Auspuff: Einfluss Rohrdurchmesser auf Lautstärke

Alles was in die anderen Technikforen nicht passt.
Antworten
Benutzeravatar
MXCustom
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 36
Registriert: 18.09.2021, 08:17

Auspuff: Einfluss Rohrdurchmesser auf Lautstärke

Beitrag von MXCustom »

Moin,
vor kurzem habe ich meinen 200 Zeller mit den dicken 2x63,5 mm auf 1x 76 mm Rohren ausgebaut (da 9 db zu laut) und einen originalen R32 Kat verbaut. So weit so gut, scheint aber deutlich leiser zu sein als mit dem uralten 2.8 Kat.

OT: Müssen sich Katalysatoren eigentlich auch erst „freibrennen“?

Aufgrund der Thermik-Geschichte habe ich neulich die Dämmmatte von der Motorhaube entfernt. Jetzt höre ich nur noch die Ansaugung. Hat zwar auch was, aber die AGA würde ich trotzdem gerne hören. Daher meine eigentliche Frage: Wenn ich 200 Zeller in ein Katmodul mit 2x55 auf 1x 60 mm Rohren einbauen lasse, wird es dann leiser sein als mit den dicken Rohren?

Selbst mit den 9 db zu laut hat er sich zwar nicht wirklich laut oder ätzend angehört, es war ein wirklich angenehmer Klang. Das ist aber den Kontrolleuren absolut egal, fürchte ich.
Fahrt coole Autos, so lange es noch möglich ist… :up:
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8014
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Auspuff: Einfluss Rohrdurchmesser auf Lautstärke

Beitrag von wasmachen »

...ich versteh nur Bahnhof...
Du hattest n 2 flutiges Rohr in einen Kat rein?
Jetzt hast n Kat vom R, und willst n 'Katmodul' einbauen? Wohin oder statt was?

Die Lautstärke dürfte mehr mit den Dämpfern uusammenhängen und weniger direkt mit dem Kat zu tun haben...
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
Benutzeravatar
MXCustom
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 36
Registriert: 18.09.2021, 08:17

Re: Auspuff: Einfluss Rohrdurchmesser auf Lautstärke

Beitrag von MXCustom »

Sorry dass es missverständlich war. Ich habe jetzt mal Bilder zur Verdeutlichung angehängt.

Ich hatte das Katmodul mit den dicken Rohren verbaut. Das sind 2x200 cpi Kats. Dieses war 9 db zu laut.

Jetzt habe ich das originale R32 Katmodul verbaut (dieses klobige Ding mit den dünnen Rohren). Das sind 2x400cpi Kats (soweit ich weiß). Dieses ist leiser als der alte ori. Kat vom 2.8 mit 200k km. Daher meine erste Frage, ob sich Kats mit der Zeit auch freibrennen und noch ein Bisschen lauter werden.

Seit ich die Dämmmatte der Motorhaube entfernt habe, höre ich nur noch Ansaugung und nicht mehr Auspuff. Das würde ich gerne ändern.

Es soll nicht wieder 9 db zu laut sein, daher die Frage, ob es leiser ist, 2x200cpi in das dünnrohrige Modul zu setzen, statt das dickrohrige Modul zu verwenden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fahrt coole Autos, so lange es noch möglich ist… :up:
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8014
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Auspuff: Einfluss Rohrdurchmesser auf Lautstärke

Beitrag von wasmachen »

...hattest du als org Kat den Keramik? Also grob bis 94? Oder Stahlkat?
Bzw du dürftest wohl vom Syncro reden.... Theoretisch sollte sich durch den Kat/innerhalb seiner Verweildauer nichts ändern; zumindest, solange du den nicht durchgrillst bzw die Keramikversion nicht zusammenfällt....
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
Benutzeravatar
MXCustom
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 36
Registriert: 18.09.2021, 08:17

Re: Auspuff: Einfluss Rohrdurchmesser auf Lautstärke

Beitrag von MXCustom »

Ich habe einen Golf 4 BDE. Der hat meine ich auch einen 400 Zellen Bi-Kat. Auf jeden Fall sind sie aus Stahl, das kann ich mit Sicherheit sagen. Beim Ausbau sahen sie auch noch intakt aus, nicht verstopft oder zerbröckelt. Deswegen wundert es mich ja auch so, dass das R32 Katmodul leiser ist.

Und mich hat es auch gewundert, dass der 200 Zeller anscheinend die AGA so extrem laut gemacht hat. Normalerweise sagt man ja immer, dass ein 200 Zeller nur den Klang ändert, nicht aber die Lautstärke. Oder zumindest nicht in diesem Ausmaß.
Daher auch meine Idee, dass es evtl. mit dem größeren Rohrdurchmesser des Katmoduls zusammenhängt. Oder gibt es vielleicht sogar von Hersteller zu Hersteller bei Katalysatoren Unterschiede, die sich auch auf das Geräuschverhalten auswirken?
Fahrt coole Autos, so lange es noch möglich ist… :up:
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8014
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Auspuff: Einfluss Rohrdurchmesser auf Lautstärke

Beitrag von wasmachen »

Grundsätzlich wird mit größerem Rohrdurchmesser die Aga lauter.... zugleich ist klanglich auch n Unterschied zwischen n richtigen Auspuff und Dosenblech...

Also sagst du, 'der Gerät' wurde mit Serien-Aga und defektem Kat 9dB lauter? Hab sowas nie gemessen, kommt mir aber sehr viel vor....
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
Benutzeravatar
MXCustom
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 36
Registriert: 18.09.2021, 08:17

Re: Auspuff: Einfluss Rohrdurchmesser auf Lautstärke

Beitrag von MXCustom »

Super, danke.
Also Dosenblech ist der 200 Zeller jetzt nicht, aber auch nicht ganz so dick wie der R32 Serienkat.

‘Der Gerät‘ :D war mit 2x200 cpi Katmodul (dicke Rohre) und Sport AGA 9 db über Limit im Schein.
Jetzt mit R32 Serienkat und Sport AGA ist er mMn leiser als mit ursprünglichem 2.8l Kat und Sport AGA.
Den ursprünglichen 2.8l Kat hatte ich dann für angepriesene PS-Zahlen ausgebaut und gegen besagtes 2x200 cpi Modul getauscht, mit dem er dann offiziell zu laut war.
Fahrt coole Autos, so lange es noch möglich ist… :up:
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8014
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Auspuff: Einfluss Rohrdurchmesser auf Lautstärke

Beitrag von wasmachen »

Das 'Mmn' würde ich mit nem 'unbestechlichen' gegenchecken...
Wenn die Tonlage heller wird, ists am Gerät idR lauter, obwohls garned so empfindest...
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
Benutzeravatar
MXCustom
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 36
Registriert: 18.09.2021, 08:17

Re: Auspuff: Einfluss Rohrdurchmesser auf Lautstärke

Beitrag von MXCustom »

Das mMn kann ich leider nicht überprüfen, da ich den alten 2.8 Kat bereits „zersägt“ habe. Da kann ich nur auf meine Erfahrungen zurückgreifen. Die Messung mit dem 2x200 cpi Modul und 9 db zu laut war vom Tüv mit geeichtem Gerät. Ich wollte wissen, wie gut meine Chancen in einer Kontrolle stehen.
Klanglich lag es eher in der Region tief und rauchig. Im Halbgas fast wie ein 2018 Mustang ohne V8 Blubbern. Hört sich jetzt sehr hoch gegriffen an, aber ich war selbst sehr erstaunt als ich einen Vergleich gehört habe.

Kann man irgendwie abschätzen, wie viel 200 Zeller im exakt gleichen System die Lautstärke erhöhen?
Fahrt coole Autos, so lange es noch möglich ist… :up:
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag