VR6 von Dr. Drehzahl

VR6, V6, R32, R36, V5, Turbo, Kompressor, Lachgas, Serie, stellt Euren Schatz vor!
Benutzeravatar
Dr. Drehzahl
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 69
Registriert: 30.01.2016, 00:48

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von Dr. Drehzahl » 16.01.2019, 11:24

Das ist richtig, nur kann ich den Weg der Feder beeinflussen, das ich die Verstellringe fast bis runterdrehen kann.
Allerdings bietet mir das TA die zusätzliche Möglichkeit, die Höhe zu verändern ohne Einfluss auf die Härte.
Man kann den Fuss am Dämpfer raus oder reindrehen.
Und was "ich" nicht verstehe, wenn Komfort bzw Sicherheit angesprochen wird?
Ein TA bietet zu wenig Sicherheit? Über Komfort sieht jeder für sich anders, mir könnt es sogar härter sein.
Ich mach aber mal ne Umfrage auf, würde mich interessieren was hier die andern verbaut haben.
VR6, endlich am Ziel angekommen!

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8712
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von SubZeroXXL » 17.01.2019, 21:26

Sicherheit? Also mit meinem Zweier habe ich auf der Autobahn mal in einer langen Rechtskurve bei über 200 die Spur gewechselt. Gewollt war das allerdings nicht! Das Kackteil hat es einfach ausgehoben. Na schönen Dank auch... :flucht:


SubZeroXXL

Benutzeravatar
Dr. Drehzahl
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 69
Registriert: 30.01.2016, 00:48

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von Dr. Drehzahl » 18.01.2019, 00:47

Das Kackteil hat es einfach ausgehoben. Na schönen Dank auch..
Ist die Antwort als Spass gedacht?????
Ansonsten gehe ich davon aus, es lag eher an deinem fahrerrischen Können. Was sind 200km/h
Da wird ja ein Drama draus gemacht, aber ich bin immer noch überzeugt, ihr macht Euch ein Spass draus.
VR6, endlich am Ziel angekommen!

Benutzeravatar
wohli_racing
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 382
Registriert: 23.03.2009, 08:21

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von wohli_racing » 18.01.2019, 05:47

Ne er will damit sagen, dass es danach braune Streifen in der Hose hatte und sich aus diesem Grund für ein Fahrwerk entschieden hat, mit dem ihm das nicht mehr passiert. Thema Sicherheit
Turbo makes torque, and torque makes fun...

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7253
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von wasmachen » 18.01.2019, 06:10

....Unterschied halt zwischen FAHRwerk und ROLL- oder STEHwerk 8) :lol:

Ich glaube, das TA bezüglich seiner 'Qualitäten' hinreichend bekannt ist.
Vll auch mal überdenken, das TA glaube aktuell mit 4 verschiedenen Federn in der Lage ist (? :?: ) , JEDES Fahrzeug abzudecken (wofür die Jungs n FW anbieten).

Einfach mal drüber nachdenken.
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 573
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von jurty » 18.01.2019, 07:35

SubZeroXXL hat geschrieben:
17.01.2019, 21:26
Sicherheit? Also mit meinem Zweier habe ich auf der Autobahn mal in einer langen Rechtskurve bei über 200 die Spur gewechselt. Gewollt war das allerdings nicht! :flucht:


SubZeroXXL
dito, ging mir mit dem vento auch mal so. und ich bin von dem KW überzeugt, weil sich der vento echt schnell durch kurven prügeln läßt. aber bei 200+ fordert dann irgendwann die physik ihren tribut, und auch der 80er jahre entwicklungsstand unserer fahrzeuge... 8)
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8712
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von SubZeroXXL » 18.01.2019, 11:45

Mein offenbar mangelndes fahrerisches Können mal außen vor... Auf jeden Fall konnte ich die gleiche Kurve mit einem H&R Monotube im selben Auto später mehrfach problemlos durchfahren... Und das auch noch weitaus flotter.

Aber das reicht jetzt auch. Ich glaube hier ist wirklich jeder gute Rat sinnlos und weitere Beschäftigung mit dem Thema für mich einfach nur Zeitverschwendung.

Bleibt nett zu einander!


SubZeroXXL

Benutzeravatar
Dr. Drehzahl
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 69
Registriert: 30.01.2016, 00:48

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von Dr. Drehzahl » 26.01.2019, 00:33

Heute ist was kurioses passiert. Auf der Autobahn verspürte ich plötzlich ein poltern aus dem vorderen Bereich.
Bin dann vom Gas und das wurde lauter, allerdings wenn ich etwas links und rechts gelenkt habe, wurde das Geräusch anders.
Meine Vermutung war Antriebswelle oder Radlager, Langsam zur Garage gefahren, Rad runter und gesehen, das sich die Schrauben meiner
Spurverbreiterung vorne gelöst haben. War zwar nur 1-2 mm Luft, aber das hat gereicht.
Festgezogen, gesichert und Probefahrt, alles wieder Toppi.
VR6, endlich am Ziel angekommen!

Benutzeravatar
R30TWRC
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 94
Registriert: 20.02.2018, 15:09

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von R30TWRC » 04.02.2019, 14:53

Hab genau den anderen Weg gewählt.

Ta-Technixx war vom Vorbesitzer verbaut, für irgend eine Winterschlampe ist das auch ok. Für den R30 war es für mich wie ein Schandfleck. Fuhr sich auch selbst Serienmäßig besser. Danach hab ich ein B16Pss10 mit anderen Federn verbaut. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, das Fahrwerk hat gearbeitet. Das ist das was viele heutzutage im Tuningbereich gar nicht mehr kennen. Ein Fahrwerk muss Arbeiten können und dass kann es weder auf der höchsten noch auf der niedrigsten Einstellung egal ob Mono-Feder oder mit Vorspannfeder. Von der Qualität her müssen wir gar nicht reden, da ist ein KW, Bilstein, Spax, Intrax etc auf einer anderen Ebene als Vmaxx oder Ta-Technix. Wenn du sagst es ist dir egal wenn er sich schlechter als Serie fährt aber dir einfach besser gefällt mit der Tiefe die du mit dem Ta erreichst, ok das kann man so akzeptieren. Aber alles andere ist nichts anderes als das man sich die Sache schön redet :) sorry :) :D
„Ein guter Rennwagen ist ein Auto, das als erstes durchs Ziel fährt und danach auseinander fällt.“
―Colin Chapman
„ Wenn jemand nicht öfter Fehler macht, dann hat jemand sich selbst nicht genug herausgefordert. “
--Ferdinand Porsche

Benutzeravatar
Dr. Drehzahl
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 69
Registriert: 30.01.2016, 00:48

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von Dr. Drehzahl » 05.02.2019, 22:07

Ich glaube nicht das hier einer in der Lage ist, nach einer Probefahrt zu sagen,
was für ein Fahrwerk verbaut ist ohne das er das vorher weiss.
Jeder macht das rein womit er am Besten zurecht kommt, so soll es sein.
VR6, endlich am Ziel angekommen!

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7253
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von wasmachen » 05.02.2019, 22:21

Bleib locker :braver:
....Des fragst nicht im Ernst, oder?? ;-)

Benutzeravatar
R30TWRC
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 94
Registriert: 20.02.2018, 15:09

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von R30TWRC » 06.02.2019, 08:13

Den unterschied zwischen einen Ta und einen KW V3/Bilstein. Also günstig und Teuer um mal neutral zu bleiben, würde ich sofort drauf Wetten das ich den unterschied erkenne :D

Aber wie du sagst soll jeder machen wie er es für richtig hält 8)
„Ein guter Rennwagen ist ein Auto, das als erstes durchs Ziel fährt und danach auseinander fällt.“
―Colin Chapman
„ Wenn jemand nicht öfter Fehler macht, dann hat jemand sich selbst nicht genug herausgefordert. “
--Ferdinand Porsche

Benutzeravatar
GolfII-VR6
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 215
Registriert: 31.03.2010, 15:01

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von GolfII-VR6 » 06.02.2019, 08:34

Naja aber man muss auch verstehen das nicht jeder dazu bereit ist 1500 bis 2000€ für ein Fahrwerk auszugeben, wenn die Premisse nur darin besteht das Auto möglichst weit runter zu schrauben. Er hat seinen Standpunkt ja klar gemacht und ich denke dabei sollte man es jetzt auch langsam belassen

MfG


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
R30TWRC
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 94
Registriert: 20.02.2018, 15:09

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von R30TWRC » 06.02.2019, 08:41

@ Golf 2 Vr


ja wie ich oben geschrieben wäre dieser Grund vollkommen verständlich, da bin ich voll bei dir :)

Ja lassen wir es gut sein :)
„Ein guter Rennwagen ist ein Auto, das als erstes durchs Ziel fährt und danach auseinander fällt.“
―Colin Chapman
„ Wenn jemand nicht öfter Fehler macht, dann hat jemand sich selbst nicht genug herausgefordert. “
--Ferdinand Porsche

Benutzeravatar
Dr. Drehzahl
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 69
Registriert: 30.01.2016, 00:48

Re: VR6 von Dr. Drehzahl

Beitrag von Dr. Drehzahl » 09.06.2019, 23:33

Bräuchte mal Hilfe, mein VR hat ein mittleres Problem.
Alles fing damit an, das ich seit Monaten schonmal startprobleme hatte. Der Motor sprang in der Regel immer das zweitemal an. Daraufhin hatte ich das 67er Relais überbrückt, sodass meine Benzinpumpe über einen Kippschalter immer lief und bei Zündung aus auch ausging.
Vor einigen Tagen jedoch ging der Motor schlagartig aus und die Oellampe blinkte.
Bin dann rechts ran und wollte wieder starten, doch nichts passierte. Nach bischen warten, (wollte schon den ADAC rufen), versuchte ich nochmal zu starten, und promt sprang der Motor wieder an. In den nächsten 2 Wochen lief alles Toppi ohne Mucken.
Als ich vorgestern von der Arbeit losgefahren bin, passierte es erneut. Der Motor (DZM schlagartig auf Null) ging aus und sprang nach mehrmaligen starten nicht an.
Dachte das meine Benzinpumpe hin wäre, die hatte ich vorsichtshalber schon vor langer Zeit gekauft. Seit gestern wurde das mit dem ausgehen so häufig, das man mit dem Auto so nicht mehr fahren kann. Bin dann zur Garage und hab dann am Verteiler und Zündspule die Stecker kontrolliert und mit Kontaktspray eingesprüht.
Der Motor springt sofort an, das kann ich 4-6 mal wiederholen, doch z.B. beim 7 mal wieder Nix und ich muss orgeln. Habe dann ne Probefahrt gemacht, und nach ca. 30 KM plötzlich wieder Motor aus!
Einmal hatte ich das Gefühl, nachdem ich das Auto mit der Funkfernbedienung ab und wieder aufgeschlossen hatte, sprang er sofort an. Allerdings weiss ich nicht was es damit zu tun haben könnte.
Jemand von Euch ne Idee was das sein könnte?
Ich muss dazu sagen, wenn der Motor läuft, dann rennt der wie Sau ohne Mucken.
Also hat das doch eigentlich mit der Zündspule oder Verteiler nix zu tun, oder?
VR6, endlich am Ziel angekommen!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag