Bremsflüssigkeitsbehälter Volumen / auslitern

Alles rund um die runden Dinger.
Antworten
Mr.KroSsE
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 459
Registriert: 10.09.2010, 20:44

Bremsflüssigkeitsbehälter Volumen / auslitern

Beitrag von Mr.KroSsE »

Moin,

demnächst steht bei mir die nächste Eintragung an, u.a. die Eintragung der Größeren Bremssättel hinten. Auflage vom TÜV ist es, das Nachlaufvolumen des Flüssigkeitbehälters zu berechnen. Damit kann man dann ermitteln wieviel Bremsflüssigkeit mindestens benötigt wird wenn der Bremskolben mit abgenutzten Belägen komplett ausgefahren ist um keine Luft zu ziehen und andersrum mit neuen Belägen komplett eingefahren ist ohne das der Behälter überläuft.

Nun die Frage:
Kennt Jemand zufällig das Volumen welches der Standard Golf 4 Bremsflüssigkeitsbehälter hat? Alternativ: Wie berechne ich das Nachlaufvolumen (Behälter auslitern) + Belagdicke?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4846
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Bremsflüssigkeitsbehälter Volumen / auslitern

Beitrag von designer2k2 »

das ist mal was neues :buch:

Wenn man unter Nachlaufvolumen das versteht was bei maximalem Verschleiß der Bremse benötigt wird wäre das:

Bremskolbenfläche * (Bremsscheibenverschleiß + Bremsbelagverschleiß)

Bremsscheibe ist einfach, das steht dabei, Bremsbelag ist wohl bei ~4mm Reststärke. Aber wieviel so ein Bremsbelag neu hat? :?:

Wie realistisch es auch immer ist das man einen ganzen Belag + Scheibe runter fährt ohne mal auf den Behälter zu schauen :daumendreh:
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, A4 für den Alltag.
Mr.KroSsE
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 459
Registriert: 10.09.2010, 20:44

Re: Bremsflüssigkeitsbehälter Volumen / auslitern

Beitrag von Mr.KroSsE »

@designer
Ja, der TÜV ist immer wieder für Überraschungen gut. Immerhin bin ich technisch ausreichend versiert, dass ich überhaupt so eine Rechnung aufstellen kann, aber wenn er mir dann bedenkenlos diese Bremse einträgt, soll mir das ja egal sein.

Ich habe mal ein wenig hin- und her gerechnet:
Gesamtvolumen 4-Kolben-Festsattel (4 * 26,59 = 106,36 ml) + 1-Kolben-Schwimmsattel (2 * 24,687 = 49,374 ml) --> 106,36 ml + 49,374 ml = 155,734 ml

Kolbenfläche: Z17 (Festsattel) – 4 Kolben --> 3.323,8 mm²
Kolbenvolumen: V = π · r² · h --> π · (2,3cm)²· 1,6cm ≈ 26.59 cm³

Kolbenfläche: Lucas 43 (Schwimmsattel) – 1 Kolben --> 2.904,4 mm²
Kolbenvolumen: V = π · r² · h --> π · (2,15cm)²· 1,7cm ≈ 24.687 cm³

Ich schätze das Gesamtvolumen (Inhalt) Bremsflüssigkeitsbehälter, ausgelitert, wird ca. = 250 ml haben. Dementsprechend müsste das Nachlaufvolumen ausreichen, wenn die Beläge voll ausgefahren sind...

Einzige für mich offene Frage wäre:
Wie viel ml fasst so ein Standard-Behälter. Ich denke mir reicht das "grob" aus, aber über 155,7ml sollte der auf jeden Fall haben. Ich habe nur keine Lust den manuell auszulitern, nur findet man im Inet nichts....
Wie realistisch es auch immer ist das man einen ganzen Belag + Scheibe runter fährt ohne mal auf den Behälter zu schauen :daumendreh:
Ich glaube, da muss man nicht groß diskutieren :lol: :lol: :lol: Für meinen Geschmack auch zu viel Theorie, um so eine Bremsanlage einzutragen und "deinen Fall" gibt´s sicher nicht, bei unseresgleichen... :denk: :daumendreh:
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8352
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Bremsflüssigkeitsbehälter Volumen / auslitern

Beitrag von wasmachen »

Andersherum: wieviel größer ist die Kolbenfläche im Vergleich zur Serienbremse?

Wobei.... fällt mir was ein. Nicht jeder 2er hat/hatte nen 'Niedrigstandwarner'.
Insofern is des doch fürn Arxxx, wenn du den dann hast.

Ich kenn einen bzw auch dessen Fahrzeug, der ne Belagablösung hatte, der Belagträger am Sattelträger vorbeigepasst hat und dann der komplette Kolben rausgefallen ist... beim fahren bzw bremsen. So n großen Behälter kannst garned haben... :flucht: :flucht: :flucht:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
Mr.KroSsE
VR6-Fahrer
VR6-Fahrer
Beiträge: 459
Registriert: 10.09.2010, 20:44

Re: Bremsflüssigkeitsbehälter Volumen / auslitern

Beitrag von Mr.KroSsE »

So n großen Behälter kannst garned haben...
Mein Reden... In meinen Augen auch wieder totaler Stumpfsinn, dass so zu prüfen, aber wenn er die Rechnung dann vorgelegt bekommt und ich es dann anstandslos eingetragen bekomme, soll es mir recht sein...
Antworten