Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Alles rund um die runden Dinger.
Antworten
Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4551
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von designer2k2 » 01.07.2011, 16:35

Servus,

muss bei mir hinten einmal alles neu machen, und da sind die Kupfer - Nickel Rohre schon verlockend. Das mit Messingschrauben und Rost ade...

Hat jemand die drunter? Erfahrungen damit? Vorallem beim Tüv?

mfg Steff
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, A4 für den Alltag.

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7649
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von wasmachen » 01.07.2011, 20:09

Nö....
mein Pickerlmensch sieht das nicht so eng...

Nur kurz als Info: Stahlgruber dreht Dir die 4,75er auch als CuNi an....
Die kenn ich nur als Rollen, is halt n bissl "rumgeeier" bis die "Gerade" sind :igitt:
Dafür halt leichter zum biegen :up:

Haltbarkeit ist definitiv :up: :up: :up: , leider bei sauberer Leitung auch sofort offensichtlich...


Ich hängs mal hier dazu:
Einer Erfahrung mit Silikonbremsflüssigkeit??

Die "Haltbarkeit" einer "normalen" hängt ja stark mit dem Siedepunkt zusammen... Also kann man gewissermasen tricksen...
Es gibt ja diverse, wo der Siedepunkt im Neuzustand ja höher ist als bei ner "billigen"... also hält die länger, da dann mehr Wasser reinkann, bis die gleich "schlecht" ist wie ne andere...
Fällt mir z-B. bei ATE "Racing Blue" auf, ist schon unheimlich wie lange die als "In Ordnung" durchgeht :daumendreh:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4551
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von designer2k2 » 01.07.2011, 21:49

Rolle CuNi ist bestellt, mit allem Messingzeugs dazu ;)

Hab gleich haufn Dokumente dazu bekommen die die Verwendung als Bremsleitung ausweisen...

Bilder folgen :)
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, A4 für den Alltag.

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4551
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von designer2k2 » 09.07.2011, 19:49

Die Bilder vom Einbau :)

einer der Bremsschläuche war schon gefährlich defekt :ahh:
DSC_0457.jpg
Der hatte vor 1 Woche nur eine kleine Beule, jetzt 1x Bremsenprüfstand später gleich 2 rießen Blasen :ahh:

Vergleich alte Stahl gegen Kunifer / Messing:
DSC_0474.jpg
lässt sich genial biegen, und auch das Bördeln geht super:
DSC_0475.jpg
Beim Syncro muss man das Differenzial hinten lösen um eine Leitung tauschen zu können :igitt:
DSC_0471.jpg
Und so siehts dann neu aus 8)
DSC_0476.jpg
mfg Steff
Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, A4 für den Alltag.

Benutzeravatar
VR6Turbo
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4114
Registriert: 02.07.2007, 21:16

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von VR6Turbo » 09.07.2011, 19:59

Sauberer Sache. Hast du auch ein Link wo die Leitungen und Anschlüsse...her hast ?
Was hast für ein Bördelgerät son 20 Euro ebay Teil oder ein Teures ?
Ich fahr VR6,-WAS SPIELST DU !!!!!!!
Golf 3 VR6 Turbo mit PT7175-----------------schön zu wissen,man könnte. :D
ECU KMS MD35
http://golf3-vr6turbo.de.tl/

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8793
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von SubZeroXXL » 09.07.2011, 21:04

Wenn du die Leitungen mit den Beulen noch hast, schneide die mal bitte auf und schaue nach, ob du innen ein Loch sehen kannst. Ich hatte das nämlich neulich auch und wollte mal sehen wo die Blase herkommt, aber da war fast nix zu sehen. Nur ein mikroskopisches etwas das mit viel Fantasie ein Loch sein konnte aber irgendwie war´s komisch.


SubZeroXXL
Bild
VW Polo R WRC TTE420

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4551
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von designer2k2 » 09.07.2011, 22:38

Wurde ein Gedore 234 Bördelgerät verwendet :)

Die Kunifer Leitung: http://www.korrosionsschutz-depot.de/sh ... Rolle.html

Verschraubung aus Messing: http://www.korrosionsschutz-depot.de/sh ... -SW11.html

Verbinder aus Messing: http://www.korrosionsschutz-depot.de/sh ... -SW14.html

Und die Entlüfternippel aus Messing: http://www.korrosionsschutz-depot.de/sh ... -SW11.html

Kann ich nur empfehlen das ganze :up:

Der Schlauch an der Blase aufgeschnitten:
DSC_0462.jpg
man hat gut gesehen wie die innere Gewebeschicht sich vom Gummi gelöst hat, aber einen defekt im Inneren Schlauch hat man nicht gesehen :?:
Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, A4 für den Alltag.

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7649
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von wasmachen » 09.07.2011, 23:07

Von innen muss der Defekt ja auch sehr klein sein....
Der Bremsdruck ist schon sehr hoch, deswegen sag ich mal dass da mikroskopisch reicht :igitt: (Hab was im Kopf mitn Prüfdruck fürn LAB 100/50 Bar)

Mit so n 20 Euroteil würd ichs mich nicht trauen... wobei die Kunifer wesentlich leichter als ne Stahlleitung zum bearbeiten geht ;)
Einzigste, was n bissl fad is: Gibs nur als Rolle :crazy:
Bin mir auch nicht sicher, ob n 20 Euroner ne Doppelbördel bringt... Hab mal Bilder von sowas gesehen, das willste Dir garnicht ans Auto schrauben :irre:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
VR6Turbo
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4114
Registriert: 02.07.2007, 21:16

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von VR6Turbo » 09.07.2011, 23:09

was für eins empfiehlst dann ? ,sollte aber auch bezahlbar sein
Ich fahr VR6,-WAS SPIELST DU !!!!!!!
Golf 3 VR6 Turbo mit PT7175-----------------schön zu wissen,man könnte. :D
ECU KMS MD35
http://golf3-vr6turbo.de.tl/

Passatfetzer
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 214
Registriert: 22.03.2008, 15:06

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von Passatfetzer » 09.07.2011, 23:21

Ich hatte mir von einen bekannten das Bördelgerät aus dem Korrosionsschutz-Depot geliehen (http://www.korrosionsschutz-depot.de/sh ... ungen.html).
Damit hat er sein Auto gemacht (und keine Ahnung wie viel andere und ich habe auch zwei Autos damit gemacht (komplett). Das funktioniert mit den Kunifer Leitungen einwandfrei.

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7649
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von wasmachen » 09.07.2011, 23:27

Was´n bezahlbar??
Da haste 2 Monsterreiben, und bei der Sicherheit spart man jetzt?? ne, soll keine Anmache sein, aber es muss auch Spaß machen...
So n Teil kaufen is ja immer noch billiger, als den Schei.. inner Werkstatt machen lassen :daumendreh:

Ich hab nicht annähernd den Preis gezahlt, der überall steht. Hab allerdings die Ausführung in "metrisch und zöllig", die war billiger :D :irre: :irre: :daumendreh:
Als Gedankengang: Es gibt irgend so n Dingen, dass das Bördeln am Auto erlaubt... Hab sowas nie gemacht, kenns nur von Bildern... wär aber vll ne Idee...
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
VR6Turbo
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4114
Registriert: 02.07.2007, 21:16

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von VR6Turbo » 10.07.2011, 08:57

mit Bezahlbar meinte ich für den Hobbygebrauch was vielleicht alle 3 Jahre einmal benutzt wird.(ein 400 eur.Gerät wäre da nichts)
So wie jetzt der Link vom Passatfetzer :up:
Ich fahr VR6,-WAS SPIELST DU !!!!!!!
Golf 3 VR6 Turbo mit PT7175-----------------schön zu wissen,man könnte. :D
ECU KMS MD35
http://golf3-vr6turbo.de.tl/

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4551
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von designer2k2 » 10.07.2011, 10:47

auf Kunifer kannst viel leichter Bördeln als auf Stahl, so wies im Text von dem Bördelgerät vom Korrosionschutzdepot steht.

Mit dem Gedore kannst das mitm einem Finger drauf drehen, auf Stahl magst da schon ordentlich zupacken...

Wenn sie es im Korrosionsschutzdepot dafür empfehlen würd ichs nehmen, Passatfetzer sagt ja auch das es passt :)
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, A4 für den Alltag.

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8793
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von SubZeroXXL » 10.07.2011, 12:03

Ich habe mir das Hazet Bördelgerät gekauft, dass auch Eddi Controletti auf seiner Page hat. Hat gebraucht ca. 180 Euro gekostet, ist aber sein Geld echt wert. Zwar brauche ich es auch nicht so oft, aber wenn, will ich mich auch nicht rumärgern und was ordentliches haben, gerade bei den Bremsleitungen. :up:


SubZeroXXL
Bild
VW Polo R WRC TTE420

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7649
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Bremsleitungen, KUNIFER / Stahl ?

Beitrag von wasmachen » 10.07.2011, 19:10

Das Hazet für die "4,75 ummantelten Bremsleitungen" oder das Standart??

Das Standart is dem Gedore baugleich... :braver:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Antworten