Vento VR6 Turbo Umbau

VR6, V6, R32, R36, V5, Turbo, Kompressor, Lachgas, Serie, stellt Euren Schatz vor!
Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 616
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: Vento VR6 Turbo Umbau

Beitrag von jurty » 16.04.2020, 21:09

Den gibts noch bei classicparts, aber mit dem hinweis dass er 2017 sein verfallsdatum überschritten hat :lol:
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

Benutzeravatar
Schräuberling
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 184
Registriert: 15.08.2018, 23:07

Re: Vento VR6 Turbo Umbau

Beitrag von Schräuberling » 30.06.2020, 00:51

Heute Motorlager Spezial :D

Bei meinem 02M Umbau traten ja mehr oder weniger die selben Probleme auf wie bei anderen. Die einen mögen es als Problem sehen, den anderen ists egal. Mich hat es auf jeden Fall gestört das es schief, krumm, beschi**en drin hing.

Daher hier mein Lösungsvorschlag.


Das Hauptprobelm ist ganz einfach das dass Getriebe mit dem Motor einfach nicht mit Standardlagerböcken in eine 100 Prozent ordentliche Stellung zu bekommen ist. Zum einen drückt es die, in meinem Fall, PU Lager 65 Shore schief. Zum anderen ist das Problem das die ganze Antriebseinheit links nach vorn muss um der Antriebwelle Platz zu bieten.

20200426_173243.jpg
20200503_165848.jpg



Gemacht habe ich es wie folgt:

Vorderen Motorträger in 2 Teile geschnitten, beides dann zueinander neu ausgerichtet und verschweisst um ein schief drücken des Lagers zu vermeiden. Dazu noch eine Stütze dran und den Epytec Halter als moralische Stütze.

20200502_204226.jpg
ich.
20200521_174647.jpg
20200607_181248.jpg



Den Motorhalter hinten rechts habe ich von Epytec geholt und fast 1:1 eingebaut. nur ein Langloch rein um den Motor gleichmässig nach vorn ziehen zu können. Passgenauigkeit war in Ordnung, nur musste hinter den Halter jeweils 1 U-Scheibe, da das Teil sonst an dem Ölkanal angelegen hätte. Hätte man eventuell auch mit dem original Alu Halter und Distanzhülsen machen können, fand ich so aber ordentlicher.

20200627_215104.jpg




Der Getriebehalter, ebenfalls von Epytec, musste der Winkel am Lager verringert werden, da sonst das Lager ebenfalls schief gedrückt worden wäre (siehe oben). Also 2 Schnitte mit der Flex, Brenner, biegen, neu verschweissen und noch mit 2 Blechen a 6mm verstärkt. Auch hier war die Passgenauigkeit des Epytec Halters in Ordnung, eventuell passt es bei manch einem anderen ohne Nacharbeiten.

20200522_174558.jpg





Alle Halter im Anschluss gepulvert bzw lackiert. Alle Halter mit auf Maß geschnittene 12.9 bzw 10.9 Schrauben befestigt. Die Antriebseinheit dann an meinem "Lot " ausgerichtet. Mit sicherheit kein 100 prozentiger Fixpunkt, aber der besste den ich finden konnte.

Womit man halt leben muss ist, dass die Antriebwellen nicht ganz grade zum Radlagergehäuse verlaufen. Aber das lässt sich nunmal bauartbedingt nicht ändern, denke ich.

20200530_205612.jpg
20200607_181257.jpg
20200607_181307.jpg
Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.

Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 616
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: Vento VR6 Turbo Umbau

Beitrag von jurty » 30.06.2020, 06:44

Saubere arbeit :up:
Den hinteren motorhalter (beifahrerseitig) hast jetzt nur verwendet weil der motor fahrerseitig etwas nach vorn muss?
Bearbeitet man den getriebelagertopf um platz für die antriebswelle zu schaffen sollte der originale motorhalter passen?
So hatte ich das zumindest im jetta vor :?:
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

Benutzeravatar
Schräuberling
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 184
Registriert: 15.08.2018, 23:07

Re: Vento VR6 Turbo Umbau

Beitrag von Schräuberling » 30.06.2020, 09:01

Leider nicht. Habe ich auch vorher probiert nur dann hätte ich trotzdem noch den Motor links nach vorn ziehen müssen und hätte dann wieder das Problem das er schräg drin hängt. :?:

Eine Option wäre noch gewesen den Lagerbock auf dem Aggregateträger zu versetzten, aber mit der Idee konnte ich mich nicht ganz anfreunden.

Benutzeravatar
jurty
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 616
Registriert: 21.11.2008, 01:07

Re: Vento VR6 Turbo Umbau

Beitrag von jurty » 30.06.2020, 09:11

Ja, ich meinte auch den lagerbock auf dem aggregateträger. Zwar nicht kpl. Versetzen, aber im bereich der antriebswelle ausschneiden und zbsp. ein entsprechendes rohrsegment einsetzen. Hatte das mal irgendwo gesehen, war glaub ich ein corri...
Na mal schauen, du hast es ja nun ordentlich gelöst :)
Jetta und Vento, der entscheidende halbe Meter der den Golf zum Auto macht ;o)
wir fahren keine "alten" auto`s weil wir müssen... wir wollen es!!!

Benutzeravatar
Schräuberling
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 184
Registriert: 15.08.2018, 23:07

Re: Vento VR6 Turbo Umbau

Beitrag von Schräuberling » 30.06.2020, 09:36

Stimmt das wäre auch noch eine Option :up:

Benutzeravatar
zwokommaneun
VR6-Mechaniker
VR6-Mechaniker
Beiträge: 979
Registriert: 30.07.2004, 18:37

Re: Vento VR6 Turbo Umbau

Beitrag von zwokommaneun » 30.06.2020, 22:35

Wer den Motorhalter beifahrerseitig lieber in Original haben möchte, kann alternativ einen vom Automatik nehmen. Der ist ein paar mm länger und der Motor steht so wieder halbwegs gerade im Motorraum.
Golf 2 VR6 Turbo
Audi S6 Avant

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag