Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Antworten
bodybuildinggym
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 191
Registriert: 12.08.2016, 13:29

Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von bodybuildinggym » 13.10.2019, 10:12

Ich wollte die bei mir messen. Nur welchen Sensor nehme ich denn dafür? Temperaturen können ja über 200 Grad liegen. Das können doch 1.8T Sensor etc nicht, oder. Die bestehen doch aus Kunststoff.
Ein Öltemperatursensor ist doch zu langsam, denke ich

Benutzeravatar
sNeAkErKiNg
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 3187
Registriert: 03.08.2008, 00:36

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von sNeAkErKiNg » 13.10.2019, 11:19

Typ k Sensor kannst nehmen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
a3quattro
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 76
Registriert: 04.02.2013, 20:16

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von a3quattro » 14.10.2019, 05:31

Sensorshop24 hat da eine gute Auswahl.
BTS-Racing Turbo Individual Stage X

Benutzeravatar
Michi80
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2070
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von Michi80 » 14.10.2019, 05:39

Mich würde interessieren warum Du die misst
KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung

bodybuildinggym
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 191
Registriert: 12.08.2016, 13:29

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von bodybuildinggym » 14.10.2019, 08:43

Michi80 hat geschrieben:
14.10.2019, 05:39
Mich würde interessieren warum Du die misstBild

Aus reinem Interesse :roll: und um zu erkennen, was der LLK kann

sNeAkErKiNg hat geschrieben:
13.10.2019, 11:19
Typ k Sensor kannst nehmen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Top. Danke

Leonhard
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 29
Registriert: 08.11.2019, 12:07

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von Leonhard » 08.11.2019, 21:36

...ist eine wichtige Messtelle am Verdichter für die Belastungsgrenze. Die max. zulässige Verdichteraustrittstemperatur für Aluminiumräder, unabhängig ob gegossen oder gefräst, liegt bei 200°C. Darüber wird's gefährlich, geht an die Bauteilfestigkeit und das Risiko von Schaufelbrüchen steigt enorm.
Als Sensor eignet sich das von der Abgastemperaturmessung bekannte Thermoelement NiCrNi Typ K.
Der ideale Temperaturbereich für die maximale Motorleistung liegt zwischen 120 - 160°C, alles darüber sollte überprüft werden.
Gründe für zu hohe Temperaturen an dieser Stelle können sein:

1. hohe Temperatur bereits vor Verdichter, Ansaugstelle ungünstig z.B. im heissen Motorraum
2. Verdichtergehäuse wird zusätzlich von der heissen Turbinenseite bzw. vom Krümmer stark aufgeheizt -> mangelnde Abschirmung/Isolierung
3. Lader läuft schon im Grenzbereich/Stopfgrenze mit sehr schlechtem Wirkungsgrad, evtl. sogar schon mit Überdrehzahl

Die Messgröße ist für die Abstimmung und Schutz des Laders mindestens so wichtig wie die Abgastemperatur!
Genauso wichtig für die Beurteilung des Ladeluftkühlers, denn nur wenn auch die Eintrittstemperatur bekannt ist und damit die Temperaturdifferenz, wird deutlich, ob der LLK das bringt, was er soll.
Die Messstelle muss ja nicht ständig "sichtbar" sein, mindestens aber bei der ersten Abstimmung oder weiteren Leistungssteigerung, sollte der Wert gecheckt werden.
Die meisten haben eine Abgastemperaturanzeige im Blickfeld, diese kann man sich kurzzeitig "ausleihen", den Ladelufttemperatur-Sensor hier anschliessen und schnell sieht man, ob es für den Verdichter schon gefährlich wird ;-)

Pistons
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 752
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von Pistons » 13.12.2019, 16:44

Also Standzeitprobleme an Verdichterrädern kenne ich in unserem Sektor keine, weil die 200°C übertroffen worden sind.
Interessant sind solche Messgröen defintiv, aber man muss auch das Druckgefälle über den LLK berücksichtigen, denn das eine kann ohne dem anderen nicht
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4546
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von designer2k2 » 14.12.2019, 10:40

Wär da nicht gleich die Drehzahl des Turbos interessant? Da siehst gleich wo im Kennfeld unterwegs bist
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, A4 für den Alltag.

Leonhard
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 29
Registriert: 08.11.2019, 12:07

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von Leonhard » 16.12.2019, 15:37

Ja, es sind immer die beiden Größen Druck und Temperatur in Abhängigkeit vom Durchsatz, die es braucht, den LLK zu beurteilen.
Um den Druckverlust der Ladeluftstrecke vom Verdichter bis ins Saugrohr zu messen, verwende ich einen Differenzdrucksensor (076906051B) aus der Dieselabgastechnik.
Die vorhandenen Druckanschlüsse am Verdichter und MAP am Saugrohr kann ich mittels T-Stück am Sensor anschliessen.
Spannungsversorgung 5V kommt vom Steuergerät und mit einem freien Signal-Eingang kann ich den Druckverlust direkt mitloggen.
250-4500mV entsprechen 0-1000mbar Differenzdruck.
Als oberer Grenzwert für den Druckverlust der gesamten Ladeluftstrecke bezogen auf die maximale Leistung sollten 300mbar nicht überschritten werden.
Wer hier optimieren will, braucht Messwerte ;)
Diesen Differenzdruck kann ich auch als ATL-Schutzfunktion (Schlauch Defekt Erkennung) im Steuergerät verwenden.

Laderdrehzahl ist natürlich perfekt für die Auslegung und als Schutzfunktion.
Mit Druck- und Temperaturmessung kann ich diesen Bereich aber auch abdecken,
wenn ich das entsprechende Verdichterkennfeld habe.

Pistons
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 752
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von Pistons » 18.12.2019, 12:27

Zeig mal paar Differnezdruck Diagramme, wäre interessant das zu vergleichen
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Leonhard
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 29
Registriert: 08.11.2019, 12:07

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von Leonhard » 19.12.2019, 09:49

hier ein Beispiel für die Druckmessung auf der Ladeluftseite eines 2.0TFSI wie er im S3 verbaut war.
Die Volllastkurve zeigt den steigenden Druckverlust der Ladeluftleitung+LLK in Abhängigkeit vom Luftdurchsatz (mLuft).
delta-p_LLK.pdf
Auf die Messungen mit unserem neuen VR6-T musst du noch etwas warten, der wird zur Zeit noch gebaut ;)
Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.

Pistons
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 752
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von Pistons » 19.12.2019, 10:08

Da fällt einem ja die kinnlade auf den Boden. da verschent man direkt nen halbes Bar :shock: :shock:
So heftig war mein S3 nicht.

Hier aber zum Abgleich von meinem S3
Bild

Und hier noch von meinem VR6T mit einem "super tollen ultimativen" LLK
Bild
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Leonhard
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 29
Registriert: 08.11.2019, 12:07

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von Leonhard » 19.12.2019, 12:43

Ja, definitiv zuviel,
hast du noch mehr Daten zu deinem oberen Leistungspunkt mit delta-p 500mbar,
dann kann ich noch den Luftmassendurchsatz dazu berechnen:
Ladedruck sehe ich etwas über 1,2bar
fehlt noch:
Hubraum, Drehzahl, Leistung, lambda,

Leistung einfach mal schätzen, falls nicht gemessen

dann können wir auch mal schauen wo das etwa im Verdichterkennfeld liegt :)

Pistons
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 752
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von Pistons » 27.12.2019, 09:39

Hab die Daten (also das Totaldruckverhältnis) mit einem geschätzen Massenstrom über die Gasgleichung mit einer bestimmten Füllung von etwa 95% schon im Kennfeld eingetragen. Ist noch alles tiefenenstpannt.

Kannst aber die Gasgleichung ansetzen, Daten stehen ja drin, 2.8 Liter sind soweit auch Serie und aus meinem Datenstand entnehme ich da sogar noch ca 95% Füllung.
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Leonhard
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 29
Registriert: 08.11.2019, 12:07

Re: Ansaugtemperatur vor dem Ladeluftkühler

Beitrag von Leonhard » 27.12.2019, 17:48

ja, sehr tiefentspannt, läuft trotz "tollem" LLK quasi noch im Bestpunkt :up:
VR6-T EFR7163.jpg
allerdings hätte ich vom EFR7163 einen früheren Ladedruckaufbau erwartet,
unser altes Setup mit dem GT3582R hat ja fast genauso flott gedrückt :?:
Ladedruckaufbau VR6-T GT3582R Ar 1.06.jpg
Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag