R36 auf Kompressor

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Antworten
Mr.KroSsE
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 459
Registriert: 10.09.2010, 20:44

R36 auf Kompressor

Beitrag von Mr.KroSsE »

Moinsen,

ich würde gern meinen Golf 2 R36 auf Kompressor umbauen und hätte hierzu ein paar Fragen:

Die Ladeluftkühlung soll einzig über eine WAES geschehen, die Bedüsung ist wie im Foto (WAES Einspritzdüsen.jpg) für jeden Kanal einzeln verbaut. Nun ist es so, dass die WAES über einen Controller mittels LMM getaktet wird, so dass ich auf dieses Element nicht verzichten kann/will. Die Einspritzung hierfür ist genauer, als über den vom Kompressor geringen Ladedruck. Des Weiteren möchte ich den Umbau wie im Foto beschrieben realisieren, gibt es hier Verbesserungsvorschläge? Eine Stage 2 mit W-LLK kommt für mich NICHT in Frage...

1.) Kann ich den HFM6 LMM auch druckseitig verbauen? (Max. Ladedurck 0,55bar bei Volllast)
2.) Kann ich den Luftfilter, wie im Bild direkt auf den Eingang vom Kompressor setzen?
3.) Wie positioniere ich hier im besten Fall das SUV? Eine Möglichkeit wäre mittels Adapter in den Ansaugtrakt des Kompressors.
4.) Ändert sich die Luftmasse, durch die nachfolgende Kühlung hinter dem LMM?
5.) Oil-Catch-Can, kann dieser weiterhin so verbaut werden, dass die KGE ersetzt wird?
6.) Für eine Eintragung ist ein Abgasgutachten notwendig, Euro2 zu bestehen sollte hier doch -egal wie- möglich sein, oder?
7.) Ist es möglich mehr als 360 PS im Golf 2 -legal- eintragen zu lassen, die Festigkeitsgutachten von ETP gehen bist 360 PS?!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag