Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *gruselig*

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Mazel
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 78
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Mazel » 15.11.2015, 13:41

Da ich nicht zu dem 1000. "will mehr Leistung, ach nee, doch nich" Threadstellern gehören will ein kleines Update:

Hab mit dem Wagen nu gute 4k meilen hinter mir... Sowas hilft ja auch schon mal. Einige Klamotten sind aus "Altersschwäche" hinweggestorben, die E-Wapu hat die ZE unter Wasser gesetzt, durfte Einiges ersetzt und repariert werden (lohnte mal mit dem Besen durchzugehen).
Für wirklich Kurvenreiche Strecken mit viel Beschleunigung und Verzögerung langt mir die Bremse nicht, ich tendiere zu ner Anlage mit 4 Kolben und > 320mm Scheiben. (ärgerlich, dachte die neue VR 280 Bremse + EBC Blackdash Scheiben/Beläge etc reicht)

Die Idee, bzw der Plan für den Kompressor bleibt bestehen und ich sammel auch schon fleissig für die Saison 2016.
Nur stolpert man immer über 35889984638 Meinungen.

In Bezug auf Eintragungsfähigkeit/ Planungsicherheit geht die Tendenz jetzt eindeutig Richtung Vortech, es sei denn es gibt einen wirklich, mir völlig, unbekannten Grund sich für RUF oder andere zu entscheiden...

Auf was ich jetzt nach einigen Recherchen noch gestoßen bin und welches teils gegensätzlich zu meiner bislang bestehenden Meinung , geglaubtem Wissen oder ursprünglich mal Gelerntem steht, sind zB solche Klamotten wie (netterweise oben ja schon eingebracht) LLK, Ansaugwege, AGA, Saugrohr etc...

Bislang bin ich ( gut gläubig) von Kompressor Stufe2, STG Anpassung, ggf 2. Automatikkühler und höheren Verbrauch ausgegangen und gut ist...
Alles andere hab ich dem klassischen TU oder Saugertuning zugeschoben. Jetzt lande ich aber wieder bei solch Religionen wie: LLK/WLLK, geänderte AGA, bzw alles am besten inkl. Krümmer etc pp...
Da gibt es natürlich noch eine Millionen Meinungen mehr.

Nur zum Verständnis (und am besten jetzt nur an die Leute die es bereits gemacht haben und 100%!!! zufrieden sind): Was ist nötig, was ist überflüssig?
Ausbeute: 250-300 Pferde.

Keine Grundsatzdiskussionen bitte!

Bei Empfehlungen wäre eine Auflistung der verwendeten Komponenten hilfreich, ich orientiere mich dann nicht nach "Preis", sondern eher, zielstrebiger Machbarkeit ohne 8000 Spezialanfertigungen und sauberer Optik inkl. dauerhafter Funktion.

Lieben Gruß

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7230
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von wasmachen » 15.11.2015, 17:54

Such mal Designers Kompi
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
VRKALLE
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2870
Registriert: 18.11.2007, 19:54

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von VRKALLE » 15.11.2015, 20:21

Den Kompi dranstecken selber is doch keine große Sache & welchen du nimmst abgesehn von der Tüv Geschichte auch erstmal nicht so wichtig...
Aber ich würde vorher gucken ob es überhaupt Leute gibt die schon Automatik fahren mit Umbau- da betrittst du nämlich ziemlich einsames Gebiet :buch: Frage doch mal bei den verschiedenen Firmen nach ob die schonmal Autos umgebaut haben zb. den Napkin hier im Forum ( http://www.carlicious-parts.com/ )
die Zentrale Frage wäre also wie verträgt das Getriebe die ~100Nm mehr & vor allem dauerhaft , gibt es Besonderheiten bei der Software (immerhin mußt du ja voll ausdrehn wenn du Leistung willst)
Zuletzt geändert von VRKALLE am 15.11.2015, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.

Mazel
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 78
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Mazel » 15.11.2015, 22:17

Ja Du sprichst Einiges an womit ich mich bereits beschäftigt habe. Absolutes Maximum sind 100 Pferde Leistungszuwachs. Das langt auch ... für andere Gemeinheiten hab ich schon was mit Garrett-Lader... ;)

Das Getriebe ist in einem einwandfreiem , frisch gewarteten Zustand. Das T4 Forum konnte gute Tipps in Sachen allgemeine Haltbarkeit und zusätzliche Wärmeabfuhr geben.

Der Getriebespezialist sagt: "Entweder komplett verstärken + zusätzliche Lamellen, anderes Getriebe oder halt eben testen, sprich, schauen daß die Basis einwandfrei ist, zusätzlich kühlen, Softwareanpassung und dann die Sache gefühlvoll angehen..."

Benutzeravatar
VRKALLE
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2870
Registriert: 18.11.2007, 19:54

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von VRKALLE » 15.11.2015, 22:30

ich denke da wirst du wirklich ausprobieren müssen was geht,wobei ja bekannt ist das die Automaten schon im Serienzustand alles andere als haltbar sind beim VR :buch:
beim Kompi hast du halt genau in dem Punkt eine komische Konstellation - einerseits gibt es kein steilen Drehmomentanstieg durch die Charakteristik aber dafür mußt du mit der Drehzahl jedesmal über 6000u/min wenn wirklich was gehn soll...
ich stell mir das grad im Fahrbetrieb vor, besonders mit den Schaltzeiten & der Geräuschkulisse... :denk: glaube kaum das der Wandler die Geschichte lange mitmacht :igitt:

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4350
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von designer2k2 » 16.11.2015, 07:55

Automatik kenn ich jetzt selber nicht, aber um beim Kompi Spaß zu haben startest mit 4k und drehst dann jeden Gang bis in den Begrenzer (Idealerweise 7k, oder mehr ;) )

Kannst der Automatik die Schaltdrehzahl vorgeben?

Die sollte dich dann bei Vollgas auch bis knapp vor den Begrenzer drehen lassen, sonst wird das nix mit Spaß...
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Mazel
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 78
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Mazel » 16.11.2015, 21:51

designer2k2 hat geschrieben:Automatik kenn ich jetzt selber nicht, aber um beim Kompi Spaß zu haben startest mit 4k und drehst dann jeden Gang bis in den Begrenzer (Idealerweise 7k, oder mehr  ;) )

Kannst der Automatik die Schaltdrehzahl vorgeben?  

Die sollte dich dann bei Vollgas auch bis knapp vor den Begrenzer drehen lassen, sonst wird das nix mit Spaß...
Die Automatik zieht schon sehr gut (gegenteilig weitläufiger Meinung), sie muß nur 1A funktionieren, da darf kein Magnetventil hängen oder sonstwas sein.
Wenn die Top läuft dreht der Wagen beinahe ohne Schlupf hoch, was den drehzahlverlust beim manuellen schalten bzw den des Wandlerverlust etwas kompensiert.

http://www.vwcorrado.de/t126_corrado_au ... riebe.html

Vor 2 Stunden noch n perfektes Bsp gegeben, als ich noch jemanden vor der AB Auffahrt überholen wollte und gut quer gekommen bin weil, naß, Kickdown und leichter Lenkeinschlag... das geht alles schon... :applaus:

Begrenzer? > 7000 U/min ?!? :shock: die mach ich auch mit nem Turbo nicht, und wenn man ers ab 6k was merkt, brauch ich wirklich keinen. Eigentlich tendiere ich zum Kompi, da der eher für gleichmäßige Drehmomentkurve sorgen sollte...
Die Anpassung der Automatik sollte elektronisch kein Problem darstellen, jmd zu finden der das anpaßt wird eher interessant. Werde mir wohl jmd aus dem "Oberklassesegment" suchen müssen.

VRKALLE hat geschrieben:ich denke da wirst du wirklich ausprobieren müssen was geht,wobei ja bekannt ist das die Automaten schon im Serienzustand alles andere als haltbar sind beim VR  :buch:  
beim Kompi hast du halt genau in dem Punkt eine komische Konstellation - einerseits gibt es kein steilen Drehmomentanstieg durch die Charakteristik aber dafür mußt du mit der Drehzahl jedesmal über 6000u/min wenn wirklich was gehn soll...
ich stell mir das grad im Fahrbetrieb vor, besonders mit den Schaltzeiten & der Geräuschkulisse... :denk:  glaube kaum das der Wandler die Geschichte lange mitmacht :igitt:
Wie gesagt, ist ne Sache der Wartung und, genau wie beim VR oder G60 allgemein, ne Sache der Behandlung.
Des Weiteren ist das mit VW / Opel / Ford etc + Automatik auch ne Sache der a) Zielkundschaft, die meist gar keine Automatikfahrer gewesen sind und b) die Werkstätten dieser Marken die Wartungen leider nicht so durchführen wie zB Mercedes Benz oder Jaguar... (wers wissen will schaut mal in die Serviceanleitungen der Hersteller, in meiner Lehre hat des ken interessiert, die Jungs nebenan von Jaguar haben die Blätter wortwörtlich genommen)

Naja, ich hab ja "nur" 4 Gänge, die Übersetzung is entsprechend länger... das dreht einfach nur recht lang hoch und muß halt n bissl mit dem rechten Fuß aufpassen, die Automatik regelt das über die Pedalbelastung.
Die Abstimmung wird wohl das "Highlight" sein... vlt mal zu AMG... :?:

Benutzeravatar
GolfR29
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1656
Registriert: 03.05.2010, 18:51

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von GolfR29 » 16.11.2015, 21:59

wenn du nur bis 5500 oder 6000 drehen willst oder nur soweit
die Drehzahl nutzt,dann las das mitm Kompi. meine Meinung ;)
Alltag: Audi80 B4 Avant Quattro

Spaß: Golf3 VR6T FWD
Lupo TDi

Vr6-Lumpi
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 613
Registriert: 08.04.2012, 22:15

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Vr6-Lumpi » 16.11.2015, 22:54

Oder über nen kleinen Turbo nach denken der ab 2000umin kommt.
Und dann Ladeddruck mit der Drehzahl erhöhen.

Mazel
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 78
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Mazel » 16.11.2015, 23:24

Vr6-Lumpi hat geschrieben:Oder über nen kleinen Turbo nach denken der ab 2000umin kommt.
Und dann Ladeddruck mit der Drehzahl erhöhen.
Hab ich in der Tat schon, aber dann kommt wieder "Gebastel" über "Gebastel" und ich hab leider mittlerweile nich mehr soviel Zeit für sowas.
Auf Quacksalberumbauten und danach monatelangem herumgurken bis die Karre dann mal endlich läuft hab ich halt ken bock...

GolfR29 hat geschrieben:wenn du nur bis 5500 oder 6000 drehen willst oder nur soweit
die Drehzahl nutzt,dann las das mitm Kompi. meine Meinung ;)
Hab ich die Diagramme jetz alle falsch interpretiert?!? :fies:

Benutzeravatar
VRKALLE
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2870
Registriert: 18.11.2007, 19:54

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von VRKALLE » 17.11.2015, 00:04

Mazel hat geschrieben: Hab ich die Diagramme jetz alle falsch interpretiert?!?  :fies:
schlicht & einfach ja :daumendreh:
auch wenn sich in den letzten paar Jahren noch was getan hat in Punkto Verdichtergeometrie - der RUF/Vortec lebt von der Drehzahl .
Es wäre wichtig das du mal sowas fährst um ein Gefühl dafür zu bekommen, man kann so einen riemengetriebenen Verdichter einfach nicht mit einem noch so kleinen Turbo vergleichen. bis 3000u geht der VR wie Serie, danach jedoch vor allem ab 4000 hängt er dann unglaublich direkt am Gas & dreht wie entfesselt hoch. dh wenn du jetz bei 5500u zb. aufhören würdest ist es wirklich sinnlos

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4350
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von designer2k2 » 17.11.2015, 06:52

genau wie Kalle es schreibt, bis 3k hast n guten VR, und dann gehts los :D
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Mazel
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 78
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Mazel » 17.11.2015, 07:52

OK, ich gebs ja zu... Ich brauch das Teil eigentlich nur für so ne bescheuerte AB Auffahrt. Da starteste inner bergaufkurve wo schon immer alle pennen, der Beschleunigungsstreifen wird zur rechten Spur weshalb links von einem schon der komplette Verkehr der ursprünglich rechten Spur rumpimmelt. Und da die alle immer pennen, kommste da nie wech. Vor dir lahm, neben Dir lahm, hinter Dir lahm. Beschleunige ich zu früh, schaltet der in den 4. und ich muß wieder in Kickdown, also laß ich mich schon vorher zurück fallen um durch zu beschleunigen. Tritt ich vorher rein knall ich in die Schleichkolonne. Is tagtäglich die beste Präferenz...

Gesendet von meinem XT1032 mit Tapatalk

Mazel
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 78
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von Mazel » 21.11.2015, 00:54

Also, ich komm nich aus der Haut... a) ja auch die Automatik, dreht über 6000 U/min und b) ich hab schon so viele Autos gehabt, aber im Gegensatz zum Kompressor, kamen die ers bei höheren Drehzahlen (turbo/G-Lader) in Fahrt. Im Grunde isses ja auch Sinn und Zweck eines Kompressors nicht vom hohen Abgasdruck abhängig zu sein...

Gesendet von meinem XT1032 mit Tapatalk

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7230
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Leistungssteigerung turbo/kompressor + AUTOMATIK *grusel

Beitrag von wasmachen » 21.11.2015, 01:10

Abgas hast beim VR genug :braver:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag