6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Alles rund um Getriebeprobleme (Schalter und Automatik).
Antworten
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8711
Registriert: 25.01.2006, 13:16

6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von SubZeroXXL » 30.03.2018, 20:43

Kennt sich hier jemand mit den ersten 6-Gang DSG Getrieben aus, wie sie z.B. im Golf 4 R32 oder im Audi TT 3.2 verbaut wurden?

Ich habe das Problem, dass ich aktuell nicht genau sagen kann, ob meine Kupplungen noch in Ordnung sind oder ob da was gemacht werden muss. Ich habe nur den Vergleich zu meinem Leon Cupra 280, aber der ist halt auch Baujahr 2014 und somit viel moderner. Wenn der die Gänge reinknallt, fühlt sich das richtig brutal an und es geht blitzschnell. Bei meinem TT geht das alles viel langsamer. Einen richtigen Geschwindigkeitsvorteil zu einer normalen Handschaltung habe ich aktuell kaum. Bequemer ist es natürlich trotzdem.

Ich habe hier mal zwei Videos... Eventuell kann ja jemand mal sagen, ob sich das normal anhört bzw. ob es normal aussieht.





Was meint ihr? Besteht da schon Handlungsbedarf? Falls sich die Performance verbessern ließe, würde ich die Kupplungen ja rausschmeißen. :denk:

Edit: Ich höre gerade... In dem zweiten Video steht noch ein VR6T am Rand und brubbelt vor sich hin. Ich hoffe man hört es trotzdem raus.


SubZeroXXL

SUVr6
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 119
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von SUVr6 » 30.03.2018, 22:23

Ist „leider“ normal bei den Urzeit DSG. Da schaltet jeder 1,9er Golf5 schneller.

DSG Optimierung googlen

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8711
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von SubZeroXXL » 31.03.2018, 11:24

Das habe ich befürchtet. Ich kann auch damit leben, solange es kein Defekt ist. Kaputte Autos rauben mir den Schlaf. :D

Ein krasser Unterschied ist sicherlich auch die schiere Masse des Motors. Der kleine 2-Liter-TFSI hat ja viel weniger Schwung. Beim 3.2er hingegen dauert es ja einfach einen gewissen Augenblick, bis die Drehzahl ausreichend abfällt um überhaupt den nächsten Gang einlegen zu können. Oder ist das beim DSG eigentlich kein Thema? Fällt mir noch schwer mich in das Zusammenspiel der beiden Kupplungen und Getriebehälften reinzudenken...

Bin aber trotzdem schon dabei nach TPI für mein Getriebe zu suchen. Mal sehen ob da noch ein Softwareupdate möglich ist.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
Bash42
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 44
Registriert: 12.05.2016, 17:55

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von Bash42 » 31.03.2018, 14:06

Moin,

Erfahrungsgemäß gibt es da zwei Möglichkeiten.

Ölwechsel inkl Ölspülung + Grundeinstellung..wirst aber nur marginal merken. Für die Haltbarkeit ist die Spülung natürlich erste Sahne.

Im Anschluss optimieren, das verkürzt das Schalten deutlich.

Du hast wohl noch das Gen 1 DSG, das ist mit Stock Software etwas träger wie Gen 2

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8711
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von SubZeroXXL » 31.03.2018, 16:50

Öle und Filter werden die Tage alle gewechselt. :)


SubZeroXXL

Benutzeravatar
xander
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1428
Registriert: 20.11.2008, 17:39

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von xander » 31.03.2018, 19:11

Spülen

Nicht nur wechseln

Gesendet von Raumschiff ERDE

garrett gt 3076 hf

1,7bar ==> 475PS und 660,3Nm

http://boeckal.npage.de/

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8711
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von SubZeroXXL » 31.03.2018, 20:06

Wir schauen uns das Öl an und entscheiden dann.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
GolfR29
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1656
Registriert: 03.05.2010, 18:51

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von GolfR29 » 01.04.2018, 11:48

Spülen und neues Öl und Filter is für die Lebensdauer entscheidend!

Ansonsten würde ich das so lassen....Zwangsbeatmung wirst sowieso verbauen....früher oder später :D :D
Alltag: Audi80 B4 Avant Quattro

Spaß: Golf3 VR6T FWD
Lupo TDi

SUVr6
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 119
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von SUVr6 » 01.04.2018, 14:29

Also bei meinen 4 DSG Fahrzeugen in der Famile ist immer nur gewechselt worden und ich hatte nie Probleme.
Finde spülen ohne Wandler und ohne Luft/Ölkühlkreislauf etwas überbewertet. Alle 30-40tkm Öl + Filter und gut is.

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8711
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von SubZeroXXL » 01.04.2018, 18:44

Meint mein Meister auch. Er schaut sich das Öl an. Wenn keine Verunreinigungen zu sehen sind, kommt frisches rauf und gut. Ist Abrieb zu sehen, drehen wir das Auto halt auf den Kopf, damit alles raus läuft. :lol:


SubZeroXXL

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8711
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von SubZeroXXL » 10.05.2018, 21:08

Habe jetzt doch ein neues Kupplungspaket eingebaut. War zwar ein ziemlicher Sackstand, um das riesige Getriebe aus dem kleinen Auto zu bekommen, hat sich aber gelohnt. Das Getriebeöl war im Vergleich zum Neuen doch schon recht dunkel. Die Kupplungsscheiben selber sahen eigentlich noch recht gut aus, aber bei jeweils sechs Kupplungsscheiben und den ganzen Mitnehmerringen hat das ja nichts zu heißen. Da reicht ja jeweils ein bisschen, um in Summe ausreichend Verschleiß zu sein. Im Gegensatz zum neuen Kupplungspaket, saß der obere Mitnehmer auch schon etwas lockerer.

20180426_201358.jpg

Motor- und Haldexöl wurden auch gleich getauscht. Jetzt fährt sich das wieder richtig gut. Die Gänge gehen schön knackig rein und man hat nicht mehr das Gefühl eine alte Wandlerautomatik zu fahren. :thumbs:


SubZeroXXL

SUVr6
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 119
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von SUVr6 » 11.05.2018, 09:24

Hut ab :up:

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7253
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von wasmachen » 11.05.2018, 10:02

...was macht die Messuhr da? :?:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8711
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von SubZeroXXL » 11.05.2018, 10:33

Das Spiel zwischen Kupplung und Sicherungsring bestimmen, um dann wiederum die richtige Stärke des Rings zu ermitteln.

20180426_203252.jpg

SubZeroXXL

Benutzeravatar
evervmax
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1832
Registriert: 31.07.2008, 21:25

Re: 6-Gang DSG - Kupplungsfrage

Beitrag von evervmax » 11.05.2018, 14:42

er hat das Axialspiel des Kupplungspakets auf der Getriebeeingangswelle damit eingestellt.

PS: Berechnung stimmt :up:

Musst eh bald wieder ran, fürn Turbo brauchst ein anderes Paket :P

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag