VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Alles rund um die runden Dinger.
Antworten
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8817
Registriert: 25.01.2006, 13:16

VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von SubZeroXXL »

Mir ist neulich was aufgefallen... Ich habe ja innerhalb eines Tages meinen Zweier von Turbo auf Sauger zurück gebaut, da hatte ich einen schönen Vorher-Nachher-Vergleich. Vorher war die gefühlte Bremskraft bei normalem Pedaldruck gut, aber nicht überragend. Nachher hatte ich plötzlich bei gleichem Pedaldruck eine viel bessere Bremskraft bzw. Unterstützung! Habe mich richtig erschrocken. :shock:

Zwischen ASB und BKV sitzt ja normalerweise nur so ein popeliges Rückschlagventil. Kann es sein, dass das mit Ladedruck nicht richtig dicht hält? Ich kenne das ja schon von den Rückschlagventilen für die Tankentlüftung, das die auch manchmal undicht werden. Kann es also sein, dass der Ladedruck den BKV beschädigt? Zum einen durch den Druck selber und zum anderen durch die höhere Temperatur, die dort normaler Weise nie hinkommen würde? Außerdem dauert es natürlich auch immer einen Tick länger ehe man bei einer schnell eingeleiteten Bremsung aus dem Vollastzustand in den Unterdruckbereich kommt. Das könnten entscheidende Sekundenbruchteile sein und es könnte auch das Pedalgefühl negativ beeinflussen.

Ein ganz krasser (wenn auch sehr unwahrscheinlicher) Fall wäre, wenn das Gas mal hängt. Dann hat man gar keinen Unterdruck mehr und bekommt zu allem Überfluss auch Überdruck. Klar "speichert" der BKV ein bisschen Unterdruck, aber reicht das, wenn bei über 200 km/h das Gas klemmt und man bremsen will? (Klingt irgendwie schon fast nach Final Destination, aber wer weiß? :D )

Ob es nun Sinn macht, beim Turbo lieber mit einer Unterdruckpumpe am BKV zu arbeiten, damit in jedem Fahrtzustand immer ausreichend Unterdruck, und auf keinen Fall Überdruck, vorhanden ist? :denk:

Alles graue Theorie, aber was meint ihr? :?:


SubZeroXXL
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8817
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von SubZeroXXL »

Ich dachte dabei an sowas hier...
1J0919433.JPG
Ist aus `nem Golf 4. Teilenummer 1J0 919 433. Weiß jemand das Modell/Motor dazu?


SubZeroXXL
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
sNeAkErKiNg
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 3187
Registriert: 03.08.2008, 00:36

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von sNeAkErKiNg »

laut e..a gibts die nummer gar nicht :?:
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8817
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von SubZeroXXL »

Und die 1J0 612 181? :denk:


SubZeroXXL
Benutzeravatar
sNeAkErKiNg
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 3187
Registriert: 03.08.2008, 00:36

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von sNeAkErKiNg »

also laut e..a ist die 2. nummer von dir in folgenden autos verbaut:

Golf 4 / Bora 1.8t 110kw, 1.8t 132kw, 2.3 v5, 1.6 75kw
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8817
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von SubZeroXXL »

Turbos und Sauger... interessant.

Und beim 1,6er hat man sogar die Chance, da was beim Schrotti zu bekommen.


SubZeroXXL
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7774
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von wasmachen »

...hatte nicht KPK was von ner "selbst zugehenden Bremse" beim löten mit seinem RBT erzählt? :?:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8817
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von SubZeroXXL »

Bahnhof? :?:


SubZeroXXL
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7774
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von wasmachen »

----------------------

Ok, KPK hatte wohl das Prob, das der Motor soviel Unterdruck erzeugt, dass ihm die Bremse zuging (also von selber), wenn er länger mitn "Green Mamba (also sein 3er R36 Turbo)" rumgefahren ist.
Weiß aber nicht mehr genau, wo er das hier im Forum geschrieben hat.... :?:
Irgendwie hat er das dann gelöst, hats aber glaub nicht aufgelöst... war aber wohl anfangs in verbindung mit der neuen R8 Bremse...

Und das ganze wär halt halt im krassen Wiederspruch zu Deiner Beobachtung... :daumendreh:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4661
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von designer2k2 »

ui cooles Thema :)

hatte das mal vor sehr langer Zeit mitm Tüv durch (größere Bremse, 4mall Vollbremsung bei abgeschaltenem Motor für die Eintragung)

Es hätte werden sollen die: 8E0 927 317 F verbaut beim V6/V8 Phaeton und Touareg. Die sollte auf Zündplus kommen (Dauerlauf).

Wobei der Phaeton und Touareg wohl einen Unterdrucksensor haben und die über das Motorsteuergerät laufen würde, war dem Zivilgutachter aber egal.
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, A4 für den Alltag.
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8817
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von SubZeroXXL »

wasmachen hat geschrieben:----------------------

Ok, KPK hatte wohl das Prob, das der Motor soviel Unterdruck erzeugt, dass ihm die Bremse zuging (also von selber), wenn er länger mitn "Green Mamba (also sein 3er R36 Turbo)" rumgefahren ist.
Weiß aber nicht mehr genau, wo er das hier im Forum geschrieben hat.... :?:
Irgendwie hat er das dann gelöst, hats aber glaub nicht aufgelöst... war aber wohl anfangs in verbindung mit der neuen R8 Bremse...

Und das ganze wär halt halt im krassen Wiederspruch zu Deiner Beobachtung... :daumendreh:
Ja, das ist komisch. Generell erzeugt der VR6 ja saumäßig viel Unterdruck. Deshalb bekommst da ja z.B. auch keine offenen 1-Kolben-Popoff zum Laufen, weil die Dinger einfach nicht wieder zu gehen. Aber wie ist es bei diesen krassen Wechselwirkungen? Müsste mal mein Ventil ausbauen und schauen ob das überhaupt noch ein Ventil ist.

Ansonsten kann ich mir momentan nicht so recht erklären, wie das zusammenhängen könnte. Jetzt ist ja nur der Turbo weg, die Verdichtgung wieder normal und die Steuerzeiten sind wieder Serie. Mit ein wenig mehr Zeit dazwischen, wäre mir das vielleicht auch gar nicht so sehr aufgefallen. Aber dieser direkte Vergleich war schon sehr deutlich spürbar.

@d2k2

Wow! Die ist teuer. Ich werde mal schauen ob ich irgendwo so eine Golf 4 Pumpe bekomme. Die mal testweise dranzuklemmen ist ja kein Problem. Das interessiert mich jetzt irgendwie.


SubZeroXXL
Benutzeravatar
Tilly
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1429
Registriert: 03.09.2006, 10:48

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von Tilly »

hatte mir das mit der pumpe ja damals auch überlegt, wo ein unterdruckschlauch ab war...

Nach wie vor finde ich es sehr erstaunlich was ein Golf4 oder mein A6 für einen Pedaldruck haben mit was für einer Wirkung! Da gegen sieht meine 996 Bremse klein aus, zumindest vom Ansprechverhalten

@sub: mach das mal, schau dir vorher an was das ding braucht. Könnte mir vorstellen das da nen 2mm³ nicht ausreicht =)
Audi A8, Bj 2009, 4.2L ( Bild )
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8817
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von SubZeroXXL »

Du meinst die Stromversorgung? Okay.


SubZeroXXL
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8817
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von SubZeroXXL »

Habe jetzt mal eine vom Touareg/Phaeton gekauft.


SubZeroXXL
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8817
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: VR6T BKV: Unterdruckpumpe vs. Ansaugbrücke

Beitrag von SubZeroXXL »

Die Pumpe ist jetzt angekommen. Macht einen sehr guten Eindruck, noch fast neu und gleich mit Halter und Gummilagern. Sie hat auch nur einen 2-poligen Stecker, also recht einfach anzuschließen. Werde das dann die Tage mal probieren. Bin schon gespannt.


SubZeroXXL
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag