EMU ECU Fragen

Lichtmaschinen, Steuergeräte und Co.
Benutzeravatar
evervmax
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1845
Registriert: 31.07.2008, 21:25

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von evervmax » 04.10.2019, 18:41

12V: arbeitet mit Rechtecksignal über 10 Volt

24V: arbeitet mit Rechtecksignal (Fenster) von 0-5 Volt

ach ja, Zündkreis Sekundär unterscheidet sich auch:

12V 3,6-4,4 kOhm

24V 8-14 kOhm

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4484
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von designer2k2 » 04.10.2019, 20:11

Die 24V kann man also "leichter" Zünden. Emu zieht ja auf der Zündbox auf Masse, das könnte heißen das die Pull-up Widerstände in der Emu Black nicht ausreichen um den Pegel über die 10V hochzuziehen.
Ein Versuch könnt sein an den Emu Ausgängen züm Zündblock externe Pull-Ups zu geben. Das aber am besten mit einem Oszi am Zündblock um den Spannungsverlauf zu prüfen und die größe vom Pull-Up Widerstand zu probieren (eher mit 10kOhm beginnen und Schrittweise kleiner werden)
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Schnippel
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 59
Registriert: 23.11.2016, 23:08

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von Schnippel » 04.10.2019, 22:19

Oder man baut einfach ne 24v Spule dran und freut sich, dass es geht?! 8)

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4484
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von designer2k2 » 07.10.2019, 07:00

Frage zur Pinbelegung der 16 Bit VR6 Drosselklappe an die Emu Black:

Meine Überlegung:

DK -> EMU Black
1 Motor Plus (Schwarz) -> 12 (AUX 5)
2 Motor Minus (Schwarz/Weiß) -> 24 (Power Ground)
3 Masse (Weiß) -> 39 (Sensor Ground)
4 Plus Potis (Schwarz/Grau) -> 34 (+5V Supply)
5 Drosselklappen Poti (Gün/Weiß) -> 18 (TPS in)
7 Masse (Braun/Blau) -> 38 (Sensor Ground)
8 Drosselklappen Steller Poti (Rot/Grün) -> 31 (Analog in #1)


Pin 3 geht direkt auf einen eigenen Sensor Ground, Pin 7 geht über den Verteiler 220/139 wo noch andere Fühler sind auf einen anderen Sensor Ground.

Aber ist das mit dem Motor so richtig? :?: Über den AUX5 würde ich sie als PWM Valve betreiben :daumendreh:
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4484
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von designer2k2 » 21.10.2019, 19:36

so, selbst auflösen wie das mit der 16 Bit Drosselklappe geht (oder zumindest bei mir aktuell geht :buch: )

DK -> EMU Black
1 Motor Plus (Schwarz) -> 18 (Zündplus)
2 Motor Minus (Schwarz/Weiß) -> 12 (AUX 5)
3 Masse (Weiß) -> nicht verbunden
4 Plus Potis (Schwarz/Grau) -> 34 (+5V Supply)
5 Drosselklappen Poti (Gün/Weiß) -> 18 (TPS in)
7 Masse (Braun/Blau) -> 38 (Sensor Ground)
8 Drosselklappen Steller Poti (Rot/Grün) -> nicht verbunden

und dann als PWM mit 500Hz einstellen, braucht nur 5-20% duty, Settings:
idle-settings-20191021-workingok.PNG
Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

bodybuildinggym
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 185
Registriert: 12.08.2016, 13:29

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von bodybuildinggym » 25.10.2019, 00:00

Super geil :up:
Vielen Dank!!!!

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4484
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von designer2k2 » 28.10.2019, 08:08

Hat jemand die Golf 3 Tankanzeige angeschlossen? Der Tacho sollte weiterhin funktionieren, also soll die Emu "Mitlesen".

Und den Öltemperaturgeber? Den würd ich auch gerne "Mitlesen"
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Chris19E
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 40
Registriert: 08.02.2018, 12:04

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von Chris19E » 08.03.2020, 15:06

Hallo zusammen,

ich muss leider diese Saison noch kurzfristig wegen Probleme mit der Originalsteuerung und vor allem dem LMM auf EMU (Black) umbauen.

Ich habe das Material bestellt und mich jetzt vorab hier soweit als möglich eingelesen.

Dazu noch kurz ein paar Fragen, welche mir weiterhelfen würden - also die Antworten :D

1. Der Plan (bis zu diesem Thread) war eigentlich, mit der EMU die originale ruhende Zündung weiter beizubehalten. Ich hätte trotzdem die 3 zusätzlichen Zündausgänge bis zur Zündspule schon vorverkabelt und eventuell später (wenn Langeweile ist...) auf Einzelzündung umgebaut.
Jetzt lese ich aber im Kleingedruckten hier, dass das (die EMU) nur mit der Spule des 24V geht? Hab' ich das richtig gelesen (und verstanden)? :?:
Das wäre jetzt nicht so ein riesen Problem- ich habe nur gerade alles neu gemacht (alle Stecker) und Zündtrafo.
Müsste dann eben wieder den neueren Trafo und das passende Steckergehäuse kaufen (und dann kann das schon Mal gleich mit auf den Einkaufszettel...)


2. Die AGT Sensoren (2 Eingänge sind ja vorhanden) sind ja üblicherweise K- Elemente, deren Anschlussleitungen normalerweis mit den richtigen Kontaktmaterialien abgeschlossen werden wollen. Wird der Aspekt hier vernachlässigt und einfach nur auf die Standard- Eingänge aufgecrimpt?

3. Hat jemand idealerweise die Anschlüsse der 3 Sensoren zuverlässig greifbar (also Sensor auf Eingang EMU) von:

Nockenwellen- Positionsgeber:
1:
2:
3:

OT Geber

1:
2:

Drosselklappe (Poti)

1:
2:
3:

(Bin da jetzt immer wieder auf unterschiedliche Sichtweisen oder eben Belegungen gestossen).


Vielleicht hat jemand bisschen Lust und Zeit ein paar Stichpunkte dazu zu schreiben... ;)

Danke und Grüsse Chris!

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4484
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von designer2k2 » 08.03.2020, 16:38

Zündblock: 021905106b mit dem Stecker 4D0 973 725. (Pins ausm original auspinnen und in den neuen Stecker rein)
Alternativ, 330Ohm 1/4W Pullup Widerstände und der originale Zündblock (von mir nicht getestet)

Ja Typ K auf die Pins vom Emu Stecker krimpen, mir nicht bekannt das es da Krimpkontakte in passendem Material gibt. Fehler hält sich in Grenzen.

Komplette Pinbelegung vom 16Bit: https://github.com/designer2k2/standalo ... wiring1.md
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Chris19E
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 40
Registriert: 08.02.2018, 12:04

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von Chris19E » 08.03.2020, 17:23

Okay, danke!

Das hilft mir schon Mal weiter!
Werde dann den neueren Zündblock verwenden.
Das mit den Pullup- Widerständen habe ich im Thread auch gelesen- ist mir aber im Moment zu riskant.

Die K- Elemente schliesse ich dann so an.

Die 16Bit Variante versuche ich dann auf meine 8Bit Technik umzustricken. Wäre in dem Fall ja nur noch die Drosselklappe bzw. deren Poti.

Grüsse Chris!
Zuletzt geändert von Chris19E am 08.03.2020, 18:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7535
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von wasmachen » 08.03.2020, 17:58

16Bit ist der KW Geber anders....
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Chris19E
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 40
Registriert: 08.02.2018, 12:04

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von Chris19E » 08.03.2020, 18:44

Och ne... :?: :shock:

(Hätte mich vorhin übrigens vertippt- habe selbst 8Bit, und habe es editiert)

Dann muss ich wohl warten, bis das Zeug da ist- und dann nach und nach schauen...

Wollte eben so viel als möglich vorab schon anschauen, klären und falls notwendig, bestellen.

Danke und Grüsse Chris

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7535
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von wasmachen » 08.03.2020, 21:05

Ich kann dir ned sagen, ob der dann funktioniert oder nicht....
Weiss nur, dass der 16Bit im Dreher ging, im 8Bit+ruhend nicht....
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4484
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von designer2k2 » 09.03.2020, 07:42

aber die Pinbelegung ist doch die gleiche beim KW Geber? Damit sollts höchstens andere Einstellungen in der EMU brauchen? :?:
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Pistons
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 745
Registriert: 25.08.2014, 15:53

Re: EMU ECU Fragen

Beitrag von Pistons » 09.03.2020, 10:08

Beides VR Sensoren, von daher isses egal. Maximal Pins umdrehen.

EMU Black plus ruhender Block geht nicht wirklich, von daher ebntweder auf ruhenden vom Golf4 umbauen oder direkt auf Stabspulen, die emu gibt ja alles her. Wenn du schon auf die Black umbaust, dann würde ich direkt auf die Stabspulen umbauen. Original NGK ca 120€. und nicht so ebay nachbau gedöns. Das hält und funktioniert einfach.

Hall ist
EMU T3 - Hall
1 braun / weiß Sensor Ground
Black 21 orange / schwarz Camsync in #1 2 orange schwarz Signal für EMU
Kl. 15 Handschuh 3 rot / weiß PLUS Kl. 15

DK Poti meistens außen versorgung und innen signal, aber das findest du mit einem 2€ Baumark-Multimeter sofort raus.
Zwischen zwei pins hast du nen konstanten Widerstand, auf dem anderen Pin einen sich ändernden Widerstand. Der Pin ist TPS für die EMU. Die anderen beiden Sind 5V und Masse

Hier nen kleiner Stöbereinblick in meine Doku von meinem Black Umbau
Bild
EFR Next Generation - First owner!!
VR6 Turbo: EFR 7163 / Twinscroll / internal Wastegate
S3 1.8T : EFR 6758 / Twinscroll / internal Wastegate

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag