und beim "Chip" für
Nachbau GT30 war das auch nicht und für Nachbau GT35 auch nicht.
Ich bilde mir auch ein das es Wetterabhängig also zwischen sehr warm
und ordentlich kühl,obwohl das ja eigentlich nich sein kann oder sollte.

Ist also ne Abstimmungssache,wird man mit leben müssen
oder halt zum Michael hoch fahren und nochmal abstimmen lassen.

und ganz ganz wichtig an die Vorgabe für Grund-Verdichtung halten also
nicht höher als 8,0:1 dann kann es schon mal vorkommen muß aber
nicht. Und das LL-System und Krümmer muss dicht sein!
Alltag: Audi80 B4 Avant Quattro

Spaß: Golf3 VR6T FWD
Lupo TDi

Benutzeravatar
vrfahrer
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 290
Registriert: 26.05.2014, 07:12

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von vrfahrer » 12.08.2016, 21:39

Dann liegt es wohl bei mir am Sprit.
Ich habe die Abstimmung vom GT30 bis 1,7bar. Fahre aber den T3/T4E von Garrett. Und die Verdichtung ist eigentlich zu hoch. Also falscher Turbo, falsche Verdichtung. Aber er läuft wunderbar seit 10.000km. Und jetzt auch ohne Rucken im Teillast mit 102er von Aral

Benutzeravatar
Marcel86
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 911
Registriert: 31.03.2011, 20:03

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von Marcel86 » 12.08.2016, 22:06

Hi,
Also michael meinte man müsse evtl den bdr drücken, aber erstmals morgen die werte durchgeben.war wig heute geplant, aber jez erst feierabend, und da kann ich au neme nerven jetzt.
Bin mal gespannt:)
Tuuuuuuuurbo :)

Benutzeravatar
Square
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 777
Registriert: 14.06.2009, 11:25

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von Square » 12.08.2016, 22:22

GolfR29: interessant deine Erfahrungen. Das ist ja schon mal g zu wissen. Ladelugt System ist bestimmt schon 10 mal getestet worden, ebenso krümmer ect.

Du sagst also bei garrett gt30 hattest du das auch ?

Man darf ja nun auch nicht vergessen dass jeder etwas anders baut. Ich zum Beispiel bin erst die originale Brücke gefahren und da ist mir das Problem nicht aufgefallen. Erst der Wechsel auf kurze brücke hat hervorgerufen.


Bin sehr gespannt was Marcel zu berichten hat
Originalzitat aus der Bedienungsanleitung des Lancia Delta Integrale:

"Der Wagen ist mit einem speziellen Differential, TORSEN, ausgerüstet. Mit diesem Differential ist die Traktion eines Rades auch dann Möglich wenn das andere angehoben ist oder fehlt. "

Benutzeravatar
GolfR29
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1661
Registriert: 03.05.2010, 18:51

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von GolfR29 » 13.08.2016, 22:10

mit orig brücke und HGP software war das nicht zb,da lief der wie
ein moderner V6 im leerlauf und konntest ne euro münze drauf stellen,absolut top.

mit kurzer und dödelsoftware die genannten ruckler,aber wie schon erwähnt
jeder baut anders,abstimmen lassen wenn es stört oder mit leben. ;)
Alltag: Audi80 B4 Avant Quattro

Spaß: Golf3 VR6T FWD
Lupo TDi

Benutzeravatar
Square
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 777
Registriert: 14.06.2009, 11:25

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von Square » 14.08.2016, 07:56

Alles klar. Damit ist mir sehr geholfen. Dann habe ich es mir ja nicht eingebildet. Hast du zufällig mal nen "BrückenWechsel" bei gleichbleivender Software mitgemacht?
Originalzitat aus der Bedienungsanleitung des Lancia Delta Integrale:

"Der Wagen ist mit einem speziellen Differential, TORSEN, ausgerüstet. Mit diesem Differential ist die Traktion eines Rades auch dann Möglich wenn das andere angehoben ist oder fehlt. "

Benutzeravatar
Marcel86
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 911
Registriert: 31.03.2011, 20:03

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von Marcel86 » 03.09.2016, 23:21

Wie verhält sich bei euch denn die schubabschaltung?

Hatte heute 3 mal starke aussetzer nach dem übergang

Schubabschaltung zum gasgeben um im verkehr mitschwimmen

Zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Tuuuuuuuurbo :)

Benutzeravatar
vrfahrer
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 290
Registriert: 26.05.2014, 07:12

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von vrfahrer » 03.09.2016, 23:26

Meinst du den Übergang vom Schub wieder in den Teillast? Bei mir ganz normal, wie beim serien Sauger.


Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Marcel86
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 911
Registriert: 31.03.2011, 20:03

Re: Tatsächliche Erfahrung mit der Dödel Standard Software?

Beitrag von Marcel86 » 04.09.2016, 10:10

Hallo,

ok dann muss ich da suchen. Tritt halt nur vereinzelt dann auf wenn man kein Auge auf den Instrumenten hat :D

mfg
Tuuuuuuuurbo :)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag