ABA auf Low Budget Turbo umbauen

kein VR? aber VAG? Hier rein!
Antworten
Benutzeravatar
Mazel
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 245
Registriert: 19.07.2015, 19:49

ABA auf Low Budget Turbo umbauen

Beitrag von Mazel » 20.11.2019, 20:07

Nabend Gemeinde,

mangels aktueller Beiträge bei der allgemeinen Google Suche, poste ich's mal hier.
Der VR steht jetzt noch beim Lacker um die Insekten und Steinchen-Kampfspuren der letzten Saison zu beseitigen, der bringt ihn auch direkt in die Garage, eingestellte Weckzeit entweder wenn alle Umbauteile zusammen sind oder regulär im April.

In der Gegensaison fahr ich nen Passat B4 mit der ABA Maschine, 2.0 , 116PS...
An sich läuft der ja fein. Hab ihn gerade erst überholt, zieht an, is dicht, aber jetzt im Vergleich zum VR Kompressor... BildBild

Daher dachte ich da vlt an nen klitzekleinen Turboumbau, was dezentes, kleiner Lader für n bissl was untenherum und max. 200 Pferde.
Bis auf AGA und Lader würd ich da großteils mit gebrauchten oder günstigen OEM Teilen arbeiten. Der Spaß soll sein mit den vorhandenen Mitteln das Maximum rauszuholen. ZB aus'm VAG Regal, Passat 1,9er TDI Rohre, LLK und Co. Aber n Lader der sich in Teilen den Motor von Innen anguckt soll's auch net sein.
Also muß kein Garrett oder Borgwarner und Co sein, aber haltbar wäre schön zu wissen.
Also wären zB meine Fragen:
-welcher neue "Chinalader" oder ggf gebrauchte Alternative?
-Krümmer zB vom 1,9er TD möglich oder doch n Turbokrümmer?
-Verdichtungsreduzierung bei 180-200PS?!?
-Düsen reichen Serie?
-weitere Tipps und Anregungen?

Kann gern n Inspirationsthread sein, bis auf die 1,9er Serienteile, FA AGA und als Überlegung den GTR-2571R Lader bin ich noch net wirklich weiter...

Bremse werd ich wohl auch "nur" ne 312er verbauen, da sind dann Adapter wohl das teuerste.

Also, haut was raus!


IMGP4058.jpg
Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk

Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4428
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: ABA auf Low Budget Turbo umbauen

Beitrag von designer2k2 » 23.11.2019, 06:16

wie stabil ist der ABA? halten die Pleuel usw?
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Benutzeravatar
Mazel
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 245
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: ABA auf Low Budget Turbo umbauen

Beitrag von Mazel » 23.11.2019, 09:32

Laut diverser Foren bis 300PS... Ab da geht's dann langsam los. Die Amis machen dann nur mangels 16V weiter. Bzw der 9A is schon selten und muß massiv bearbeitet werden. Außerdem bietet sich der Querstrom ABA direkt als recht günstige Basis an.
Hier ist Basis ja 2E/PG und dann i.d.R. KR/9A Kopf. Auch mit Auffräsen verbunden...

Aber um die 200 Pfund reichen mir. Danach ist mit low-budget Turbo ja auch direkt vorbei und die Kohlen brauch ich eh wieder für den VR...


Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk


SUVr6
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 158
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: ABA auf Low Budget Turbo umbauen

Beitrag von SUVr6 » 23.11.2019, 16:07

G60 Turbokrümmer, China GTR25, 2 ZKD und Abfahrt
Wirst ja sehen was die Düsen noch so können.

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4428
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: ABA auf Low Budget Turbo umbauen

Beitrag von designer2k2 » 23.11.2019, 21:39

Wer stimmt dir den Motor ab? Der könnte dann gleich schon wegen Düsen bescheid sagen. Auch wieweit der LMM mitspielt
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Benutzeravatar
Mazel
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 245
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: ABA auf Low Budget Turbo umbauen

Beitrag von Mazel » 23.11.2019, 21:52

Auf den Amiforen passiert bis 300 Pferde immer sehr wenig, da wird bis >200 auch ohne LLK gegurkt...
Hierzulande bei 2E /16V TU ja gern G60 Düsen ...

Ich denke mal ich werde mich dem Dödel aufzwingen...

Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Mazel
Polofahrer
Polofahrer
Beiträge: 245
Registriert: 19.07.2015, 19:49

Re: ABA auf Low Budget Turbo umbauen

Beitrag von Mazel » 24.11.2019, 22:30

SUVr6 hat geschrieben:G60 Turbokrümmer, China GTR25, 2 ZKD und Abfahrt
Wirst ja sehen was die Düsen noch so können.
Wäre jetzt auch mein Plan, bin bei den China Dingern nur noch net so ganz durchgestiegen was man nehmen kann und was nicht.
Da es da auch von 80-800 geht irritiert etwas. Das muß doch bullshit sein will nur kenen für 350,- kaufen den jemand anders für 150,- anbietet.


Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk


Benutzeravatar
R30TWRC
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 126
Registriert: 20.02.2018, 15:09

Re: ABA auf Low Budget Turbo umbauen

Beitrag von R30TWRC » 06.12.2019, 06:48

ich weiß nicht ob das noch aktuell ist, aber gibt ein paar 8v Turbo Jungs. Auf der EMS stand auch einer, ist der Motor dann nicht mit den 2E vergleichbar ? müsste doch alles der Hoch block sein oder ?
„Ein guter Rennwagen ist ein Auto, das als erstes durchs Ziel fährt und danach auseinander fällt.“
―Colin Chapman
„ Wenn jemand nicht öfter Fehler macht, dann hat jemand sich selbst nicht genug herausgefordert. “
--Ferdinand Porsche

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag