Ladedruckregler Eigenbau

Lichtmaschinen, Steuergeräte und Co.
r32bastler
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 16
Registriert: 10.12.2012, 10:29

Re: Ladedruckregler Eigenbau

Beitrag von r32bastler » 03.11.2019, 11:33

Traktionskontrolle nicht machbar nur über LD-Regelung. Luftpfadtotzeit liegt im Berich von um die 250-300ms, ein sinnhafter Traktionseingriff liegt im Bereich von 1-10ms. Näher bei 1ms als bei 10ms. Nicht umsonst haben ABS-Raddrehzahlsensoren so eine sehr feine Teilung. Geht das Rad einmal aus der Haftreibung in die Gleitreibung über, ist das Thema mit einer 300ms Luftpfadreaktion schon längst durch. Das schwingt sich dann ohne Ende sich einen aus

Grüsse

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7645
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Ladedruckregler Eigenbau

Beitrag von wasmachen » 03.11.2019, 11:39

Versteh zwar grad ned alles, aber s EDS ist ja auch nicht brauchbar....
Geht aber nur übers ABS und lässt das MStg außen vor :?:
Oder ist das beabsichtigt 'so langsam'?
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

r32bastler
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 16
Registriert: 10.12.2012, 10:29

Re: Ladedruckregler Eigenbau

Beitrag von r32bastler » 03.11.2019, 11:49

in solchen Systemen wird nur ein mittleres reduziertes Moment beim Motor angefordert (um sich schon mal in die richtige Richtung zu bewegen). Die eigentlichen Regeleingriffe erledigt der um ein Vielfaches schnellere Bremseingriff. Schon allein die heute übliche CAN-Buszykluszeit von 10ms setzt dem direkten Regeleingriff natürlich Grenzen. Dazu schaue man sich auch noch mal die Brennabstandszeit eines z.B. 6-Zylinder Motors an: Höchstes Drehmoment sagen wir mal bei 5000Upm, macht 4ms Brennabstand. Schneller kann man also eh nicht eingreifen, da dazwischen nichts brennt was man ändern könnte durch Eingreifen. Das wäre dann auch nur ein Zündwinkeleingriff, da wie oben gesagt die Luftpfadtotzeit zwischen 250-300ms bei üblichen Motoren liegt. Liegen die Max-Momente drehzahlmäßig noch tiefer, wird es immer schwerer

Grüsse

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7645
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Ladedruckregler Eigenbau

Beitrag von wasmachen » 03.11.2019, 11:53

...das EDS eines Mark20 hat aber nichts mit Motoreingriff am Hut.....

Nicht, dass wir aneinander vorbeireden :?:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

r32bastler
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 16
Registriert: 10.12.2012, 10:29

Re: Ladedruckregler Eigenbau

Beitrag von r32bastler » 03.11.2019, 12:04

korrekt, weiter oben dachte nur jemand darüber nach eine Traktionkontrolle nur mittels Ladedruckregler zu erledigen. Eine Traktionskontrolle ohne Motoreingriff, nur mit Bremseingriff ist natürlich darstellbar, allerdings ist es - je höher das Motordrehmoment wird- ein Verlustleistungsgrauen an der Bremse, da man ja gegen den Traktonsverlust und das volle Motormoment arbeiten muss. Deswegen eigentlich nur gut mit Motormomenteneingriff für Momentenvorsteuerung auf mittleres Traktionsniveau und schnellem Regeleingriff über Bremse

Antworten