Kettentrieb VR6 Turbo

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Antworten
Schräuberling
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 47
Registriert: 15.08.2018, 23:07

Kettentrieb VR6 Turbo

Beitrag von Schräuberling » 21.07.2019, 22:54

Grüsse euch!

Ich hätte mal eine Frage dazu, wie man den Kettentrieb am Turbo-Motor bestmöglich realisieren könnte.

Original war bei mir Simplex verbaut. Auf Grund der (vermutlich?) besseren Haltbarkeit der Duplexkette würde ich diese auch gern verbauen. Vw hat diese ja rausgenommen, aber bei Mercedes müsste es die Duplexkette und Zwischenzahnrad noch geben.

Mein Plan wäre jetzt dieser: Verstellbare Nockenwellenräder von DonOktan, da geänderte Nocken und 1,6 mm Kopfdichtung mit der Duplexkette von Mercedes und dazu die Gleit und Spannschiene vom Simplex. Macht das so erstmal Sinn oder ginge das besser?

Dann zum Kettenspanner. Da habe ich einen mechanischen gefunden, der ohne Öldruck funktioniert, also mittels einer Stellschraube. Sinnvoll oder doch besser den Simplex/Duplex Spanner (gibts da Unterschiede überhaupt??) verwenden?

Danke schonmal!

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7303
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Kettentrieb VR6 Turbo

Beitrag von wasmachen » 22.07.2019, 06:24

Wenn bissl s Forum bemühst, kommst auf 2 Varianten:
Entweder Simolex/Duplex Mix wie von dir beschrieben
Oder komplett Duplex .
Ich mag den Mix ned, da nicht gespeichert wird und die mittige Schmierung entfällt.

Schwachpunkt ist und bleibt sowieso die untere Kette... wobei manch einer da die ''Speicherung' ausgebaut hat :crazy:

Wobei ich jetzt mal ganz nüchtern sag, dass n komplett Simplex auch hält...
Knackpunkt ist ja grundsätzlich mal die Ölpumpe... gibt hier auch irgendwo n geilen Fred dazu :D
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Schräuberling
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 47
Registriert: 15.08.2018, 23:07

Re: Kettentrieb VR6 Turbo

Beitrag von Schräuberling » 22.07.2019, 13:00

Ja die ölpumpe kommt sowieso neu, dass ist klar (;

Das Problem ist, dass es bei nur Simplex keine einstellbaren Nockenwellenräder gibt.

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7303
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Kettentrieb VR6 Turbo

Beitrag von wasmachen » 22.07.2019, 14:17

Mmmhh... mit dem verstellen über die Zwischenwelle kommst ned zsamm?
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Schräuberling
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 47
Registriert: 15.08.2018, 23:07

Re: Kettentrieb VR6 Turbo

Beitrag von Schräuberling » 22.07.2019, 17:39

Ich denke das ist zu grob. Damit könnte ich wenn ja auch nur beide Nockenwellen zusammen einstellen, und nicht die Nockenwellen zueinander. Die sollen ja auch eingemessen werden....

Leider gibt es auch das Zwischenzahnrad nicht mehr bei Mercedes, also bliebe auch da nur ein Nachbau als Alternative. Es bieten ja diverse Tuner und co komplett Sets an. Wie gut die sind ist die Frage...

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7303
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Kettentrieb VR6 Turbo

Beitrag von wasmachen » 23.07.2019, 07:09

...für was willst die Nockenwellen zueinander verstellen?
Auf jeder NW ist ja Ein- und Auslass....
Also sollten einfach beide gleich stehen.
Manch einer hat sich damit seine Charakterristik eingestellt, also bewusst früh oder spät...

Vll kann n anderer hier sagen, wieviel über die ZW zu holen ist bzw wie 'fein". Hab das nie explizit probiert :daumendreh:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Schräuberling
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 47
Registriert: 15.08.2018, 23:07

Re: Kettentrieb VR6 Turbo

Beitrag von Schräuberling » 23.07.2019, 09:03

Ja ok, das stimmt schon .... Ich weiß es halt auch nur theoretisch, dass man ja zu den Nocken einen Zettel bekommt nach dessen Werten man die Wellen einstellen muss/kann/darf. Wie genau weiß ich auch nicht, da noch nie gemacht. :?:

Ich möchte nur nicht wieder alles doppelt kaufen ( du kennst ja noch meine Kolben............. :applaus: )

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag