Stehbolzen Kurbelwelle

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Antworten
Schräuberling
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 41
Registriert: 15.08.2018, 23:07

Stehbolzen Kurbelwelle

Beitrag von Schräuberling » 19.05.2019, 14:16

Grüsse euch

Kurze Frage. Ich habe in meinem ABV Pleul und Kopfschrauben durch ARP Stehbolzen ersetzt. In der Hauplagergasse habe ich noch die originalen Schrauben.

Jetzt bin ich am überlegen diese Schrauben auch noch durch Stehbolzen zu ersetzten.

Bis zu welcher Leistung kann man die original Schrauben 10.9 fahren?

Da ich nicht nochmal alle Kolben ziehen möchte, kann man einfach eine Schraube rausdrehen und dafür einen Bolzen einsetzen, festziehen und dann weiter zum nächsten oder erstmal alle Schrauben lösen?

Danke und Grüsse, Sören.

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7253
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Stehbolzen Kurbelwelle

Beitrag von wasmachen » 19.05.2019, 14:23

Wüßte nicht, dass beim 12V diese Schrauben jemals n Prob waren....
Wenn Psycho sein willst, wirst die ganze Bedplate + neu spindeln brauchen :crazy:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
sNeAkErKiNg
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 3135
Registriert: 03.08.2008, 00:36

Re: Stehbolzen Kurbelwelle

Beitrag von sNeAkErKiNg » 19.05.2019, 20:10

Spar dir das Geld und Kauf dir lieber paar Pleuel


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Schräuberling
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 41
Registriert: 15.08.2018, 23:07

Re: Stehbolzen Kurbelwelle

Beitrag von Schräuberling » 19.05.2019, 22:14

Ok alles klar. Wir gesagt ich hab keine Erfahrung mit der Standfestigkeit der orig. Schrauben und jeder Händler sagt natürlich: brauchst du unbedingt! :crazy:

Die 150 Euro würden mich jetzt nicht alle machen aber wenn ihr alle mit orig Schrauben fahrt, werde ich das wohl auch können. (;

....Stahlpleul sind schon verbaut ..... :up:

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag