VR6 mit Mercedes Getriebe?

Alles rund um Getriebeprobleme (Schalter und Automatik).
Antworten
Benutzeravatar
Mazel
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 237
Registriert: 19.07.2015, 19:49

VR6 mit Mercedes Getriebe?

Beitrag von Mazel » 09.10.2019, 17:36

Hat das schon mal wer probiert? Kenne jetzt die Übersetzungsverhältnisse nicht und für mich käme natürlich nur Automatik in Frage (was Softwaretechnisch wohl ne Herausforderung werden dürfte), aber beim Wiki Überflug ist mir die NM/RPM Angabe mal spontan aufgefallen...

Motoren sind ja bis auf Kettenspanner identisch. Aber das da so ne komplett andere Drehmomentkurve bestehen soll ist schon interessant.BildBild

Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk


Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7357
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6 mit Mercedes Getriebe?

Beitrag von wasmachen » 09.10.2019, 17:52

....warum nimmst ned n Kompletpaket ausm Vito oder so?
Dann ist die SW ja dabei :?:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
Mazel
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 237
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: VR6 mit Mercedes Getriebe?

Beitrag von Mazel » 09.10.2019, 18:17

Du wirst lachen, ich spinn gerad alles durch.
Ende des Monats geht er in Winterruhe und es steht fest daß der Motor rauskommt.

Und dann will ich einmal Rundumschlag und gut...

Daher wirklich die Überlegung ggf n aus nem Brabus V280 das gesamte Paket.
Hab allerdings 2017 die gesamte Elektrik auf besser als original komplett neu gemacht, da muß ich echt überlegen, das alles wieder zu ändern... Und ich würd schon gern Matching Numbers treu bleiben, der hat ja erst 130tkm runter...

Plan bislang war getriebemäßig nur den Wandler vom AMV Getriebe zu nehmen. Der is drehmomentfester und plug and play ...

Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Mazel
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 237
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: VR6 mit Mercedes Getriebe?

Beitrag von Mazel » 10.10.2019, 08:34

Eieiei... Habs mir gestern mal angeschaut.
Gut, für die 99,9% Schalterfraktion stellt sich ohnehin die Frage: "warum soll ich n 5 Gang gegen n 5 Gang tauschen, wenn der Turbo Umbau nach 6 Gängen schreit. Qualität hin oder her...

Und bei meiner Geschichte werd ich wohl ganz böse Probleme mit den ATW bekommen. Die Halterungen umzubauen, wäre sicherlich noch möglich, die gesamte Elektrik (theoretisch) auch. Wobei hier auch die Motorsoftware geändert werden müßte, da sie ja mit dem Getriebe zusammen arbeitet.

Schön ist natürlich die massive Serienkühlung des Getriebes bei MB (warum die T4 Fraktion da noch net drauf gekommen ist ) , aber des hoab i ja nu eh scho selbst geboastelt.

Naja, war halt ne Überlegung wert. Getriebe is ja soweit standfest, der Wandler is ja nur die Schwachstelle. Da forsche ich jetzt ma ob der MB Wandler nicht auch ne Option ist. Sonst bleibts dann beim AMV ...


Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk


SUVr6
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 144
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: VR6 mit Mercedes Getriebe?

Beitrag von SUVr6 » 10.10.2019, 10:32

DSG Umbau mit Standalone Controller

Benutzeravatar
Mazel
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 237
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: VR6 mit Mercedes Getriebe?

Beitrag von Mazel » 10.10.2019, 17:59

Ahh nee, hab da gerad zuviel investiert, das Auto ist super sauber, alles an Leitungen von ZE bis in den letzten Stecker im Motorraum neu und tacko gelegt, da hab ich im Moment ken Nerv drauf.

Bin da auch echt n Kabelnazi, da fusch ich net und bin einfach froh, daß ich jetzt alles durch hab.

Und den Motor muß/will ich in nächster Zeit rausnehmen und nochmal überarbeiten, das reicht dann erstmal an unnötig neu eröffneten Baustellen.
Aber weil der raus muß, kann ich direkt n anderen Wandler reinsetzen, obwohl es echt kein Streß gibt mit dem aktuellen.

Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk


Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag