Mein Vr6 T Projekt 2011

VR6, V6, R32, R36, V5, Turbo, Kompressor, Lachgas, Serie, stellt Euren Schatz vor!
Benutzeravatar
weißerturbovr
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4695
Registriert: 27.06.2010, 14:01

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von weißerturbovr » 18.09.2012, 19:21

DieSprechendeHecke hat geschrieben:Ich bin ja ziemlich überzeugt davon das die Abstützung hauptsächlich dem was bringt der sie verkauft .... ;)
Wenn bisl logisch über den sinn und zweck der Abstützung nachdenken würdest, würdest es einsehen, das sie auf alle fälle etwas bringt! ;)
VAYA CON TIOZ!

Benutzeravatar
vr6 t 4motion
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1376
Registriert: 27.07.2008, 20:30

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von vr6 t 4motion » 18.09.2012, 19:36

weißerturbovr hat geschrieben:
DieSprechendeHecke hat geschrieben:Ich bin ja ziemlich überzeugt davon das die Abstützung hauptsächlich dem was bringt der sie verkauft .... ;)
Wenn bisl logisch über den sinn und zweck der Abstützung nachdenken würdest, würdest es einsehen, das sie auf alle fälle etwas bringt! ;)
eben wenn man sich mal die genauen positionen anschaut ist die stütze genau anj der richtigen stelle, irgendwann werden die zähne wohl wegen überbelastung abreissen aber dazu braucht wohl richtig leistung ;)
Golf 3 VR6T 4motion 578ps/692nm@1,65bar

DieSprechendeHecke
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 16
Registriert: 12.11.2011, 12:24

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von DieSprechendeHecke » 19.09.2012, 22:05

Da habe ich mir auch schon Gedanken drüber gemacht deswegen ja auch die Aussage. Was die Abstüzung bewirken soll ist wohl klar, es sollen darüber die Kräfte abgefangen werden die radial wirken und bei hohen Drehmoment die Wellen über die Verzahnung auseinanderdrücken.

Das würde wohl auch funktionieren wenn das Gehäuse aus Stahlguß wäre oder 2cm dicken hochfestem Aluminium wäre, was aber nun nicht der der Fall ist.

Benutzeravatar
weißerturbovr
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4695
Registriert: 27.06.2010, 14:01

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von weißerturbovr » 19.09.2012, 22:18

Was würde das bitte bringen?
Wegen dem können sich die wellen trotzdem noch voneinander abspreizen!
VAYA CON TIOZ!

Benutzeravatar
vr6 t 4motion
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1376
Registriert: 27.07.2008, 20:30

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von vr6 t 4motion » 19.09.2012, 23:15

DieSprechendeHecke hat geschrieben:Da habe ich mir auch schon Gedanken drüber gemacht deswegen ja auch die Aussage. Was die Abstüzung bewirken soll ist wohl klar, es sollen darüber die Kräfte abgefangen werden die radial wirken und bei hohen Drehmoment die Wellen über die Verzahnung auseinanderdrücken.

Das würde wohl auch funktionieren wenn das Gehäuse aus Stahlguß wäre oder 2cm dicken hochfestem Aluminium wäre, was aber nun nicht der der Fall ist.
also eins kann ich dir sagen ich hab schon viele löcher in alu gebohrt , aber das material aus dem das gehäuse ist ist zwar alu/magnesium mischung aber die härte ist nicht zu vergleichen mit normalen alu zwar nicht wie stahl aber dazwischen irgendwo !! ;)
Golf 3 VR6T 4motion 578ps/692nm@1,65bar

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8669
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von SubZeroXXL » 20.09.2012, 06:50

weißerturbovr hat geschrieben:Was würde das bitte bringen?
Wegen dem können sich die wellen trotzdem noch voneinander abspreizen!
Ging sicher um die Bedenken, dass Gehäuse selbst könne unter dem Druck der Wellen auf die Stütze brechen. Aber es scheint ja hart genug zu sein.


SubZeroXXL

Benutzeravatar
weißerturbovr
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4695
Registriert: 27.06.2010, 14:01

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von weißerturbovr » 20.09.2012, 07:07

Ja das könnte dann immer noch der fall sein, aber da kannst dann nicht viel machen!
aber da brauchts dann schon viel, bis es das gehäuse mal verreißt! ;)

Hat sich für mich so angehört, das die abstützung an sich selber schwachsinn ist! :roll:
VAYA CON TIOZ!

DieSprechendeHecke
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 16
Registriert: 12.11.2011, 12:24

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von DieSprechendeHecke » 20.09.2012, 08:34

Hier mal ein Foto wo man mal einen Eindruck bekommt wie stabil diese Gehäuse sind. Da hängt ein V6 Turbo dran, der mit 1,2bar Ladedruck bewegt wurde.
321239_180524202022742_880076640_n.jpg
Ich werde mal meinen Getriebebauer fragen wie hoch in etwa die axialen kräfte sind bei dieser Verzahnung, da bei den Schräverzahnten Getrieben sich die kräfte ja radial und Axial aufteilen.
Du musst Dich einloggen um die Dateianhänge zu sehen.

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8669
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von SubZeroXXL » 20.09.2012, 09:09

Das ist die Geschichte mit der Henne und dem Ei. Eventuell wäre das mit der Stütze ja nicht passiert.

Aber sieht schon krass aus. :crazy:


SubZeroXXL

Benutzeravatar
VR-Power
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1195
Registriert: 26.11.2006, 22:08

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von VR-Power » 20.09.2012, 09:24

Und wie schaffen es dann andere, mit diesen Getrieben 1000PS+ auf der Meile mit Slicks zu bewegen?
Die müssten dann ja eigentlich sofort auseinanderfallen....

DieSprechendeHecke
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 16
Registriert: 12.11.2011, 12:24

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von DieSprechendeHecke » 20.09.2012, 11:04

Da müssen schon einige Umstände zusammenkommen damit es so aussieht, die Stütze hätte hier auch nichts gebracht da die Bruchrichtung anders ist.
Mir ging es nur darum zu zeigen das man nicht viel mit dem Gehäuse abfangen kann. Wir haben auch andere kisten mit deutlich mehr Leistung das ganze jahr mit kompletten Seriengetriebe fahren wo nichts kaputt ging.

Ein gut eingemessenes Getriebe mit Rädern ohne Verschleiß und gutem Öl hält sicher gleich gut, egal ob mit oder ohne Stütze.

Benutzeravatar
designer2k2
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 4300
Registriert: 19.07.2007, 21:45

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von designer2k2 » 20.09.2012, 11:51

Leute, hier gehts um das Auto ;)

Wenn über den Sinn oder Unsinn der Stütze Diskutieren wollts, bitte eigenen Thread dafür aufmachen!
designer2k2.at
Golf 3 VR6 Syncro Kompressor für den Spaß, Golf 1 Cabrio zum Cruisen, Passat B6 für den Alltag.

Benutzeravatar
GolfR29
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1653
Registriert: 03.05.2010, 18:51

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von GolfR29 » 20.09.2012, 11:54

krasse Sache :shock:

fahre ja auch 02M FWD bis jetzt ca 18tkm mit
denk ma ca 350Pferdchen,sind die 02M Dieselgetriebe
vielleicht etwas Stabiler? :?:

glaub ich aber auch wieder nicht :?:
Alltag: Audi80 B4 Avant Quattro

Spaß: Golf3 VR6T FWD
Lupo TDi

Benutzeravatar
Metz
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 6138
Registriert: 29.12.2009, 21:30

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von Metz » 20.09.2012, 11:58

Die 350 PS killen noch nicht mal das 02A wenn das Drehmoment nicht bei 3000 voll reinprügelt.

Hier is ne ganz andere Leistungsklasse am Start.
Bild
Nehmt euch vor dem Grinch in acht!
Bild

Benutzeravatar
GolfR29
VR6-Meister
VR6-Meister
Beiträge: 1653
Registriert: 03.05.2010, 18:51

Re: Mein Vr6 T Projekt 2011

Beitrag von GolfR29 » 20.09.2012, 12:07

Ja das ist mir schon klar Metz :D

Soll auch nicht soweit vom Thema weggehen.

meinte halt nur weil auch öfters meile fahre
mit vollslicks und Drehmoment wird früh anliegen,
da Ladedruck bei 3000 voll da ist.

aber egal gehr hier ja um seinen 4WD Umbau und der ist :up:
Alltag: Audi80 B4 Avant Quattro

Spaß: Golf3 VR6T FWD
Lupo TDi

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag