VR6 Kompressor

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Antworten
Benutzeravatar
Nemo
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 13
Registriert: 25.10.2011, 18:55

VR6 Kompressor

Beitrag von Nemo » 21.07.2016, 18:36

Hallo,

ich habe mir einen Kompressor Kit für meinen VR gekauft,
meine Frage ist jetzt,lohnt es sich den Zylinderkopf meines VR Motors etwas zu bearbeiten damit ich noch mehr PS raus kitzeln kann?
Ich wollte 268 Nockenwellen verbauen und die Kanäle bearbeiten,
sowie das Schwungrad erleichtern und die Umlenkrollen am Riemen aus Alu verbauen.
Alle Dichtungen und Ketten kommen natürlich auch neu.
Fächerkrümmer habe ich schon dran.
Über ein paar Infos würde ich mich freuen,danke.
Streetgrafix
The Art of Airbrush

Mr.KroSsE
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 279
Registriert: 10.09.2010, 20:44

Re: VR6 Kompressor

Beitrag von Mr.KroSsE » 21.07.2016, 18:46

Moin,
ich habe GENAU dein Setup, nur den Kompressor noch nicht abgestimmt, kann dir bald näheres sagen.
Aber ein Strömungsoptimierter Zylinderkopf, sofern dieser auch wirklich durchdacht strömungsoptimiert bearbeitet wurde und nicht einfach irgendwie sinnfrei in den Kanälen "rumgepfeilt" wurde, bringt immer etwas Leistung, nur gerade beim Kompressorumbau nicht so,
dass es sich Preis-/Leistungstechnisch lohnt.

Ich habe meine einfach über die Jahre "verfeinert" und nun kommt eben der Kompressor drauf, lediglich die 268er Wellen könnten eine
zu hohe Überschneidung haben, vielleicht wären da Asymetrische Wellen oder die Originalen besser. Ich werde es mit den 268ern probieren, mache gern meine eigenen Erfahrungen, auch wenn es später "schmerzt"...die Leistungssprünge werden da sowieso nicht horrend ausfallen...

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4546
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: VR6 Kompressor

Beitrag von designer2k2 » 22.07.2016, 06:54

einer der stärksten VRT´s (>900ps) fährt mit Serienkopf, soviel zum Kopfbearbeiten am VR...

100gr mit Alu Umlenkrollen sparen bringts nicht, montier lieber Felgen/Räder die paar KG weniger haben. Gerade bei der irren Keilriemenspannung die du dann fahren musst.
Und 75A LiMa, die 120A wiegt gefühlt das doppelte, sparst auch ordentlich rotierende Masse.
Das sind dann aber alles keine PS, sondern Drehfreude.

Nockenwelle bringt was, besonders da der Kompi eh erst obenraus gut geht. Turbonocken nehmen.
Dazu Drehzahl auf 8500 hoch, da geht der Kompi nochmal besser ;)
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, A4 für den Alltag.

Benutzeravatar
Nemo
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 13
Registriert: 25.10.2011, 18:55

Re: VR6 Kompressor

Beitrag von Nemo » 22.07.2016, 09:20

hi,
vielen dank für die infos,ick werde kommenden winter dann sehen was geht und die eine oder andere frage dazu haben.
ich habe mich für den kompressor nicht wegen der leistungssteigerung entschieden,sondern wegen dem sound und der noch in der scene einzigartigkeit.
für das geld hätte ich auch auf turbo umrüsten können.
bei meiner kiste ist es eh latte,die ist so schwer durch die fetten räder und das bodykit,alleine der lack der drauf ist wiegt bestimmt auch ne menge.
habe den wagen ja 3 mal umlackiert.
freue mich natürlich auch auf bischen mehr leistung,aber das ist nebensache.
umbau werde ich dann hier dokumentieren.
thx 2 all und noch ne schöne saison.
gruß nemo
Streetgrafix
The Art of Airbrush

Benutzeravatar
Nemo
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 13
Registriert: 25.10.2011, 18:55

Re: VR6 Kompressor

Beitrag von Nemo » 04.09.2016, 11:50

Es geht so langsam in Richtung Teile zusammen bekommen und Motor demnächst zerlegen.
Ich möchte natürlich den Motor noch etwas optimieren und habe dazu noch ein paar Fragen.

Außer dem Kompressorkit habe ich jetzt noch einen Zylinderkopf gekauft der komplett bearbeitet wurde inkl.einiger Neuteile.
Hier mal die Fakten zum Kopf:
Text kopiert,Verkäufer könnte nicht sogut Deutsch

generalüberholt:
-hoche preasure test ok!
-Zylinderkopf Plangefräst
-Ventilführungen vermessen
-Ventilführungen ersetzt
-Ventilsitze NEU gefräst
-chemisches gereinigt
-ventil mahlan zu kopf
-neue dichtung (victor reinz)
-neue schrauben
-Zylinderkopf vermessen
-Die Dichtfläche ist neu geplant
-Alle Ventilsitzringe wurden neu gefräst
-Rennsport Ventilführungen

Tuning Service:

- Ventile poliert und geglättet / 12 stk.
- Brennkammer poliert und geglättet
- Ventilkanäle um 2- 3mm vergrößert / poliert und geglättet
- Rennsport Ventilführungen

Alles 1 Jahr Garantie mit Rechnung

Frage: Welche scharfe Nockenwellen sollte ich jetzt verbauen?
Sollte ich noch etwas am Block machen oder so lassen?
Brauche ich einen Ölkühler?
Kupplung,Serie oder Sport.-Rennkupplung?

Wenn ich alles verbaut habe und alles funktioniert lasse ich den Motor auf dem Prüfstand noch abstimmen.

Über den einen oder anderen Ratschlag,Erfahrungen oder Tipps würde ich mich sehr freuen.
Danke
Streetgrafix
The Art of Airbrush

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag