Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Alles rund um die runden Dinger.
Benutzeravatar
mk3_colour_concept
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 7
Registriert: 22.08.2019, 15:11

Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von mk3_colour_concept » 22.08.2019, 16:20

Servus Leute :) ich suche eine Reifenfreigabe für 195/40 und einer 8x17 Felge.

Das müsste ein altes Gutachten sein von ca 2002... um den Dreh. :?:

Wäre echt nett wenn mir da einer weiterhelfen könnte? :D :up:

Benutzeravatar
wohli_racing
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 427
Registriert: 23.03.2009, 08:21

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von wohli_racing » 22.08.2019, 17:47

Reifenfreigabe hat doch auch mit VMax und Achslasten zu tun? Und von welchem Reifenhersteller hättest Du das gern? :denk:

Im übrigen: keine Vorstellung aber im ersten Forums Beitrag gleich was haben wollen :braver:
Turbo makes torque, and torque makes fun...

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7398
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von wasmachen » 22.08.2019, 22:18

...und was soll ne Freigabe von ner Pelle bringen, die es seit gefühlten 15 Jahren nicht mehr gibt? :crazy:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
GolfII-VR6
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 224
Registriert: 31.03.2010, 15:01

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von GolfII-VR6 » 23.08.2019, 16:34

Die Felge braucht doch auch noch die Freigabe für die Reifenbreite...

MfG


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
mk3_colour_concept
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 7
Registriert: 22.08.2019, 15:11

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von mk3_colour_concept » 23.08.2019, 19:06

wohli_racing hat geschrieben:
22.08.2019, 17:47
Reifenfreigabe hat doch auch mit VMax und Achslasten zu tun? Und von welchem Reifenhersteller hättest Du das gern? :denk:

Im übrigen: keine Vorstellung aber im ersten Forums Beitrag gleich was haben wollen :braver:
Vorstellen könnte ich mich auch mal da hast du recht :D

Mein Name ist Johannes, komme aus der nähe von Passau in Niederbayern.
Habe meinen Golf 3 VR6 vor zwei Jahren bis auf den Motor neu aufgebaut.

VMax 224

VA: 955kg HA:780kg

Was ich jetzt wieder verändern will sind die Felgen (Keskin KT8). Die kommen runter und werden gegen WRD D5 Felgen (8x17) ersetzt.

Mein Problem ist jetzt dass ich ein Gutachten brauche für Reifen egal welche Marke von 195 40 17. Hätte an Falken oder Nankang gedacht.

Momentan sind nämlich 185 35 verbaut und da gibts in 100 Jahren keins :roll:

Ich hoffe ich komme da dieses Jahr noch weiter :up:

Benutzeravatar
mk3_colour_concept
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 7
Registriert: 22.08.2019, 15:11

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von mk3_colour_concept » 23.08.2019, 19:08

wasmachen hat geschrieben:
22.08.2019, 22:18
...und was soll ne Freigabe von ner Pelle bringen, die es seit gefühlten 15 Jahren nicht mehr gibt? :crazy:
Ich brauche nur eine Reifenfreigabe für 195 40 17 für eine 8x17 Felge. Sorry habe mich vielleicht falsch ausgedrückt..

Benutzeravatar
mk3_colour_concept
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 7
Registriert: 22.08.2019, 15:11

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von mk3_colour_concept » 23.08.2019, 19:09

GolfII-VR6 hat geschrieben:
23.08.2019, 16:34
Die Felge braucht doch auch noch die Freigabe für die Reifenbreite...

MfG


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Also ich brauche nur eine Freigabe vom Reifenhersteller. Bei uns zumindest :?: :D

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7398
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von wasmachen » 24.08.2019, 07:25

Ja, du drückst dich falsch aus und verstehst das auch falsch.
Ne Reifenfreigabe gibs von nem Reifenhersteller für nen bestimmten Reifentyp in ner bestimmten Größe für dann genau dein Auto.
Somit schreibst den Hersteller an, gibts dein Fahrzeugtyp, Gewicht, VMax und Achslasten an.
Der Hersteller prüft das, wenns Ok ist kriegst Post.

Nach Ertro könnts was werden, die 195er geht in dem Fall bis max 7,5; das halbe Zoll KANN der Hersteller freigeben...
Traglast hab ich nur 81er gefunden, das ist zuwenig... brauchst mind 83, dann gehört noch wg der Endgeschwindigkeit (abnehmende Tragfähigkeit) aufgepasst....

Warum willst n schmäleren Reifen wie Serie? Versteh ich grad ned...
Deine Serienauslieferung dürfte n 205er gewesen sein, mit 86er Tragfähigkeit... ist das n 96er Auto, FWD?
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
mk3_colour_concept
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 7
Registriert: 22.08.2019, 15:11

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von mk3_colour_concept » 24.08.2019, 15:36

wasmachen hat geschrieben:
24.08.2019, 07:25
Ja, du drückst dich falsch aus und verstehst das auch falsch.
Ne Reifenfreigabe gibs von nem Reifenhersteller für nen bestimmten Reifentyp in ner bestimmten Größe für dann genau dein Auto.
Somit schreibst den Hersteller an, gibts dein Fahrzeugtyp, Gewicht, VMax und Achslasten an.
Der Hersteller prüft das, wenns Ok ist kriegst Post.

Nach Ertro könnts was werden, die 195er geht in dem Fall bis max 7,5; das halbe Zoll KANN der Hersteller freigeben...
Traglast hab ich nur 81er gefunden, das ist zuwenig... brauchst mind 83, dann gehört noch wg der Endgeschwindigkeit (abnehmende Tragfähigkeit) aufgepasst....

Warum willst n schmäleren Reifen wie Serie? Versteh ich grad ned...
Deine Serienauslieferung dürfte n 205er gewesen sein, mit 86er Tragfähigkeit... ist das n 96er Auto, FWD?
Das mit der Reifenfreigabe weiß ich vom Hersteller usw. nur habe ich jetzt mal bei Nankang angefragt da kommt dann nur was mit 205... entweder rücken die die Freigabe nicht mehr raus k.A. ... früher war das jedenfalls kein Problem was ich so gehört habe.

Damit ich weiter runterkomme ;-) gefällt mir auch besser .. sieht dann so aus https://tyrestretch.com/8.0-195-40-R17/ ... -40-R17-2/

Ja 97, FWD

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7398
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von wasmachen » 24.08.2019, 18:27

Sieht zwar Schexxxe aus... :D

Wie gesagt, der Nankang hat die Tragfähigkeit nicht....
Interesanterweise trägt der 185/35 von denen mehr, in deinem Fall auch zuwenig...

Hat auch nix mit früher oder so zu tun; versteh auch ned, was dir n Reifen bringt der 'im Falle des Falles' n Abgang macht :igitt:

Geh halt auf 16", oder 15er... dann kommst richtig tief :braver:
Oder vll Fahrwerk ''optimieren' :buch:

P.S.: in der Suche solltest was finden, wieso du 955Kg VA hast statt 950 wie die VFL Modelle. Vll gibts zu denken :roll:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
Alex3110
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 4
Registriert: 06.08.2019, 00:15

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von Alex3110 » 25.08.2019, 10:09

Hallo mk3_colour_concept,

versuche es mal bei Hankook: https://freigaben.hankooktire.com
Hier kannst du deine Fahrzeugdaten eingeben, unter diversen Reifen auswählen und erhälst sofort das Ergebnis, ob die Konfiguration o.k. ist.

Ich fahre auf meinem Golf 2 mit VR6 Turbo Umbau die Hankook Ventus S1 evo in 195/40ZR17 81W XL, welche hierbei bis 7,5x17 zulässig sind.
Bin ziemlich zufrieden damit und sind auch bezahlbar.

MfG
VR6 + T = :applaus:

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7398
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von wasmachen » 25.08.2019, 12:29

Sachma, lesen kannst schon?
Er hat 955Kg VA Last im Schein!

Das wird mit deinem Hankook auch nix, auch ned auf ner 6 oder 7j Felge!

Wundert mich schon etwas, dass auf n VRT n 81er W Index legal fahren kannst... Nunja, jeder wie er meint (oder nach Blindheit des Prüfers) :crazy:
P.S.: was für ne Leistung und Endgeschwindigkeit wurde dir eingetragen? Achslast angepasst beim Motorumbau bzw was war Basis?
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
Alex3110
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 4
Registriert: 06.08.2019, 00:15

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von Alex3110 » 25.08.2019, 20:03

Nur mal zu Klarstellung,

meine Nachricht ist:

1.) Eine Empfehlung, wie mk3_colour_concept schnell an Infos gelangt, ob seine Konfiguration (in diesem Falle mit einem Hankook Reifen)
möglich ist.
...erhälst sofort das Ergebnis, ob die Konfiguration o.k. ist.
Ob die VA Last von 955 kg mit Hankook möglich ist und falls ja mit welchem Reifentyp, sagt einem eben der dortige Konfigurator.

2.) Ein Beispiel, wie die Reifengröße 195/40 auf 17 Zoll Felgen bei einem VR6 möglich ist.

Wie dir sicher bei dem aufmerksamen Durchlesen aufgefallen ist, fahre ich die Reifen in XL (extra load) Version.
Die Reifengröße wurde 2015 eingetragen und 2018 bei Eintragung des Fahrwerksumbaus erneut bestätigt.
Die offizielle Reifenfreigabe seitens Hankook bescheinigt ebenfalls die Zulässigkeit:
Bildschirmfoto 2019-08-25 um 19.34.23.png
Mein VR6T ist mit 870 kg VA Last, 165 kW und Vmax 224 km/h eingetragen, besitzt die Plus-Achsen und ist auf Zweisitzer umgebaut.

Gruß und schönen Abend!
Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.
VR6 + T = :applaus:

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7398
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von wasmachen » 25.08.2019, 20:48

Ja, dann freut mich das für dich, dass der mit sowenig VA Last eingetragen wurde :up:

Üblicherweise orientieren sich die Prüfer am Corri... da wärst bei 930 Kg.
Das XL bringt bei dir auch nicht mehr wie die 81... Finds eh cool, dass du ne Eintragung mit 224 KmH Endgeschwindigkeit hast.... Wieviel KW hat das Ding? Dürfte ja nicht über ca 140 KW sein? :roll:
Somit ist das Thema 'abnehmende Traglast' bei dir nicht wirklich schlagend :roll:

Edit: seh grad 165 KW.... sollte dann doch mehr wie die 224 laufen :?:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
mk3_colour_concept
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 7
Registriert: 22.08.2019, 15:11

Re: Reifenfreigabe 195/40 auf einer 8j r17 Felge

Beitrag von mk3_colour_concept » 06.09.2019, 10:58

Alex3110 hat geschrieben:
25.08.2019, 20:03
Nur mal zu Klarstellung,

meine Nachricht ist:

1.) Eine Empfehlung, wie mk3_colour_concept schnell an Infos gelangt, ob seine Konfiguration (in diesem Falle mit einem Hankook Reifen)
möglich ist.
...erhälst sofort das Ergebnis, ob die Konfiguration o.k. ist.
Ob die VA Last von 955 kg mit Hankook möglich ist und falls ja mit welchem Reifentyp, sagt einem eben der dortige Konfigurator.

2.) Ein Beispiel, wie die Reifengröße 195/40 auf 17 Zoll Felgen bei einem VR6 möglich ist.

Wie dir sicher bei dem aufmerksamen Durchlesen aufgefallen ist, fahre ich die Reifen in XL (extra load) Version.
Die Reifengröße wurde 2015 eingetragen und 2018 bei Eintragung des Fahrwerksumbaus erneut bestätigt.
Die offizielle Reifenfreigabe seitens Hankook bescheinigt ebenfalls die Zulässigkeit:
Bildschirmfoto 2019-08-25 um 19.34.23.png

Mein VR6T ist mit 870 kg VA Last, 165 kW und Vmax 224 km/h eingetragen, besitzt die Plus-Achsen und ist auf Zweisitzer umgebaut.

Gruß und schönen Abend!

Bis 7,5 würde es gehen. Bei der 8er würden sie mir 205 40 17 eintragen. Naja hilft nicht.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag