R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Alles rund um Getriebeprobleme (Schalter und Automatik).
Tom302
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 3
Registriert: 27.06.2019, 11:16

R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von Tom302 » 12.06.2020, 05:31

Hallo alle miteinander,
Ich bin Tom und seit einiger Zeit stiller Mitleser, da ich leider mit anderen Projekten beschäftigt war.

Ich habe seit einiger Zeit einen Golf 2 syncro stehen und wollte diesen auf vr6 turbo 4 motion in Verbindung mit Dog Box umbauen.
Jetzt habe ich aber einen Unfall r32 mit dsg angeboten bekommen und bin am überlegen, den Motor mit Getriebe in den Golf 2 zu verpflanzen.

Leider habe ich nicht viel über vr6/r32 turbo in Verbindung mit dq250 finden können. Anscheinend sollen aber einige der 16v turbo Jungs schon länger mit diesen Getrieben herumfahren.

Daher meine Frage, gibt es hier ein paar Leute, die dass dq250 mit Druck fahren? Wenn ja mit welcher Leistung/Drehmoment und was wurde alles am Getriebe verändert um es standhaft zu bekommen.

Ps:
Meine Zielleistung liegt bei 600-700ps in Verbindung mit einem Gtw3884 der hoffentlich sehr Zeitnah ansprechen sollte, da dass Auto als schön Wetter Auto bewegt werden soll.

corsamanni
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 26
Registriert: 21.03.2015, 11:54

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von corsamanni » 12.06.2020, 19:53

Also ich kenn einen! Hat seinen R32 mit GT35 gepusht bis zum Limit. Software vom DSG war optimiert und war inkl. verstärktem Kupplungspaket usw.

Nach 3tkm und einigen Gewaltstarts war das Ding im Eimer.
Ich bin leider noch nie ein DSG Getriebe gefahren was nicht gemuckt hat. Außer im 1.6 TDI als Neuwagen.

Benutzeravatar
c4v6biturbo
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 999
Registriert: 10.02.2009, 11:47

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von c4v6biturbo » 12.06.2020, 20:09

Einen Wagen mit DSG würde ich niemals mehr kaufen, bzw. irgendwo ein DSG einbauen.
Das ist einfach nicht ausgereift und standfest.
Ich hatte mal, bzw. die Cheffin, ein A5 3.0TDi Cabrio. Das war Getriebeseitig einen Dauerbaustelle.
Ab 50.000km kannst Du 4-7K€ zur Seite legen, wenn keine Garantie mehr besteht.
läuft...

Benutzeravatar
We_are_six
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 18.12.2018, 06:36

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von We_are_six » 12.06.2020, 20:28

Ich kann da anderes berichten: im 7er GTD sowie im Passat mit DSG nie Probleme gehabt, auch nicht bei über 100.000 km. Im R32 mit GT35 mit Original DQ250 nach ca. 30.000 km Kratzen im Getriebe beim Schaltvorgang.
Im anderen R32 mit GT35 verstärktes Kupplungspaket, fährt seit ca. 25.000 km damit.

Im Zweifel, wenn man im R32T DQ fahren will, bleibt nur das DQ500.

Gruß
was
Golf 2 1.8t BAM
Corrado VR6T ABV GT30

corsamanni
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 26
Registriert: 21.03.2015, 11:54

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von corsamanni » 12.06.2020, 22:26

Naja das DQ500 ist auch so eine Sache. Einer vergewaltigt das Teil mit 900-1000PS und Viertel Meile andere fahren original Leistung und haben schon das dritte im RS3.

Kenne den Fahrer und den Fall persönlich! Selbst Audi hat einen Techniker ins Autohaus geschickt. Kraftstoffprobe und Stg wurden zur Analyse mitgenommen.

1. DSG Getriebe nach 15 tkm Garantie / Schaltfehler 3-4 Gang hin und her bei gleichbleibender Geschwindigkeit
2. DSG Getriebe nach 75 tkm Gewährleistung mit stolzen 4000€ Zuzahlung gefühlsmässiges durchrutschen in allen Gängen

Audi/VW und der restliche Anhang sind für ihn gestorben.

Fährt nun seit Jahren verschiedene Mercedes AMG im Leasing. Da bückt sich der Meister bei jeden kleinen Defekt. Ganz anders als beim arroganten Audi Vertragsfuzzi hier vor Ort.

Ich durfte aber mal einen Golf VII GTD mit R36 Umbau und DSG bei Bigwheelers fahren und das hat perfekt geschaltet. Allerdings war das neu, ohne Turboaufladung und eine vernünftige Fahrweise weil alles neu.

So wie schon geschrieben regelrechtes Lotterie spielen. Es sind ja keine Einzelfälle mit defekten Getrieben. dann lieber 6 Gänge schalten und regelmässig den 4. Gang killen.

SUVr6
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 202
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von SUVr6 » 13.06.2020, 13:24

Aber das 0815 DQ250 im normalen PKW ist absolut unauffällig. Hab bestimmt 10 Stück in Familie und Bekanntenkreis, da war noch kein einziges kaputt.

Wenn man aber 600PS auf son Ding prügelt und ständig den Peng Peng GTIler spielt, ist es ja auch kein Wunder.

corsamanni
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 26
Registriert: 21.03.2015, 11:54

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von corsamanni » 13.06.2020, 13:34

Definiere unauffällig???? Die meisten schalten nervös hin und her bei gleichbleibender Geschwindigkeit! erkennt man am Drehlzahlmesser der ständig hoch und runter hüpft bei gleichbleibender Geschwindigkeit! Fahr mal T5 mit DSG was für ein Rotz. Entweder Vollgas oder rollen lassen. In der Stadt bekommst ne Macke. Ruckeln dann sinnloses hin und herschalten. Rantasten an eine Kreuzung und dann aus dem rollen beschleunigen! Da macht das DSG erstmal 2 sek Gedenkpause. Deswegen waren schon eine Menge Leute bei VW.

Und die kleinen DSG sind noch schlimmer. Da hab ich gerade einen Golf VII 1.6 TDI hier mit 60tkm gelaufen. Das ruckelt auch beim fahren und schaltet sinnlos hin und her.

Optimieren kann man alles.

SUVr6
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 202
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von SUVr6 » 13.06.2020, 15:10

Weder T5 noch die kleinen 7 Gang sind DQ250... Mit unauffällig war absolut gut gemeint. Fährt schön an und schaltet ohne rucken.

Benutzeravatar
We_are_six
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 18.12.2018, 06:36

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von We_are_six » 13.06.2020, 15:21

SUVr6 hat geschrieben:
13.06.2020, 15:10
Weder T5 noch die kleinen 7 Gang sind DQ250... Mit unauffällig war absolut gut gemeint. Fährt schön an und schaltet ohne rucken.
So auch meine Erfahrung.

DQ250 6 Gang
DQ200 7 Gang

Gruß
was
Golf 2 1.8t BAM
Corrado VR6T ABV GT30

corsamanni
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 26
Registriert: 21.03.2015, 11:54

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von corsamanni » 13.06.2020, 16:11

Du hast doch selbst geschrieben dann bleibt nur das DQ500! Und das geht genauso kaputt und muckt rum.

Benutzeravatar
We_are_six
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 18.12.2018, 06:36

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von We_are_six » 13.06.2020, 16:40

Hä? Worauf bezieht sich das jetzt? Wenn du meinen vorherigen Post meinst, steht der nicht im Bezug zu meinem DQ500 Post. Und mit DQ fahren genug Leistungsautos rum.

Gruß
was
Golf 2 1.8t BAM
Corrado VR6T ABV GT30

corsamanni
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 26
Registriert: 21.03.2015, 11:54

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von corsamanni » 13.06.2020, 16:46

Ich möchte nur ausdrücken, dass sie auch im originalen Zustand kaputt gehen und Ärger machen. Und der T5 hat auch das DQ500 und das ist das allerletzte vom fahren.

SUVr6
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 202
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von SUVr6 » 13.06.2020, 18:58

Man sieht halt immer nur das schlechte, wenn man etwas nicht mag... aber nun mal BTT

corsamanni
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 26
Registriert: 21.03.2015, 11:54

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von corsamanni » 13.06.2020, 19:04

Genauso gut kann man es sich schön reden;-)

Jeder wie er mag!

Benutzeravatar
wohli_racing
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 531
Registriert: 23.03.2009, 08:21

Re: R32 turbo mit dq250 Erfahrungen

Beitrag von wohli_racing » 13.06.2020, 19:54

Bin DQs bisher nur in Serienfahrzeugen gefahren, aber da fand ich es bisher immer gut👍
Da war auch ein T5 BiTdi dabei.

Wäre der Aufwand im 1er nicht exorbitant hoch wäre das für mich die liebste Lösung :ups:
Turbo makes torque, and torque makes fun...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag