R36K FSI Einspritzdüsen + WLLK

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Benutzeravatar
Masel
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 199
Registriert: 17.09.2011, 17:57

Re: R36K FSI Einspritzdüsen + WLLK

Beitrag von Masel »

Welche Leistung peilst du denn überhaupt an ? Soweit ich weiß packt der R36 Kompressor mit Seriendüsen und Serien Ansaugbrücke 550PS. Zumindest mein ich das beim Carlicioustyp gesehen zu haben
Mr.KroSsE
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 459
Registriert: 10.09.2010, 20:44

Re: R36K FSI Einspritzdüsen + WLLK

Beitrag von Mr.KroSsE »

Moin, so in etwa soll es auch diese Leistung werden, andere behaupten, dass die Leistung bis 500 PS machbar wäre. Es kommt mir da nicht auf 50 PS Mehrleistung an, jedoch sind im Spalsaugrohr Düsenplätze vorhanden, die ich nicht "blind" legen wollte. Letztlich haben die FSI den großen Nachteil der Verkokung, so schlägt man 2 Fliegen mit einer Klappe. Ob ich mir nun Blindstopfen drehen lasse, oder die Düsen kaufe, kommt preislich fast auf´s Gleiche hinaus, ich denke halt das 470ccm viel zu groß sind, weil sie eben nur als Zusatzdüsen fungieren, bei ggf. höheren Lasten.

Ich weiß nur nicht wie man sowas berechnet, und ob es nicht auch kleinere täten... :denk:

Ggf. auch die hier, diese werden ja nur ZUgeschaltet, dann sollte das mMn ausreichen:
https://www.em-racing.de/Bosch-02801557 ... cm-6er-Set
SUVr6
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 354
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: R36K FSI Einspritzdüsen + WLLK

Beitrag von SUVr6 »

Zu den ESV benötigst du ja noch ein komplettes Kraftstoffsystem. Entnahme, Pumpe, Leitungssatz und BDR.
Mr.KroSsE
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 459
Registriert: 10.09.2010, 20:44

Re: R36K FSI Einspritzdüsen + WLLK

Beitrag von Mr.KroSsE »

Zu den ESV benötigst du ja noch ein komplettes Kraftstoffsystem. Entnahme, Pumpe, Leitungssatz und BDR.
Jop, wie ich das mache, weiß ich noch nicht so recht. Vermutlich einen kleinen extra-Tank mit extra Leitungssystem etc.
Ich frage mich gerade, ob man diesen dann mit einem Wasser-Methanol-Gemisch befüllen könnte :denk: :?: :D Die Saugrohreinspritzung soll sowieso nur bei höheren Lasten zum Einsatz kommen, das würde sich anbieten... Wie umsetzbar das Ganze jedoch ist, kann ich überhaupt nicht sagen.
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8357
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: R36K FSI Einspritzdüsen + WLLK

Beitrag von wasmachen »

Zum Düsenrechnen gabs hier irgendwo mal n Tool... vll hats @Designer2k2 bei der Hand? :?:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
Mr.KroSsE
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 459
Registriert: 10.09.2010, 20:44

Re: R36K FSI Einspritzdüsen + WLLK

Beitrag von Mr.KroSsE »

Zum Düsenrechnen gabs hier irgendwo mal n Tool... vll hats @Designer2k2 bei der Hand? :?:
Ein Link wäre natürlich super :up:

Mir kam gerade noch eine andere Idee:
Ich bin gerade auf die WAES von Snowperformance gestoßen und dachte mir, dass ich die WAES, über die Saugrohreinspritzung der BOSCH EV6 Düsen laufen lassen.

Nun meine Frage, könnte man dieses System an die Einspritzdüsen (Bosch EV6) der Saugrohreinspritzung anschließen und sozusagen anstelle der mitgelieferten Injektoren verwenden? Snowperformance bietet nur einen Injektor welcher meist irgendwo im Ausaugtrakt sitzt, ich fände die Einspritzung über die EV6 schöner, jedoch splittet sich der "Sprit" hier auf 6 Ventile auf, wo man ja ggf. wieder den Druck erhöhen müsste...
Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4846
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: R36K FSI Einspritzdüsen + WLLK

Beitrag von designer2k2 »

Düsen beim VR6 ist einfach, die CCM sind recht gut die PS, also die 470er gehen bis grob 470Ps.
Je nach Steuerung kannst da auch 1000er oder so verbauen, die laufen dann halt mit wenig Duty :braver:
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, A4 für den Alltag.
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8357
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: R36K FSI Einspritzdüsen + WLLK

Beitrag von wasmachen »

...er müsste ja die anderen Düsen wegrechnen.... daher bin ich auf den Düsenrechner gekommen.
Wobei es den genaugenommen ned braucht, weil beim 6ender grob die Durchflussmenge=Leistung ist...
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
Mr.KroSsE
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 459
Registriert: 10.09.2010, 20:44

Re: R36K FSI Einspritzdüsen + WLLK

Beitrag von Mr.KroSsE »

...er müsste ja die anderen Düsen wegrechnen.... daher bin ich auf den Düsenrechner gekommen.
So isses :braver:

Ich werde es nach gestrigem Brainstorming sowieso anders lösen. Da kommt eine SNOW Performance rein, welche man nicht über die EV6 ansteuern kann, da müsste man die "hauseigenen" verwenden, was aber auch kein Problem ist.

Hier im Chart kann man gut sehen, dass bei 0,34 - 0,62bar und ca. 500 PS die 315er Düse zum tragen kommt. Diese Verteilt sich jetzt auf 6 Düsen, also müsste ich 6x60 oder 6x100 ml/min nehmen. Für den Einbau an dem Saugrohr habe ich auch schon eine Idee, das ist ein ganz normales 1/8 NPT Gewinde, was dafür rein muss. Bleibt nur noch die Frage ob man zusätzlich noch mit oder ohne WLLK fährt... :?:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mr.KroSsE
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 459
Registriert: 10.09.2010, 20:44

Re: R36K FSI Einspritzdüsen + WLLK

Beitrag von Mr.KroSsE »

Moin,
wie sieht das bei einer WAES mit TÜV aus? Möglich, oder nicht?
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag