Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Benutzeravatar
TN34
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 12.08.2011, 10:12

Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von TN34 » 08.05.2013, 13:42

Bisher gelingt es mir nicht, meinen Benzindruck in ein verträgliches Maß von 3-4 Bar herunter zu regeln. :?: Mal was anderes.

Zur Ausgangslage: der VR6 mit GT35 soll von 2 Pierburg E3L versorgt werden. Die Serienpumpe fördert in einen Catchtank in der Radmulde, die E3L beidseitig an die Einspritzleiste. Soweit ok, Motor läuft auch.
Ab Einspritzleiste geht ein 10mm Samco Rücklauf an den x-parts BDR im Motorraum, von da eine lange Rücklaufleitung zum Catchtank. Vor- und Rückleitungen sind 8mm, bis auf besagtes Stück Samco. Verschraubungen i.d.R D-06.

Bild
Bild

Nun habe ich einen permanenten Druck von 7 bar, der nicht reduzierbar ist. Ich habe bisher folgendes getestet bzw. verändert:
- x-parts BDR getauscht -> kein Ergebnis
- x-parts Fittinge durch ISA Teile ersetzt - es leckt nur noch sporadisch am Manometer
- Rücklaufleitung vom Catchtank (Radmulde) ab und direkt in einen Kanister -> Benzin fließt, vorne leckt nichts mehr
- 1 E3L testweise abgeklemmt -> BDR 4-5 bar, aber auch nicht wirklich regelbar
- 1 Schlauch direkt an BDR Rücklauf in Kanister -> B-Druck lässt sich auf 3 bar regeln, wäre ok
Bild


Markus-20VT und ich haben jetzt schon mal konstruktiv diskutiert: die Rücklaufleitung scheint nicht verklemmt zu sein (denn es fließt ja), aber bei dem langen Weg zu klein; zudem erst nach unten und wieder hoch in die Radmulde. Den Catchtank nach unten setzen ist aus div. Gründen keine Option.
Ich würde es jetzt mit einer 12mm Rücklaufleitung und D-08 Fittingen probieren, erstmal lose nach hinten legen und das Ergebnis abwarten.

Was meint Ihr?

Thomas

Benutzeravatar
VR6Turbo
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4114
Registriert: 02.07.2007, 21:16

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von VR6Turbo » 08.05.2013, 13:52

Samcos sind auf dauer Benzinfest...aha...
Den Regler rausschmeissen und einen Vernünftigen verbauen ;)
Ich fahr VR6,-WAS SPIELST DU !!!!!!!
Golf 3 VR6 Turbo mit PT7175-----------------schön zu wissen,man könnte. :D
ECU KMS MD35
http://golf3-vr6turbo.de.tl/

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4425
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von designer2k2 » 08.05.2013, 14:01

2 E3L´s machen ordentlich Menge, hatten wir schon bei anderen, da brauchst dann die doppel oder dreifach Druckreglerhalter um die Menge rückfließen zu lassen.
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Benutzeravatar
VR6Turbo
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4114
Registriert: 02.07.2007, 21:16

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von VR6Turbo » 08.05.2013, 14:08

auch mit diesem 3 Fach Regler glaube ich nicht das er 3 Rückläufe hat.
Hat Turbo20v doch auch nicht, in Wernau aufm Dynoday war nur ein Rücklauf bei ihm ;)

Dein Cachetank finde ich auch nicht gut gewählt von der Bauart her.
Man sollte immer vermeiden das die Pumpen fast vom Boden Saugen,.
Ich fahr VR6,-WAS SPIELST DU !!!!!!!
Golf 3 VR6 Turbo mit PT7175-----------------schön zu wissen,man könnte. :D
ECU KMS MD35
http://golf3-vr6turbo.de.tl/

Benutzeravatar
TN34
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 12.08.2011, 10:12

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von TN34 » 08.05.2013, 15:24

VR6Turbo hat geschrieben:...Dein Cachetank finde ich auch nicht gut gewählt von der Bauart her.
Man sollte immer vermeiden das die Pumpen fast vom Boden Saugen,.
Weil?

Natürlich kann ich jetzt auf Verdacht den x-parts BDR rauswerfen und einen Aeromotive reinstecken. Dann stehen nochmal 200 Tacken auf der Uhr, um danach ev. festzustellen, daß ich immer noch 7 bar habe, weil das nicht das Problem war. Der x-parts BDR ist ja bei kurzem Schlauch durchaus in der Lage, den Druck aufr 3 bar zu regeln (3. Bild).

Thomas

Benutzeravatar
Metz
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6138
Registriert: 29.12.2009, 21:30

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von Metz » 08.05.2013, 15:40

Is er richtig rum angeschlossen?
War kürzlich beim Bekannten der Fall. Da war auch nix mit Regeln.
Richtig angeschlossen wars dann fein.
Bild
Nehmt euch vor dem Grinch in acht!
Bild

Benutzeravatar
VR6Turbo
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4114
Registriert: 02.07.2007, 21:16

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von VR6Turbo » 08.05.2013, 16:34

TN34 hat geschrieben:
VR6Turbo hat geschrieben:...Dein Cachetank finde ich auch nicht gut gewählt von der Bauart her.
Man sollte immer vermeiden das die Pumpen fast vom Boden Saugen,.
Weil?

Natürlich kann ich jetzt auf Verdacht den x-parts BDR rauswerfen und einen Aeromotive reinstecken. Dann stehen nochmal 200 Tacken auf der Uhr, um danach ev. festzustellen, daß ich immer noch 7 bar habe, weil das nicht das Problem war. Der x-parts BDR ist ja bei kurzem Schlauch durchaus in der Lage, den Druck aufr 3 bar zu regeln (3. Bild).

Thomas
Weil Cachetanks immer etwas Höher sein sollten das "IMMER" aus dem Vollen gesogen wird !
Das ist die Idee dahinter.
Schau dich mal im Motorsport um und zeig mir einen der einen flachen hat!

Zum BDR:
Ich habe solch einen hier liegen den hat ein Freund gekauft deshalb kann ich guten Hauptes behaupten das die nix sind !
Aber gut wenn du drauf beharrst.....
Ich fahr VR6,-WAS SPIELST DU !!!!!!!
Golf 3 VR6 Turbo mit PT7175-----------------schön zu wissen,man könnte. :D
ECU KMS MD35
http://golf3-vr6turbo.de.tl/

Benutzeravatar
VRKALLE
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2876
Registriert: 18.11.2007, 19:54

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von VRKALLE » 08.05.2013, 17:50

fährst du denn viel mehr als 500Ps das du ne zweite E3L und die dicke Leiste überhaupt brauchst.... :denk:

Benutzeravatar
TN34
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 12.08.2011, 10:12

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von TN34 » 08.05.2013, 22:38

Nein, technisch nicht erforderlich. Ich habe das Ganze aber exakt nach meinen persönlichen Vorstellungen gebaut.
Es geht auch nicht darum, auf x-parts Teilen zu beharren oder nicht, die Billig-China-Diskussionen habe ich alle gelesen. Funktionieren muss es halt erstmal.
Es gibt lt. Umbauberichten diverse 2-Pumpen Fahrer, die müssen das ja auch grundsätzlich gelöst haben.

Thomas

Benutzeravatar
VRKALLE
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2876
Registriert: 18.11.2007, 19:54

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von VRKALLE » 08.05.2013, 23:19

naja im Prinzip hast dir die Frage ja schon selber beantwortet- entweder kommt der Regler seiner Funktion nicht nach oder die Querschnitte sind zu gering oder beides :buch:

Frage am Rande-ist mit 8mm Rücklauf die org. Leitung gemeint unterm Auto... :denk:

Benutzeravatar
VR6Turbo
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4114
Registriert: 02.07.2007, 21:16

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von VR6Turbo » 09.05.2013, 08:03

wenn es das wäre legst halt noch einen 2ten Rücklauf vom Cache in den Tank aber das glaube ich nicht.
Ich fahr VR6,-WAS SPIELST DU !!!!!!!
Golf 3 VR6 Turbo mit PT7175-----------------schön zu wissen,man könnte. :D
ECU KMS MD35
http://golf3-vr6turbo.de.tl/

Benutzeravatar
vr6 t 4motion
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1377
Registriert: 27.07.2008, 20:30

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von vr6 t 4motion » 09.05.2013, 12:28

designer2k2 hat geschrieben:2 E3L´s machen ordentlich Menge, hatten wir schon bei anderen, da brauchst dann die doppel oder dreifach Druckreglerhalter um die Menge rückfließen zu lassen.
genau so ist es, kommt durch die beiden pumpen die menge kann nicht weg und daher der hohe druck
Golf 3 VR6T 4motion 578ps/692nm@1,65bar

Benutzeravatar
evervmax
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1839
Registriert: 31.07.2008, 21:25

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von evervmax » 09.05.2013, 12:36

High,

dann könnte er ja auch eine E3L abklemmen (Spannungsversorgung) und den Ausgang der abgeklemmten
Pumpe mit ner Schlauchklemmzange abdichten.

Dann sollte dass System ja funktionieren, jedenfalls zum Testen?

Oder hab ich da nen Denkfehler?

Mfg

Benutzeravatar
VR6Turbo
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4114
Registriert: 02.07.2007, 21:16

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von VR6Turbo » 09.05.2013, 12:40

hab ich damals gemessen mit Manometer im Cachetank, auch ein 2ter Rücklauf vom Cache in den Tank brachte nur 0,5 Bar weniger (im Cachetank).
Wenn man jetzt noch den Weg nach vorne dazu nimmt kann man das ausser acht lassen den abfließen kann genug.
Hatte dann einen Originalen Regler zwischengebaut und 4 Bar standen an ;)

An Treadsteller, aber nochmal warum machst du es nicht so wie Turbo20v der hat auch nur ein Rücklauf und 2 E3L"s .
Ich hab es auch so und passt :)
Ich fahr VR6,-WAS SPIELST DU !!!!!!!
Golf 3 VR6 Turbo mit PT7175-----------------schön zu wissen,man könnte. :D
ECU KMS MD35
http://golf3-vr6turbo.de.tl/

Benutzeravatar
vr6 t 4motion
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1377
Registriert: 27.07.2008, 20:30

Re: Benzindruck zu hoch / nicht regelbar

Beitrag von vr6 t 4motion » 09.05.2013, 15:11

ich würde in dem fall einen festen druckregler nehmen mit dem druck den man braucht, unter lasst ist das problem ja eh weg zudem sind die ganzen einstellbaren regler bis auf wenige aushahmen eh alle müll
Golf 3 VR6T 4motion 578ps/692nm@1,65bar

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag