VR6 von Dr. Drehzahl

VR6, V6, R32, R36, V5, Turbo, Kompressor, Lachgas, Serie, stellt Euren Schatz vor!
Benutzeravatar
GolfII-VR6
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 215
Registriert: 31.03.2010, 15:01

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von GolfII-VR6 » 11.01.2019, 15:28

Naja Bilstein ist ja nicht unbedingt ein Fahrwerk für Tiefgang sondern für Performance aber TA hätte ich jetzt auch nicht unbedingt genommen. Dann doch lieber ein Lowtec wenn es nicht ganz so teuer sein soll

MfG


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Dr. Drehzahl
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 69
Registriert: 30.01.2016, 00:48

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von Dr. Drehzahl » 12.01.2019, 00:51

^Das TA geht tiefer, ein gutes TA ist für unsere Strasse absolut ausreichend

Anbei unser kleiner Fuhrpark
Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.
VR6, endlich am Ziel angekommen!

Benutzeravatar
sNeAkErKiNg
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 3139
Registriert: 03.08.2008, 00:36

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von sNeAkErKiNg » 12.01.2019, 07:23

Ausreichend? Anscheinend bist noch nie nen ordentliches Fahrwerk gefahren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Dr. Drehzahl
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 69
Registriert: 30.01.2016, 00:48

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von Dr. Drehzahl » 12.01.2019, 21:32

sNeAkErKiNg hat geschrieben:
12.01.2019, 07:23
Ausreichend? Anscheinend bist noch nie nen ordentliches Fahrwerk gefahren.
Wo brauchte ich sowas? Stadtverkehr? Auf vollen Landstrasen? Auf der BAB?
VR6, endlich am Ziel angekommen!

Benutzeravatar
sNeAkErKiNg
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 3139
Registriert: 03.08.2008, 00:36

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von sNeAkErKiNg » 13.01.2019, 07:40

Dann brauchst auch keinen vr6. Da reichen auch 90 ps


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Dr. Drehzahl
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 69
Registriert: 30.01.2016, 00:48

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von Dr. Drehzahl » 13.01.2019, 22:10

Ja kann natürlich sein, aber ich bezweifel sehr stark, das Du das TA an seine Grenzen bringst,
und mit nem Bilstein weitaus schneller fahren würdest.
Anscheinend bist noch nie nen ordentliches Fahrwerk gefahren.
Was ist denn für Dich ordentlich? Ein Lidi Pullover wärmt einen unter der Brücke wie ein Markenpulli
Du stehst halt auf Marken!
VR6, endlich am Ziel angekommen!

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8714
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von SubZeroXXL » 13.01.2019, 22:23

Das hat nichts mit Marke oder nicht zu tun. Das TA ist aber nunmal einfach ein sehr unkomfortables Fahrwerk. Und das merkst du schon nach den ersten Metern auf einer ganz normalen Straße. Ich habe es bis jetzt eigentlich immer umgekehrt gemacht wie du. Also TA raus und lieber ein gutes Gebrauchtes von z.B. H&R oder AP rein. Da hat man dann wenigstens etwas Federung. Das TA ist einfach nur hart. Da federt eher dein Dom oder die Felge. Aber wenn dir das egal ist... Nur zu.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
Dr. Drehzahl
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 69
Registriert: 30.01.2016, 00:48

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von Dr. Drehzahl » 14.01.2019, 01:15

Evtl haben einige die Serienbegrenzer dringelassen, stimmt dann ist das hart.
Diese dicken Gummis mach ich immer raus, und dann habe ich die Möglichkeit, das weich oder härter einzustellen.
Die Vorspannung zu verändern, hat nichts mit tief zu tun, das nur mit der Härte.
Was mir aber wichtiger war, ist das dieses TA wesentlich tiefer einzustellen ist, mein Bilstein war bei 50mm zu Ende.
VR6, endlich am Ziel angekommen!

Benutzeravatar
Michi80
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2019
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von Michi80 » 14.01.2019, 05:51

Ein zu tiefes Auto fährt sich mitunter sogar gefühlt schlechter.

Ich hab meinen wieder höher gedreht .
Von der Aerodynamik ganz zu schweigen.
Die bei zu tief nicht besser wird
Zuletzt geändert von Michi80 am 14.01.2019, 05:51, insgesamt 1-mal geändert.
KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung

V624V
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 94
Registriert: 20.06.2017, 21:54

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von V624V » 14.01.2019, 08:05

Dr. Drehzahl hat geschrieben:
14.01.2019, 01:15
Evtl haben einige die Serienbegrenzer dringelassen, stimmt dann ist das hart.
Diese dicken Gummis mach ich immer raus, und dann habe ich die Möglichkeit, das weich oder härter einzustellen.
Die Vorspannung zu verändern, hat nichts mit tief zu tun, das nur mit der Härte.
Was mir aber wichtiger war, ist das dieses TA wesentlich tiefer einzustellen ist, mein Bilstein war bei 50mm zu Ende.
Quasi der Tausch nur gemacht worden aus Optischen Gründen?
Boost Power :D
Turbinen.at
EMU ECU-Master

Benutzeravatar
Dr. Drehzahl
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 69
Registriert: 30.01.2016, 00:48

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von Dr. Drehzahl » 14.01.2019, 20:49

Für mich klares Ja.
VR6, endlich am Ziel angekommen!

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8714
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von SubZeroXXL » 15.01.2019, 00:03

Dr. Drehzahl hat geschrieben:
14.01.2019, 01:15
Evtl haben einige die Serienbegrenzer dringelassen, stimmt dann ist das hart.
Diese dicken Gummis mach ich immer raus, und dann habe ich die Möglichkeit, das weich oder härter einzustellen.
Die Vorspannung zu verändern, hat nichts mit tief zu tun, das nur mit der Härte.
Was mir aber wichtiger war, ist das dieses TA wesentlich tiefer einzustellen ist, mein Bilstein war bei 50mm zu Ende.
Der Begrenzer hat nichts damit zu tun, ob das Fahrwerk hart ist oder nicht. Auch ohne Begrenzer bzw. Anschlagdämpfer ist das TAT Fahrwerk knüppelhart. Wenn es aufliegt, natürlich erst recht.

Und die Vorspannung hat auch nichts mit der Härte zu tun! Es lastet schließlich immer das selbe Gewicht auf der Feder, egal ob die oben oder unten am Federbein hängt. Da müsstest du dir schon Zementsäcke auf die Haube schnallen, um da wirklich Einfluss drauf zu nehmen.

Man kann aber durchaus akzeptieren, dass du einfach zur billigsten aller Möglichkeiten greifst, wenn dir Fahrkomfort und Sicherheit total egal sind, du aber die maximale Tiefe erreichen willst.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
wohli_racing
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 388
Registriert: 23.03.2009, 08:21

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von wohli_racing » 15.01.2019, 12:16

Die Vorspannung hat so lange einen vernachlässigbaren Einfluss auf die Härte, bis die Vorfeder auf Block geht. Ab diesem Punkt wird die Hauptfeder gestaucht. Wenn Du dieser mehr Vorspannzng gibst, als dein Fahrzeug auf dieser Achse wiegt, dann wird dein Auto härter...
Das ist bei Dir aber mit Sicherheit nicht der Fall.
Turbo makes torque, and torque makes fun...

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7270
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von wasmachen » 15.01.2019, 13:16

Bei vielen Autos ist die Vorfeder auf Block (wenn die Kiste auf allen 4en steht).
Die ist dafür da, dass im ausgefederten Zustand die Hauptfeder in ihrer Position bleibt, und nicht rumklötert oder rausfällt :crazy:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
wohli_racing
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 388
Registriert: 23.03.2009, 08:21

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von wohli_racing » 15.01.2019, 17:26

Ja das is klar, sie sorgt nur dafür, dass die Hauptfeder nicht aus der Führung fällt.
Genau weil sie im Stand auf Block ist, hat das verstellen im normalen Verstellbereich keinen (nennenswerten) Einfluss auf die Härte.

Die Vorfeder gleicht quasi die Einstellposition der Verstellringe aus.
Turbo makes torque, and torque makes fun...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag