Voxy´s Golf 2 VR6 goes T - Because Racecar

VR6, V6, R32, R36, V5, Turbo, Kompressor, Lachgas, Serie, stellt Euren Schatz vor!
Chris19E
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 23
Registriert: 08.02.2018, 12:04

Re: Voxy´s Golf 2 VR6 goes T - Because Racecar

Beitrag von Chris19E » 16.07.2019, 17:15

wohli_racing hat geschrieben:
16.07.2019, 16:49
Mach gleich alles richtig, dann musst du nachher nicht nochmal anfangen.

Ja, das würde ich -zumindest beim Motor- auch noch dringend empfehlen.
Alles andere kann man dann auch nach und nach noch verfeinern.
Aber den Motor nachher wieder wechseln ist Käse...

Benutzeravatar
sNeAkErKiNg
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 3162
Registriert: 03.08.2008, 00:36

Re: Voxy´s Golf 2 VR6 goes T - Because Racecar

Beitrag von sNeAkErKiNg » 16.07.2019, 22:13

Bevor du 660 Euro für Übermaß Kolben ausgibst, kannst noch 120 Euro drauflegen und schmiedekolben kaufen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Voxy
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 7
Registriert: 21.02.2019, 09:20

Re: Voxy´s Golf 2 VR6 goes T - Because Racecar

Beitrag von Voxy » 19.12.2019, 14:38

Nach langer Zeit gibt es neues von mir. Ich habe tatsächlich in zwischen schon ans Aufgeben
gedacht, da ein "Problem" das nächste jagte. :shock: :shock:

Es brauchte ein wenig Zeit um zu überlegen wie es mit dem Projekt weiter gehen soll, und ob ich das Finanziell so
stemmen kann, wie ich es gerne würde. Nunja, was soll ich sagen... Aufgeben war keine Option. Eine "Bastelbude"
auch nicht. Wenn, dann jetzt eben "richtig".

Die Karosse, ja welche eigentlich als Unfallfrei gekauft wurde, ist inzwischen vom Karosseriebauer, und dessen Richtbank zurück....

Der Knick im Längsträger kam erst zum Vorschein als das meiste demontiert war... Der Vorbesitzer,
der das Auto vor etwa 12 Jahren lackieren lies, weiß natürlich von nix.

Bezüglich des Motors habe ich auch auch eine Entscheidung getroffen:
8f5df64a-bb6e-4cfa-81fc-8e3364959b1b.JPG
616fb0cd-e822-4343-a326-3049ae704f10.JPG
Der Motor wurde bei Turbo-Impressions komplett neu Aufgebaut, mit allem was dazu gehört und sollte un für etwa 750 PS Standfest sein :applaus:
fffa2d30-dc39-4369-8f13-0a9d45540efa.JPG
Wenn schon ein Umbau, dann muss er jetzt auch Hand und Fuß haben. Ein paar Euro sparen, und alte Pleul
im neuen Motor fahren, das ist nun dann doch nicht meine Art.

Inzwischen sind auch die meisten Anbauteile montiert.
4466bc9c-1a0f-43a6-bfa3-66aa1973cf83.JPG
Ziel wäre es, das Auto im März 2020 wieder auf der Straße zu haben.
Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag