2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Benutzeravatar
airride16v
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 01.07.2020, 16:54

2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von airride16v » 01.07.2020, 17:41

Hey,

bin neu hier und plane meinen BDE aufzuladen. Habe mich die letzten Jahre mit meinem anderen Fahrzeug einem 20VT beschäftigt, kann Schrauben, habe Bühnen etc. :) Also Kenntnisse vorhanden, aber noch keine grossen Erfahrungen mit VR auf Turbo. Um nicht doppelt Kohle rauszuhauen, wollte ich mal hier hören was ihr meint was sinnvoll ist. Momentan ist alles noch in der Planungs / Überlegungsphase....

Also bei meinem Motor handelt es sich um den 2,8 24V BDE. Fangen wir mal beim Block an, was haltet ihr davon den Block mit einer BFH Schmiedekurbelwelle zu bestücken mit passenden Schmiedekolben und Pleuel. Verdichtung 7,8:1 oder geht noch 8,5:1 ?
Eine kurze Ansaugbrücke, Abgaskrümmer etc ist klar, welche Düsen es werden wird sich sicherlich erst nach Wahl des Laders entscheiden.

Zum Lader, Garret GTX30 / GTX35 `? Oder lieber ein EFR ? Grundlegend machen die EFR mit integriertem Schubumluftventil und Drehzahlsensor etc. einen sehr guten Eindruck sind aber so wie ich das gesehen habe auch eine ganze ecke teurer.
Ansprechverhalten sollte nicht zu spät werden, so das es auf der Strasse noch angenehm zu fahren ist.

Achja was ich mehrfach "gehört" habe, ist das die 24V Köpfe etwas problematisch von den Köpfen sein sollen ?!? wie gesagt nur gehört... bzw. der Durchsatz nicht so pralle sein soll. Wenn ich mir einige umbauten anschaue, scheint es irgendwie zu funktionieren.

Ja zur Steuerung ? Serien STG über Wastegate ?! Oder freie Einspritzung mit der auch ein Ladedrucksensor etc nachgerüstet werden kann ?

Zur Endleistung möchte ich mich nicht direkt festlegen, wie gesagt es sollte gut fahrbei sein. Ein Drehzahlband von z.b. 5500 - 7200 möchte ich nicht erzielen, es sollte schon etwas homogener fahrbar sein. Daher auch der Gedanke mit der Hubraumerweiterung auf 3,0l. Mehr Abgasvolumen heisst ja auch früheres Ansprechverhalten.

Würde mich freuen wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet :)
Gruss

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7641
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von wasmachen » 01.07.2020, 22:13

Ich geb mal den Tip, vll ne ordentliche Vorstellung zu machen.... von dir, und vom Projekt selber.

Und darfst auch gerne n paar Umbauberichte lesen.....


:)
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
wohli_racing
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 562
Registriert: 23.03.2009, 08:21

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von wohli_racing » 02.07.2020, 07:24

Hi

Also grundsätzlich finde ich es schön, dass Du deine Frage ausführlich beschreibst und Dir auch schon Gedanken dazu gemacht hast. Ne ausführlichere Vorstellung wäre trotzdem schön. Es macht keinen Spaß lauter Eintagsfliegen andauernd das selbe zu erzählen, was in letzter Zeit immer mehr vorkommt, deshalb auch der Wunsch von unserer Seite, dass sich die User verstärkt ins Forum einbringen.

Zu deinen Fragen:
Seriensteuerung funktioniert gut, Freie Spritze bietet aber noch viele Vorteile. Ist die Frage was Du damit umsetzen möchtest.

Fahr den GT30 auf nem 2,9 12V. Fängt früh an zu drücken und bringt 400 bis 500ps. GTX sollte noch etwas besser sein.


Ich fahr JE Kolben auf 8,2:1, hab nicht ausgelitert, aber hab hier mal gelesen, dass die eher bei 8,5:1 liegen.

Hier findest Du sehr viele Infos zur freien Spritze, zu Ladern und zu Verdichtung wenn ich das noch richtig im Kopf hab:
viewtopic.php?f=47&t=25219&p=316343#p316343
Turbo makes torque, and torque makes fun...

Benutzeravatar
airride16v
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 01.07.2020, 16:54

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von airride16v » 02.07.2020, 09:53

Ja alles klar, was soll ich sagen, meine Name ist Marc bin inzwischen knapp über 40, schraube immernoch gerne, habe in den letzten Jahren einen Corrado aufgebaut, dabei handelte es sich um eine rostfreie Karosse (war auch das einzige Positive ;) ) und wurde dann auf 1,8l 20V Turbo 4Motion gebaut.
Verbaut wurden u.a. Integrated Pleuel, JE Schmiedekolben, RS4 LMM, Garret GT2871R Lader, Siemens Deka 630ccm Düsen, Top Mount Krümmer, 3 Zoll ab Turbo, Fahrwerk und Hinterachsstabi beides Sonderanfertigungen von H&R, etc....

Nun habe ich noch meinen Golf 3 den ich schon habe seitdem ich 19bin, der die letzten 10 Jahre leider ziehmlich vernachlässigt herumstand.
Bei dem Golf handelte es sich um einen GTI Edition mit dem 2E Motor, danach kam ein ABF, später ein aufgebohrter 16V mit Einzeldrossel und darauf der jetzige Motor ein 2,8l V6 24V BDE aus dem Golf 4 4Motion.

Da der Corrado fertig ist, und ich wie bereits erwähnt habe wieder Lust aufs Schrauben habe, habe ich letztens schon einen Golf 3 Syncro besorgt um auch den Golf auf 4Motion umzubauen. Natürlich lohnt ein 4Motion Umbau nicht in Verbindung mit der Serienleistung ;)

Hänge euch einen kleinen Eindruck vom Corrado an, hoffe das die Vorstellung so ok ist :)
Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.

Benutzeravatar
wohli_racing
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 562
Registriert: 23.03.2009, 08:21

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von wohli_racing » 02.07.2020, 10:43

Sehr schön :up:

Hat ja Hand und Fuß was Du da baust.
Turbo makes torque, and torque makes fun...

Benutzeravatar
airride16v
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 01.07.2020, 16:54

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von airride16v » 02.07.2020, 11:34

Ja vielen dank :)

Grundlegend was haltet ihr von der Idee mit der R32 Kurbelwelle ? Beim 1,8T habe ich mich im Nachhinein geärgert das ich nicht gleich ein Strokerkit auf 2.0l genommen habe. Wenn man eh Kolben Pleuel macht ist der Weg über eine andere Kurbelwelle eh nichtmehr weit.
Der Block würde eh neu gehont daher wäre es halt alles nicht so viel Mehraufwand.
Oder kaufe ich mir damit Nachteile ein die ich gerade nicht sehe ?

Zur Spritze, kann man bei den Serien STG (in meinem Fall müsste es ne ME7.5 sein) auch ein Ladedrucksensor und ein N75 also Ladedruckregelventil implementieren ?

Benutzeravatar
We_are_six
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 18.12.2018, 06:36

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von We_are_six » 02.07.2020, 13:21

airride16v hat geschrieben:
01.07.2020, 17:41
Mehr Abgasvolumen heisst ja auch früheres Ansprechverhalten.
Naja, das frühe Ansprechen kann man auch anders regeln. Je nachdem wie man die Zündung fährt, Abgasgehäuse, Krümmerauslegung, Ladeluftsystem usw.

Gruß
was
Zuletzt geändert von We_are_six am 02.07.2020, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
Golf 2 Edition One 1.8T AUM K04
Corrado R32 BUB DSG

Benutzeravatar
c4v6biturbo
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1018
Registriert: 10.02.2009, 11:47

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von c4v6biturbo » 02.07.2020, 13:38

Würde ich Heute nochmal anfangen, würde ich gleich zum 3,6er greifen.
läuft...

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7641
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von wasmachen » 02.07.2020, 14:07

Beim 3,2er bist mWn bei Gusswellen.... einzigste Ausnahme dürft der RSI sein.

N 3,6er würd ich selber jetzt ned aufblasen.
Aber Geschmäcker sind verschieden :D
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
airride16v
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 01.07.2020, 16:54

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von airride16v » 02.07.2020, 14:35

Naja natürlich kann man frühes Ansprechverhalten auch anders regeln, aber wenn ich mehrere Optionen habe, und alle Ausschöpfe kann es nur umso homogener werden. Habt ihr Erfahrungen was da genau passt ? Der R32 hat ja ansich mehr Hub, also wer bietet für so einen Umbau passende Kolben / Pleuel an ?

Und ja ein 3,6er ist sicherlich schön aber ich wollte auf dem bestehenden Aufbauen.

Aber der BFH hatte doch ne Schmiedewelle oder nicht ?

Benutzeravatar
airride16v
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 01.07.2020, 16:54

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von airride16v » 02.07.2020, 15:02

habe mir den ganzen Beitrag hier durchgelesen aber bin was die Steuerung angeht genauso schlau wie vorher ;) Einer sagt original der andere sagt freie...
viewtopic.php?f=21&t=26754&start=75

Aber ich würde sagen erstmal den Motor konzipieren dann die Steuerung. Die originale würde mir den Vorteil bieten das ich genau wie beim Corrado die Haldex über den Serien CAN BUS laufen lassen kann und die Signale aus dem MotorSTG und dem ABS STG reichen.

Benutzeravatar
We_are_six
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 18.12.2018, 06:36

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von We_are_six » 02.07.2020, 16:28

Kann nur vom BUB sprechen. Die 24 Ventiler sind ja schon von der Bauart her ansprechfreudiger. Mit GT35R pfeift es da schon bei unter 2000 Touren und geht recht früh zur Sache. Bei 2200 ist schon gut Druck da.

Und dass mit Guss-Krümmer Stauaufladung von Rothe.
Mit Stoßaufladung zB geht da noch bissl was.

Gruß
was
Golf 2 Edition One 1.8T AUM K04
Corrado R32 BUB DSG

Benutzeravatar
airride16v
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 01.07.2020, 16:54

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von airride16v » 02.07.2020, 18:13

Ja ich werde mal schauen was ich so finde, da sind wir gleich beim nächsten Thema... Ihr seid mehr richtung Garret Lader oder ?
Hätte schon gedacht das ein GT35 oder ein GTX35 zu spät kommt

Benutzeravatar
wohli_racing
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 562
Registriert: 23.03.2009, 08:21

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von wohli_racing » 02.07.2020, 18:29

Die ganzen Gutachten die es gibt, sind (waren früher?) für Garret Lader, deshalb wurden die auch so oft verbaut.
Turbo makes torque, and torque makes fun...

Benutzeravatar
We_are_six
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 18.12.2018, 06:36

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von We_are_six » 02.07.2020, 18:38

Die kugelgelagerten Garretts kommen auf 24 Ventiler recht früh. Soll aber nicht heißen, dass die anderen Lader nichts können. Der EFR Serie ist auch nett, waren mir aber zu teuer. Dafür haben sie schon Bauteile integriert, die du sonst so kaufen musst. Der 7163 zB kommt selbst auf dem VR 12 Ventiler früh. Alles eine Abstimmungssache. Bei einer groben Auswahl helfen ja die Compressor Maps bzw. die Erfahrungen hier. Borg Warner Spezis sind auch hier, zB der Herr Pistons.

Vom Hörensagen und aus Gesprächen mit dem TZ habe ich für mich für die GTX Serie abgespeichert, dass das Ansprechen nur geringfügig früher ist als beim GTR, jedoch bisschen mehr Leistung gefahren werden kann, bzw. bei gleichem Leistungsanspruch weniger Ladedruck im Vergleich zur GTR Serie.

Gruß
was
Golf 2 Edition One 1.8T AUM K04
Corrado R32 BUB DSG

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag